Beiträge von Matthias_1986

    Das ist doch keine Delle, das nennt sich Charakter! ;) Sprich: Ich würd die Stelle einfach mit Klarlack am Rosten hindern und gut ist. Aber jeder hat natürlich seine eigenen Vorstellungen und Ansprüche was Ästhetik angeht...

    Also meiner Meinung nach sieht der nicht so kaputt/riefig aus als dass man ihn nicht mehr fahren könnte. Reparieren ist da auch nicht wirklich: Einzige Möglichkeit wär die Hälfte zum Laserschweissen zum User Kobold hier oder im GSF zu schicken. Oder auffräsen und mit Membran fahren...
    Ich würd mir eher die Frage stellen warum der so aussieht: Hat sich vielleicht ein Kobenclip verabschiedet? Nicht dass du die Kiste wieder zusammenbaust und dann weiterer Schaden nicht lange auf sich warten lässt.

    Den Schalter hab ich als Ersatz auch überbrückt. Also Grün mit braun oder eben blau von Hand verbunden. Also bleibt wie vermutet nur noch der Spannungsregler. Dann werd ich mir mal einen besorgen und wenns dann immernochnix ist hol ich mir einen DC-Geber und häng die Geschichte einfach an die Batterie. Oder spricht da was dagegen?

    Hallo zusammen!
    Drei Stunden dokter ich schon im Nieselregen rum und langsam verliere ich den Nerv! :-4
    Mein Blinker an der PX (alt) tut einfach nicht wie er soll. Im Leerlauf blitzt er immer nur kurz auf, bei höheren Drehzahlen steigt zwar die Frequenz, aber es bleibt bei mehr so nem Zucken statt einem Leuchten.
    Was ich schon getan habe:
    Mit dem Multimeter sämtliche Leitungen sowie die Fassungen, Kontakte und Masseverbindungen durchgemessen und saubergemacht. Wenn ich den Geber rausnehme und jeweils eine Seite dranhäng leuchtet die auch wie sie soll, also war vor ner Woche die Vermutung der wär schuld. Neuen bestellt, heute eingebaut und der gleiche Mist! Hab auch schon die Backenblinker weggelassen und die Birne einfach vorne dazugehängt: Immer das selbe, also an einen schlechten Kontakt glaub ich eigentlich nicht mehr. Birnenleistung sollt mit 2x21 Watt pro Seite auch passen.
    Langsam gehen mir die Ideen aus was es noch sein könnte. Kann es vielleicht am Spannungsregler liegen? Viele mehr Möglichkeiten gibts ja in meinen Augen nicht mehr.
    Danke für eure Hilfe!

    wie soll ich vorgehen wenn's durchgescheuert ist? neues kabel versorgen und an den kontakten verbinden?


    die schöne variante: kabel durchzwicken und so auch gleich den durchgescheuerten teil wegmachen, schrumpfschlauch drauf, zusammenlöten, schrumpfschlauch schrumpfen.


    die einfache variante: gutes isolierband rum, welches sich nicht nach nem jahr wieder abringelt. ;)


    aber wie chup schon gesagt hat: grün-gelbes kabel kommt aus der hausinstallation, sprich: da hat schon mal wer rumgepfuscht... je nach geschicklichkeit und ausmaß des pfuschs vielleicht über nen neuen kabelbaum nachdenken, dann hast wenigstens deine ruhe!

    Hatte neulich ein ähnliches Problem: Bei mir hat sich das Kabel, das den Wechselstrom für die Beleuchtung führt im Bereich des Lenkers, da wo sichs halt zwangsläufig durchs Lenken ein wenig bewegt, durchgescheuert.
    Mit einem Multimeter bzw. Durchgangsprüfer kommst du solchen Problemen eigentlich schnell auf die Spur. Wenns an einem Multimeter fehlt tuts auch ein einfacher Stromkreis mit ner Glühbirne o.Ä.

    Also falls du die hinteren meinst, die die Klammer für die Sitzbank, den Tank und evtl. den Gepäckträger sichern: Ich hab da ganz normale Muttern genommen auf die Oberseite etwas "Pattex extreme" drauf und angezogen. Halten seitdem schön an ihrem Platz. ;)

    Also ich hatt mal fast das selbe Problem: Vespa lief gut, bis sie irgendwann nach ein paar Kilometern sporadisch stehen blieb. Und dann nach einer Abkühlzeit auch wieder fuhr. Bei mir war aber klar dass der Kolben geklemmt hat, weil das Hinterrad nach dem Stehenbleiben auch blockierte und der Kicker durchrutschte... Des Rätsels Lösung: Ein großes Ahornblatt hatte es irgendwie geschafft angesaugt zu werden und genau auf den Kühlrippen des Zylinders hängen zu bleiben. :-4

    Servus Old!
    Merce für die schnelle Antwort und auch nochmal für den Auspuff! :thumbup:Das erste Anlassen verlief auch schon mal ganz positiv.


    Zwei Fragen hätt ich noch: Zum einen kommt nach dem Öffnen des Benzinhans nach kurzer Zeit Benzin aus dem Vergasergehäuse... Tippe also mal auf eine defekte Schwimmernadel. Könnte es auch noch was anderes sein wie eine zu (wenig) weit eingedrehte Stellschraube?


    Und zum anderen ist das meine erste Largeframe. Ist als weiteres Vorgehen TÜV->Versichern->Zulassen richtig?


    Edith sagt noch dass der vorletzte Gummi leider nicht der zwischen Kabelkästchen und CDI ist. Oder meinst du das Kästchen vorne?