Beiträge von Khaos

    Jetzt scheint sie ganz hin zu sein, die Kupplung meine Ich... ;(


    Schön auf der Bahn bei knapp 85 Sachen... Klack... Motor aus... und er rollt und rollt und rollt... Das wars, Kupplung schien es garnicht mehr zu geben???


    Was kann passiert sein, wie groß sollte ich den schaden einschätzen?


    Also, der motor dreht einwandfrei. Mit der Kupplung ist nix mehr los, weder über den Kicker (wie anfangs beschrieben) noch mit "gang drin". Es ist aber so, das sich das Lüfterrad mitdrehen will, wenn ich den Kuluhebel ganz durchziehe (paradox!?) aber von Kraftschluss auch hier mal nicht die Spur... ?(


    Was fehlt? Löwensenf? Nee, jetzt mal im ernst? Ich hab mir jetzt erstmal neue Beläge und Scheiben sowie Federn bestellt und hab den Motor jetzt schon in meiner Werkstatt. Brauch ich noch was?


    Hatte schon jemand ein ähnliches Problem, der mir mal nen bisschen Auskunft geben kann?


    Thnx, Khaos...

    Hey Nick,


    vielen dank, aber es hat sich fast von selbst gelöst.
    War heute beim Moppedhändler und hab da nen rest MTX SAE 75W-140 fürn 5er abgestaubt (kost´20€ die satte 1liter-pulle). Altes abgelassen - siehe da, nur mickrige 80ml rausgekommen... *wunder* und läuft wieder, besser als vorher.


    versteh dann zwar nicht, warum die Kulu dann nicht mehr schließt wenn sie trocken ist, aber ...nagut!


    Hab das öl aufgefüllt, und bin dann erstmal so nen bisschen rumgetuckert und plötzlich... Schlusskraft... prööööööörrrrrr....
    ...da war doch glatt noch Saft im Glas!? Cool!!!


    Und das mit dem verglasen, was ich so oft gelesen habe, kenn ich eigendlich nur vom organischen Feststoffreibkörper.
    Denn da ist ja Silizium und son gedönse drin.
    Und soweit ich das jetzt mitbekommen habe, sind die Reibscheiben bei Vespa aus Kork, oder?


    Fazit: öfters mal Öl-Kontrolle!


    Thnx und gute N8 - Khaos


    PS: ich hab da jetzt erstmal 250ml druffgekippt... und nix, kein überlaufen und sonstiges... nochmal 50ml, immer noch nix...
    sach mal wie kontrolliere ich denn, das genug drinn ist?!?

    also, ich weiss jetzt nicht über deinen Endtopf bescheid, aber das mit der ABE ist kein Problem solange die Prüfnummer deines Dämpfers in den ABE-Papieren steht.


    Sonst ist es auch möglich, sich das ganze über den Tüv zu besorgen, wenn Du da jemanden kennst, oder einfach nachfragen. Die haben bei uns z.B. ein Riesenarchiv in dem alle ABE nachzulesen sind (ist für die halt nur nen haufen Arbeit - deswegen kennen) :]


    Viele gängige ABEs bekommst Du auch schon als download im Netz.


    Loud pipes - save Lives - Khaos

    Mehrbereichsöle gehen sicherlich,
    nur besitzen spezielle Getriebeöle wie z.B. das Castrol MTX SAE 75W-140 andere Additive, die das Öl an sich und den Motor besser schützen.


    Es ist zum einen Scheerstabiler, d.h. die Kohlenstoffketten brechen aufgrund der Temperatur und mechanischen Einwirkung nicht so schnell auf und schäumt nicht.


    Es hat zudem einen sehr guten wärmeleitwert was der Kupplung sehr dienlich ist, da diese bei den großen Reibkräften sehr viel Hitze abzugeben hat - sinnvol bei "Rasern" und QM-Drivern, die einen etwas sportlicheren Fahrstil bevorzugen und viel unter Volllast schalten "müssen" :D


    Zudem dämpft es durch seine hohe viskosität gut die Motorgeräusche und begleitende Vibrationen.


    Bei Mehrbereichsöl musst Du aufpassen, da bei normalem Öl (nicht alle) wie es z.B. bei LiquiMoly der fall ist Additive auf Teflonähnlicher Basis verwenden. Senken unheimlich die Reibkraft der Kupplung und Du wirst es scheisse schwer wieder los. Aber i.d.R. steht auch drauf, das Du sie nicht für Ölbadkulus verwenden solltest...


