Beiträge von Vespilot

    es gibt auch Neulinge, die was lernen Wollen.

    Dafür ist das Forum ideal.

    - Lernen heist suchen, lesen und ausprobieren. -

    Ich kann die schon verstehen, die erst mal auf die Suchfunktion verweisen.
    Was glaust Du wie öde es ist alles hundert mal zu schreiben.

    Ich denke mal, dass 90% der Sachen, die einem beim Vespafahren und-schrauben begegnen irgend jemand anderes schon erlebt und auch hier gepostet hat.


    Als ich 2012 mit meiner Vespa-Zeit angefangen habe, hab ich erst mal ein paar Nächte hier und im Nachbarforum lesend verbracht, um herauszufinden welcher Preis für welche Fahrzeugqualität OK ist.

    Als es dann mit der Schrauberei los ging, genau das selbe....


    Und das beste dabei ist, dass man sehr schnell merkt welche Fragen/Diagnosen/Tips eher schräg sind und welchen man Vertrauen schenken kann.


    Also ich empfehle: lesen, lesen, und sich solange damit beschäftigen, bis man es verstanden hat.


    Du schaffst das!!top-)

    Hier im Forum gibt es einen "Verkaufe Vespa" Bereich.
    In dem anderen Vespa Forum (GSF) gibts auch sowas.


    Kontakt zu den örlichen Vespa-Clubs und Stammtischen kann helfen.
    Auch wenn bei machen verpöhnt, Icxh hab auch bei ebay kleinanzeigen
    vernünftiges gesehen.


    Ansonsten kann ich Dir nur raten, Geduld haben,

    jede Kiste anschauen und probefahren.

    Nicht jeden utopischen Preis akzeptieren.


    Ne fahrbereite PX ohne Sanierungsstau für EUR 1000?

    Da muß man heutzutage wirklich Glück haben!


    Seit es keine neuen PXen mehr gibt (2018) kennt der

    Preistrend nur eine Richtung, steil ansteigend.

    Also, bläulicher Qualm ist immer ein Zeichen für eine Menge unverbranntes Öl.

    Das tritt aber auch bei "abgesoffenen" Motoren auf. Nicht nur im Stand sondern auch
    während der Fahrt kann das passieren.


    Das mit den KuLu-Simmering ist zwar immer möglich. Die Repatatur in dem Fall ist

    aufwändig. Bevor Du das machst, würde ich alles anderen Möglichkeiten, die Dein Phänomen auslösen können, ausschließen.

    Bevor Du den Motor auseinanderreißt, würde ich bei der Fehlersuche von "leicht" nach "schwer"vorgehen:
    • Neuer Sprit/Gemisch.
      Das hast Du ja wohl schon gemacht.
    • Dichtigkeit Benzinhahn prüfen.
    • Funktion der Tankentlüftung überprüfen.
      - Das Loch im Tankdeckel darf nicht verstopft sein.
    • Vergaser revidieren.
      Das hast Du ja wohl noch nicht vollständig gemacht.
    • Dann erst weiter denken...


    Eine vollständige Vergaserrevision umfasst:

    • Komplette Zerlegung
      - Auch die Schwimmerkammer öffnen und alle Teile dort auseinandernehmen.
    • Überprüfung des Schwimmers und der Nadel
      (wenn dieser Mechanismus nicht mehr funzt, kann die Kiste während der Fahrt absaufen.)
      [Gummiüberzug der Schwimmernadelspitze muß unbeschädigt sein.'
      Schwimmer muß luftdicht sein, er darf auf keinen Fall Flüssigkeit einströmen lassen.]
    • Alle Düsen reinigen.
    • Beim Zusammenbau des Vergasers alle Dichtungen neu.
    • Bei Wiedereinbau des Vergasers alle Dichtungen neu
      ( Vergaserwanne/Motor + Vergaserwanne/Vergaser)
      ( Lusso Motoren mit Ölpumpe brauchen da andere als PX-alt Motoren)
    • Den Luftfilter gleich mitzureinigen schadet auch nicht.
    • Vergaser wieder neu Einstellen - Leerlauchgemischschraube und Standgas


    Zur Reinigung gibt es verschiedene Möglichkeiten.

    Ich persönlich bevorzuge die Reinigung im Ultraschallbad.


    Wenn der Motor danach nicht läuft, dann erst weiter prüfen.


    Ach ja, blos weil die neue Zündkerze jetzt nach dem ersten Veruch verölt ist, brachst Du die

    nicht wegschmeißen. Den Ölsabber mit Bremsenreiniger einsprühen und mit einem Tuch
    die Kerze sauber putzen. Dabei aufpassen, das der Elektrodenabstand nicht verändert wird.
    (0,6mm ist der korrekte Abstand)


    Ich wüsche Dir viel Gedult und Erfolg bei der Fehlersuche.

    Also, wenn ich es recht verstehe, gibt's bei meinem alten Model keine Eintragungsprobleme, stimmts ?!


    So würde ich das mal sehen....

    Außer in Hessen vielleicht, da haben so' komische Regelung, daß da eine zentrale Stelle in Marburg zuständig ist. Diese Stelle funktioniert wohl etwas seltsam.Tip:

    Schau nochmal in's Forum welche Papiere Du für einen reibungslosen Ablauf brauchst.
    Da sollte die Suchfunktion hiolfreich sein.

    Dachte nur, weil man immer wieder von Problemen beim TÜV hört.

    Aber das gilt wohl nur für PXn mit Baujahren ab 1990, wenn ich das richtig gesehen habe ?!

    Richtig,

    denn in 1989 sind das erste mal für Zweiradneuzulassungen Abgasgrenzwerte vorgeschrieben worden.

    Dies bedeutet dann eigentlich, dass sämtliche Leistungsveränderungen nur legalisiert (eingetragen) werden können, wenn sie diese Norm erfüllen.

    Da die Hersteller der Tuningzylinder aber keine ABE/Gutachten beilegen

    (sie müßten ja dann die Einhaltung der Abgaswerte bescheinigen), geht eintragen von

    Leistungssteigerung i.d.R. nur mit Einzelabnahme und individuellem Abgasgutachten

    (eher unbezahlbar).


    Gerüchteweise muß es aber einzelne TÜV-Prüfer geben, die dennoch solche Eintragungen

    unbürokratisch vornehmen. Wie sonst hätte meine 1994er PX80 einen Malossio139er eingetragen bekommen können. - Ich hab keine Idee wie der Vorbesitzer meines Rollers das hinbekommen hat.

    Was kostet denn son Schein?

    Kein Plan von den Kosten.

    Bin alt.

    Darf bis 12t fahren

    Aber nur, wenn Du nüber 50 alles 56 Jahre zum Arzt Gehst und dir die 12t verlängern läßt.
    Schau mal in die Führerschinverordnung und die Regeln für das Umschreiben von alten in neue Klassen.

    Da hat sich in den letzten 5 jahren so viel getan, das hälst Du in Kopp nich aus.
    Ich glaub den Bürokraten is langweilig.