Beiträge von Vespilot

    Die Vespa hat laut Vorbesitzer zusätzlich zu dem DR Satz auch einen Sportauspuff verbaut. Optik ist original,allerdings hat er nirgendswo eine Herstellerangabe. Keine Ahnung was das für einer ist. Erkennt vielleicht jemand von euch um was für ein Modell es sich handelt?

    Das ist ein SITO+ Eine Kopie des ursprünglich für die T5 von Piaggio entwickelten Auspuffs. Vielleicht kann man sagen der Urgroßvater der heutigen sog. Box-Auspuffanlagen.

    Ich bin eben mit dem Rad durch die Stadt. Vor mir ne ältere Dame. Die wurde von einen jungen Rumänen/Bulgaren angesprochen bzw er tat so als ob er nicht reden kann. Hielt ein Klemmbrett mit nen Zettel drauf hin das er Spenden für Taubstummen sammelt. Mit zig Rechtschreibfehlern drin...

    Habe der Dame dann gesagt das sie besser weiter fährt. Das ist Abzocke. Habe schonmal die Polizei deswegen gerufen. Und siehe da,ein Wunder geschieht! Der stumme spricht auf einmal. "Du kannst so oft die Polizei rufen wie du willst. Wir kommen immer wieder" in gebrochen Deutsch.

    Die Dame lachte und bedankte sich und fuhr weiter. Ich habe dann wieder die Polizei gerufen ;)

    Ja, Ja das gibt es hier im Süden auch. Interessant ist zu sehen, wie diese Damen und Herren vor Ihrten Einsatz aussehen...


    Wenn man einmal diese Verwandlung gesehn hat versteht man sofort, dass das für jene ein Beruf ist.


    Einfach nichts geben, nur dann gibt es die Chance das dass verschwindet.

    Also gaaaanz grob:

    Nebendüse (ND) wirkt von Standgas bis 1/4 Gas, also Teillastbereich

    HD (Hauptdüse) im Volllastbereich

    Das Mischrohr führt zur kontinuierlichen Anfettung je nach Drehzahl

    Die HLKD (Hauptluftkorrekturdüse) sorgt für genug Luft im Sprittnebel.


    Die dünne Düse ist die ND

    Die dicke Düse ist eigentlcih ein Düsenstock bestehnd aus HLKD, Mischrohr und HD


    Da gibt es hier und auch im GSF eine vollständige detailierte Beschreibung zu Aufbau, Abstimmung

    und Funktion des SI Vergasers... Ist eine spannende Lektüre und hat mir schon über mache Klippen hinweggeholfen.


    PS: Das da jemand am Vergaser rumfräst, um ihn passend zu machen und das beim Verkauf der Maschine

    nicht dem Käufer sagt, echt ulkig. ( Das andere Wort was mir dazu einfällt kann ich hier nicht schreiben. )

    Vespas siffen nicht, die markieren nur Ihr Revier :-P

    Na ja, die Einen sagen ja so, die Anderen was anderes....:)


    Aber mal ernsthaft, es kommt darauf an was da tatsächlich in der Lache unter Deiner Vespa ist und woher das stammt.

    Es kann sein:

    # 2Takt Öl

    # Benzin/Öl-Gemisch

    # Benzin

    # Getrieböl


    Folgende Quellen kann es bei einer PX lusso mit Getrenntschmierung geben:

    # Getriebe , via Ölablassschraube

    # Getriebe, via Dichtung Motorhälften

    # Getriebe, via Schaltrastendichtung

    # Öltank 2 Takt Öl

    # Lose gerüttelter Vergaser/ Vergaserwanne mit Benzin/Öl Gemisch


    über und über am Motorgehäuse und im Stand tropft dass dann.


    # Schwimmerkammer des SI-Vergasers, z.B wenn die Nadel nicht mehr dicht ist.


    Wie bereits weiter oben gesagt, normalerweise sifft da nichts.

    Getrieböl, egal aus welcher Öffnung ist blöd, denn da sind nur so ca. 250ml im Motorblock.


    Ohne dieses Öl frisst das Getriebe , die Haupt- und Nebenwelle und das Kickstartersegment ,

    die Kupplungsbeläge gehen in Rauch auf...


    2 Takt Öl ist nicht so gravierend, außer es stammt vom losgerüttelten Vergaser. Ein solcher Schaden

    geht einher mit Falschluftabmagern und Hitzeklemmer, oder Klemmer Aufgrund fehlender Schmierung,

    da das Öl durch den losgerüttelten Vergaser nicht mehr zuverlässig von der Ölpumpe in das Kurbelgehäuse gelangt.


    Benzin ist nicht so wild, bedeutet aber auch, dass es im Zwiefel nicht da zur Verfügung steht,

    wo es gebraucht wird, im Brennraum.


    BTW: Bei meiner 200er PX mit 50.000 km ist der Motor trocken.


    Meine Bastelvespa mit 139er Malossi hatte nach ca 30.000 km massivst geleckt

    und bis ich herausgefunden hatte warum und wo, hat es zu lange gedauert (etwa 1000 km).


    Das Ergebnis: Eine Panne zur Unzeit, derbe Flüche und

    ein neuer Kolben, Alu mit Natronlauge aus dem Zylinder herausgelöst.

    Umbau der Vergaserbefestigung von Lussoschrauben auf Gehäusebolzen.


    Alles nach dem Motto: Nicht zur Strafe nur zur Übung.



    Also, schau Dir das ruhig noch mal in Ruhe an und finde den Grund heraus, erst dann kannst Du
    abschätzen, ob das halb so wild ist, oder ob man da besser mal was dran macht.

    Ich war ja lange nicht mehr hier, jetzt weiß mich warum...

    In der realen Welt ist es leichter sich zu treffen...


    Komme aus Mannehim (das Eintragen in die Google -Karte hat nicht geklappt.

    Wenn man den Großraum Frankfurt als einen Kreis von 80 km um die Stadt definiert falle ich so gerade noch rein.


    Ich beobachte das hier ab jetzt mal und wenn es einen Termin gibt, der bei mir noch nicht belegt ist, komm ich vorbei.