Beiträge von Gianni2008

    Habe leider das problem, dass sich meine Vespa bei mittlere bis hoher Drehzahl sich verschluckt und keine Leistung da ist.


    Habe nach dem Umbauen auf den 75er Dr. eine 75er Hauptdüse drin gehabt und lief erstmal alles ok, als sie dann warm warm, säufte sie immer bei höheren Drehzahlen ab. Nahdem ich die Düse auf 72 geändert habe, ist das Problem leider geblieben, zwar nicht mehr so oft aber nun auch bei mittlere Drehzahl.


    Bin paar Meter mal gefahren so auf mittlere Drehzahl und da war die Zündkerze rehbraun. Danach kurz vollgas und direkt ausgeschaltet, dann war sie recht schwarz, anbei die zwei Bilder. Muss ich beim abstimmen irgendwas beachten? Irgendwie fand ich den Unterschied zu der 72er zum 75er kaum spürbar irgendwie :-/






    Wäre für eure Hilfe dankbar



    Setup
    V50 6 Volt Kontaktzündung
    SHB 16/16 42er ND, 72 HD
    rest org. Bosch W4AC Kerze

    Habe meine Vespa endlich zum laufen gebracht und bin mal paar runden gefahren. Die ersten Runden waren ok, leistung war mittelmäßig, läuft etwas fett (Kerze ist schwarz) bei der 3. Fahrt wurde die Leistung schwächer und die Vespa begann aus dem Vergaser zu blubben beim aufdrehen vom Gas, so als ob eine Blase kaputt geht, ist schlecht zu beschreiben. Weiß einer woran es liegen könnte?


    Vespa V50, 75er Dr. neu, Dellorto SHB 16/16 HD: 75 rest org., Zündung wurde eingestellt.


    Viele Grüße

    Ay Leute,


    so vorab der Motor lief das 1. mal mit dem Choke für etwa 5 Minuten, also der Motor ist davor komplett aufgemacht worden und lief sich noch nie ein davor. Lief auch nie auf Vollgas, war stets auf der Leerlaufdrehzahl ab und zu mal etwas am Gas gedreht. Höchstens mal am Anfang wo sie selbständig hochdrehte kurz.


    Nun war ich heute wieder an der Vespa und hab gesehen, dass der Vergaserraum feucht war. Desweiteren ist das Federbein am Anschluss zwischen Krümmer und Auspuff etwas verölt und die Kerze war ebenfalls an der Spitze etwas verölt.


    Motorsetup 75er Dr. Zylinder und 16/16 Vergaser mit 42er Nebendüse und einer 74er Hauptdüse. Vergaser wurde vorher komplett geöffnet und gereinigt, Schwimmernadelventil ist auch inordnung.


    Aufgrund des Benzins ist nun unten im Vergaserraum die Farbe ab, wie könnte ich das am einfachsten vor Rost schützen?


    Viele Grüße

    In Kontakt kam ich durch das Interesse an ein paar gebrauchten Teilen und fragte ihn daraufhin spontan, ob er mir bei meinem Motorproblem helfen könnte. Er hat sich unverbindlich viel Zeit und Mühe am Telefon gegeben, um mir bei meinem Problem zu helfen. Er schlug mir ebenfalls die Option vor, bei ihm vorbei zuschauen und mit ihm gemeinsam das Problem zu beseitigen.


    Motor ausgebaut, in den Wagen rein und direkt nach Triefenstein zur Blechkutur gefahren. Dort angekommen und während der Arbeit am Motor konnte ich mich überzeugen, dass er wirklich Spaß am schrauben hat und mit viel know-how glänzen konnte. Er sagte nicht nur was kaputt war, sondern versuchte mir das auch an einem Vergleichsmotor zu erklären, sodass man stehts das Gefühl hatte, nicht über den Tisch gezogen zu werden. Zu den Preisen kann man nur sagen, dass diese MEHR ALS FAIR sind, gerade bei einer Revision. Am Ende des Tages schnurrter der Motor wie er sollte und ich verließ seine Werkstatt mit einem Grinsen :D


    Blechkultur
    Kim Lehmann

    Ulrich-Herold-Str. 3
    97855 Triefenstein
    Germany


    www.blechkultur.com

    Ok, dann weiß ich bescheid, wenn ich am Ende das Öl checken sollte, aber auch nur wenn alles andere nicht klappt.


    Die ND ist eigentlich sauber, ist zumindestens neu, werde sie aber mal Testweise von 42 auf 45 erhöhen, kann ja nicht schaden :-)


    Mittlerweile bin ich überzeugt, dass es nur an der Zündung liegen kann, Kompression ist da und die Kerze ist nass, sie muss endlich mal angehen.


    Ich habe sowas auch mal bei meinem Minibike gehabt, da hab ich ewigkeiten versucht das Teilzustarten und am ende war die Standgasschraube beim 18er dello zu weit außen (zu hoch) eingestellt :-/


    Und vielen dank für die ganzen Antworten bis jetzt, bin echt gespannt auf das Wochenende

    Also werde am FReitag die Zündung einbauen und danach (sofern die Vespa trotzallem nicht anspringt) mit dem Vergaser weiter machen und die ND auf 45 erhöhen und die Schwimmerkammer leeren und die HD durchblasen. Der Auspuff scheint offen zu sein, zumindestens kommt was raus beim kicken.



    ich hoffe mal nicht, dass es ein Undichter Simmerring ist. WIe kann ich den am schnellsten Prüfen?

    Also die vom Bild ist die "org." Zündspule für diesen Motor, hatte mir vor paar Monaten alle Teile bereits bestellt, um diese mal auszutauschen, da ich keinen Funken hatte.


    Die aktuelle Zündung die drinnen ist, habe ich mir spontan für 10 Euro in eBay gekauft mit Polrad, für Testzwecke. Die Kabel die zum Kabelkästchen gehen, sind da nicht mehr die besten, deswegen mache ich die neu gemachte rein :-)

    Danke werde ich machen,


    bin jetzt fast mit der alten Zündung durch, habe den Unterbrecher, den Kondensator un die innen liegende Zündspule ausgewechselt.


    Ist das soweit alles klar?


    Jetzt muss ich nur noch das rote Kabel an an den Kondensator und das blaue an das schwarze an der Schraube von der Spule löten oder?





    Weiß jemand, wo ich einen neuen Schmierfilz herbekomme ? Konnte im Internet leider keinen finden, der genau so aufbaut ist :-/