Beiträge von Silver

    Komplett zerlegen den Motor!


    Du musst schauen ob das der einzige Fall von Beschädigung an Getriebeteilen war. Mann Mann Mann, was habt ihr gemachtD
    Hört sich ja schlimm an. Die Sachen sind doch unkaputtbar!


    Neue Welle muss auf jedenfall rein. Wenn die nichtmehr richtig rund läuft zerhauts dir relativ schnell die Lager und dann ist mehr als nur das futsch.


    Wegen dem Zerlegen Opa anrufen. Spezialwerkzeug hast DU?

    Achso hatte ich noch vergessen.


    Sangstrahlen 50 bis 100 Euro. Von Bosch nen Schwingschleifer mit dem man in kleinste Ecken kommt, kostet 40 Euro. Mit dem Ding hast du das in zwei Stunden selber gemacht und kannst den Abtrag kontrollieren.

    Willst du mir jetzt erzählen, dass der komplette roller verrostet war? Das glaub ich dir net. Aber davon abgesehen ist ja wohl selbstverständlich, dass man rostige stellen abschmirgelt. Nur ich denke nach dem Sandstrahlen sind die immernoch da, es sei denn du machst das mit ner Pistole. Naja egal ist nicht mein Babe. Wegen Legierung, also ich denke das fragst mal den Pk-Opa wenn du die genaue Zusammensetzung willst.

    Nils net jeder ist so wie wir geartet D


    Meine Mutter hat schon ziemlich doof geschaut, als Sie zu Besuch war und der Motor der PK lag sauber in Einzelteilen auf dem Esstisch verstreut. Aber da my home my castel wars dann auch egal p

    ey hör uf de obba und elles wird guid!


    Was ist eigetnlich dein Ziel. Willste die wieder zum Laufen bringen, oder wirklich komplett restaurieren. Wenn du das Mädel nur wieder zum laufen bringen willst, brauchste keine Werkstatt. Das macht der Opa mit dir und es geht wirklich auf dem Gehweg vor der Garage.


    So wie sich das anhört sinds grad folgende Dinge


    1. Tank ausbauen und reinigen.
    2. Vergaser ausbauen und reinigen.
    3. Neuen Benzinschlauch mit Benzinfilter
    3. Reifen aufpumpen oder neue draufmachen
    4. bisschen spachteln, schleifen und lackieren


    Vergaser einstellen und anwerfen P.....und dann losfahren


    Sorry für das Bissl zahlst du richtig in der Wekstatt und die machens wahrscheinlich netmal richtig!


    Mit dem Opa kann garn nichts schiefgehen, selbast wenn du dich total doof anstellts =D

    Zum Thema Schloß


    Bohrmaschiene mit nem dreier Metallbohrer und rein damit. Huuuiiii das macht sogar richtig Spaß p. Danach den vierer und dann den fünfer drauf. irgendwann kannst du es mit dem Schraubenziehr einfach auftrehen.


    Ich würde aber erstmal versuchen mit ner feinen Zange an einen kleinen Bereich der eventuell noch zu fassen ist, mit der Zange vorsichtig anzugreifen und dann vorsichtig nach oben ziehen. Sobald es nur 1mm rauskam, dirket mit etwas blockieren und die Zange am nun längeren Teil ansetzen. Das geht raus glaub mir.

    Zum Thema Lackieren


    Ich habe mir da ein paar Gedanken gemacht, weil ich das auch noch vorhabe.


    1. Alten Lack entfernen
    Du solltest nach Möglichkeit das Sandstrahlen lassen. Da geht mehr als der alte Lack runter und das ist bei der Karosserie nicht angesagt!!!!!!!!
    Ich habs so gemacht. Alles aus- und abgebaut mit der Karosserie an ne Waschanlage gefahren mit Hochdruck abgestrahlt und dann mit Waschmittellauge und Zahnbürste (90 Grad) das ganze verbackene Fett runtergeschrubbelt. Für 40 bis 50 Euro bekommst nen ergonomischen Schwingschleifer, mit dem du bei Korngrössen um 200 rum nur bis auf die Grundierung den Lack wegmachst. Da darf kein reines Metall zu sehen sein. Viele denken sich nun, ja der Kerl laber Scheiße. Diese Karosserie ist aus einer speziellen Legierung und hat genau die Dicke, damit sie den Belastungen standhällt. Abnahme der Dicke geht auf Kosten der Stabilität, daher wichtig den Untergrund leicht stehen lassen.


    2. Das Lackieren


    Also für die Teile und Karosserie brauchst net extra Füller (Grundierung) für die Sprühpistole kaufen. Da reichen Dosen aus dem Baumarkt. Wichtig ist, dass du alles fettfrei machst vor dem Grundieren. Das geht z.B. mit Silikonspray. Nachdem alles fettfrei ist, trägst du die Grundierung auf. Ich empfehle eine Finish (Basislack) mit Polyacryllacken. Daher brauchste dann auch nen Füller der Polyacryllacke aufnehmen kann. Nachdem der trocken ist, nimmst du nen Baumwollhandschuh (sehr wichtig !!!!!!) und schleifst mit nem 800 nass alles in keinen runden Bewegungen mit den Fingerspitzen glatt. Um so glatter die Grundierung umso glatter dein Basislack. Nimmst du keine Baumwollhandschuhe, so sieht man nacher deine Fingerabdrücke im Basislack. Ich würde den Basislack mit ner Lackierpistole (Düse 1,4 optimal sind 1,3) auftragen, denn Lacke aus der Dose neigen zum verbleichen und verlaufen, wenn sie beim Tanken mit Sprit in Berührung kommen. Sowas sieht dann einfach scheiße aus P


    Zum Schluss in mehreren Schicken (zwei bis drei) ganz dünn den Klarlack auftragen. Danach kannst du Nasen des Klarlacks mit speziellen Klingen oder radierern abziehen. Zum Schluß ne Endpolitur und du kannst das Ding nur noch mit Sonnenbrille anschauen.