    Ansonsten ist das SAE30 oder 40 erste Wahl, es ist günstig und funzt. Entweder Rasenmäheröl ausm Baumarkt oder direkt vom Rollerhändler.


    cYa - Khaos

    Zitat

    Wasser+Rost oder Schmutz


    wenn Du mal deine Finger damit benetzt und es sich eher krümelig wie schmirgel und nicht ölig anfühlt, ist es Wasser+Rost oder Schmutz.


    Das blockieren kann daher kommen, das evtl. deine Backen runter sind und, in seltenen fällen, auch mal zwei metalle aufeinander sehr starke reibungskräfte entwickeln.


    Stay tuned - Khaos

    Hi,
    hatte vor nen paar tagen das gleiche Prob.
    Nun scheint meine Kulu im Eimer. es kann sein, das Du, so wie es sich anhört, zu wenig getriebeöl drauf hast.


    Wenn der ganze mist trockenläuft, trennt die Kupplung nicht mehr sauber und wird heiß.


    Daraus folgt, das das schalten etwas schwergängig erscheint, eher rupfend wenn du den gang einlegst und nur sehr beschwerlich in den Neutral zurück kommen.


    Wenn Du, so wie Du sagst, ein Newbee bist, nehme ich an, das Du Deine PX noch nicht lange hast (so wie ich *grins*) solltest Du als erstes mal dein Öl kontrollieren und ggf. austauschen - immer besser vorzusorgen als nachzuzahlen :D


    Greetz Khaos

    Hey und Tach...


    Schon mal was von Kuplung verglasen gehört?
    Ich erst seit neuestem... vieleicht hats mich erwischt!? Aber bei Kork?


    Ich hatte das problem, das mir vorgestern das getriebe beim schalten und im Fahrbetrieb nur noch am rupfen war und zu guter letzt nix mehr mit kraftübertragung kam.
    Ich konnte bei gmäßigter drehzahl (der geschwindigkeit angepasst, sofern man das überhaupt so nennen kann) und leicht gezogener Kupplung nach hause tuckern... ;(


    Das kann ich mir nur so erklären, das sich durch das ziehen ein kleiner spalt zwischen den Kulu-belägen mit öl gefüllt hat und dadurch mehr Reibkraft erzeugte, als die "glatten" beläge aufeinander!?


    Noch was, ich bekomme sie jetzt auch nicht mehr angekickt! Das lüfterrad will zwar mit, aber nix! das ist, als wäre die Kupplung gezogen...
    (ähnlich des anderen Beitrages - aber nur ähnlich)


    Was sagt Ihr dazu, gibt es dazu schon etwas? Hab nix gefunden!


    Greetz Ya all - Khaos

    Lallo Leutz...


    Ich heisse Kai bin´79er und komme aus Niedersachsen genauer gesagt, der "kleinen" Stadt Braunschweig...
    Ich selber fahre jetzt seit kurzem eine P200E,ein geiles Teil! :D
    Das gute Stück ist Baujahr ´93 und hat mit 83tsd ne menge Kilometer auf der Uhr und ne Getrenntschmierung. Es ist alles Originoool - und so soll es auch bleiben. (bis auf den Lack und ein paar Rostblumen auf den Trittblechen, da werden wenn ich mal nen bisschen Zeit habe neue bleche eingeschweißt).


    Ich bin vorher eine Yamaha FZR600-Streetfighterumbau gefahren wo allerdings mehr Motortuning als Optik drinnsteckte :]
    Es zog sich dann über nen Golf I GX und einem Opel Vectra EcoTec zu einer (man mag es kaum Glauben) SanYang Husky 125, welches aus Studiengründen nicht anders zu vertreten war.


    Bin gelernter Energieelektroniker fa. Betriebstechnik (alles was man sich unter Strom vorstellen kann) und stecke jetzt im letzten Semester an einer privaten FH für Heilpraktiker in den Prüfungen (hatte heute meine zweite - drei kommen noch) und bin reif für die Insel! 8)


    Da ich an meinen Motoren (und sonstiges) immer alles selber gemacht habe, kann ich bereits auf ein fundiertes allgemeinwissen, was das schrauben angeht, in Form von Tuning,Tipps und Tricks zurückgreifen und hoffe, das ich auch Euch etwas davon abgeben kann...
    Aber nicht das Ihr mich falsch versteht, auch ich habe da noch etwas nachholbedarf, was Zweitakter angeht =)


    Ich freue mich auf ein paar nette Stunden, die ich beim Schrauben und mit Euch verbringen kann...


    Auf dann... Euer KhaosKid - Kai