    Bevor du dann noch was machst, sollte alles nochmal zwei Tage voll durchhärten.


    In diesem Sinne Silver

    Hm!


    Neuer Motor hört sich ja gut an, aber ich würde gern mal wiessen wieso der ausgetauscht wurde. Das sollte mal deine erste Frage sein. Ansonsten gibt es ne Menge Dinge die an einer Vespa etwas verbraucht oder ganz auszutauschen sind. Um dir jetzt alle Einzelheiten zu erklären fehlt die Zeit und du müsstest wissen wovon ich rede, daher kann ich dir nur Standarttips geben.


    1. Vespa hinten aufbocken oder hochheben und den Motor versuchen seitlich zu bewegen. Ist sie alt und die Transversalaufhängung ausgelutzscht, dann müssen da neue Gummies rein. Ist wichtig für die Fahreigenschaft.


    2. Die Bremsen überprüfen. Laufen sie gleichmässig oder nicht? bzw. bremsen sie überhaupt noch richtig.


    3. Motor anschmeissen und auf den Lauf achten. Gas geben und schauen wie er sich verhällt. läuft er harmonisch und geht direkt mit dem Zug runter und hoch ist er eigentlich ok.


    4. Zündung


    Ach herje weis garnet wo ich aufhören soll *löl*


    Ich geb dir mal nen Tip. Ruf mal den PK-Opa an. Sag Ihm schöne Grüsse vom Silver. Du hast da mal nen paar Fragen. Wenn du das nicht machst, dann bistel selberschuld P

    Naja also das Buch ist toll, aber der PK Opa ist unschlagbar. Mail Ihm mal und er kann dir alles sagen was du wissen musst. Ich hätte ohne Ihn beim Zerlegen des Motors extreme Fehler gemacht, denn im Repbuch stehen nicht die Details. Es ist sehr gut damit man sich als Neuling wenigstens mal einlesen kann, aber wenns um den Motor geht längst nicht ausführlich genug. Glaub mir ich war noch vor Tagen in deiner Situation. Sehr gut sind auch die Explosionszeichnungen vom Rollershop Express. Die kannst du vom Opa auch haben.



    Gruß Silver

    Also der PK OPA (auch Nils genannt ;)) ist das Beste was euch wiederfahren kann. Er kennt sich wirklich sau gut aus. Er hat mich extra nochmals gebeten im Forum für ihn Werbung zu machen.


    Ihr braucht euch nicht zu schämen ihn zu fragen, denn ihm machts Spass und er hat nette Unterhaltung. Er ist ein wirklich lustiger Kerl und ich bin der Meinung, dass sogar Dr. Vespa noch davon profitieren könnte (oder andere die sich sau gut auskennen).


    Also wer fragen hat der meldet sich bei ihm per Mail. Das mit dem Rückrufen tut er auch nur, wenns ne Festnetznummer in Deutschland ist.


    Es sollte nun bald keine Vespa mehr geben die nicht richtig läuft D

    Ok ich geh mal bei Polo oder Louis schauen ob die nen passenden Polradabzieher haben. Wenn das nicht funzt muss ich mir einen bestellen.


    Mal ne andere Frage. Ich geh mal davon aus, dass einige schon vor total verdreckten Motoren standen und die neu aufgemacht haben. Ich will meinen Motor total überholen und nen 75cm³ Zyli draufmachen. Was macht ihr um die wieder zum funkeln zu bringen. Ich dachte in Diesel einlegen und mit der Drahtbürste drüberschrübbeln. Danach ne Politur mit Stahlwolle und zum Schluß Polierschwabbel und Poliermittel.

    Ok das zweitere kannst du vergessen. Das gab es nicht für einem Durchmesser von 20 cm und noch dazu hast du kaum Möglichkeiten das an der Scheibe anzusetzen. Das Erse ist genau das Richtige. Nur frag ich im Forum, weil es braucht das identische Gewinde;) und ich dachte einer weis das eventuell.

    Ok das Buch hab ich jetzt! D


    Ich hab mir mal das wichtigste durchgelesen. Das ist besser wie Alles was ich eigentlich dachte bekommen zu können. Danke nochtmal!


    Ich kanns echt nur weiterempfehlen. Man erfährt wesentlich mehr, als nur wo was hingehört.


    Nur leider hab ich jetzt nen Problem mad


    dazu aber im anderen Thread.

    Hi Leute =D


    Ich habe gestern meine PK 50 XL total zerlegt. Nun kommt der Motor dran. Nicht dass ich mir nicht trauen würde die wieder richtig zusammen zuschrauben, aber ne Perperaturanleitung oder Explosionszeichnungen wären schon net schelcht. Ich habe im Forum leider dazu nichts finden können, kann auch sein, dass ich blind war -_-


    Naja wie auch immer, wenn jemand weis wo ich das für meine Pk 50 herbekomme oder zum downloaden bereitstellen kann wäre ich sehr damkbar.