Beiträge von Ambareno

    Moinsen aus dem hohen Norden.
    Ich habe ein Problem mit meiner P80X, Bj. 81 ohne Getrenntschmierung:


    Ich muss ca. 20x den Kickstarter treten, bis sie anspringt. Vorher läuft aber noch etwas Benzin aus dem Loch, durch das man die Leerlaufgemischschraube einstellt am Motorblock hinunter (Gummipropfen ist vorhanden und fehlt nur punktuell.) Am Abend vorher ist noch alles trocken und läuft dann beim Starten/ Kickstarter treten voll.


    Infos, damit ihr mir Tipps geben könnt:
    - Zündkerze (NGK BE8S) ist neu und funkt
    - Vergaser habe ich gereinigt (Dichtungen allerdings nicht erneuert).
    - Benzinhahn ist neu und schließt. Zündspule ist neu.
    - Zündkerze wird beim Starten nass!
    - Ich bin gestern gefahren, habe kurz vorm Ausstellen den Benzinhahn zugedreht, in der Hoffnung, der Vergaser ist heute morgen leer und sie springt sofort an...da doch auch der Benzinhahn neu ist.


    Könnte es an der Schwimmernadel liegen? Könnte das alleine der Grund sein, obwohl der Benzinhahn dicht ist und auch über Nacht geschlossen war???
    Könnte die Zündeinstellung verstellt sein und Grund dafür sein, obwohl das Kerzenbild gut ist und sie im Betrieb keine Aussetzer hat???
    Oder könnte eine falsche Einstellung der Gemischschrauben beim Zusammenbau des Vergasers Grund allen Übels sein???


    Ich brauche eure Hilfe und Tipps, wie ich nun in welcher Reihenfolge die Fehlerquelle suche.


    Oder haben diese Modelle im Allgemeinen Startschwierigkeiten?
    Bitte helft mir!!!


    Vielen Dank im voraus!
    Gruss Arne

    Nun ja, ich dachte mir schon, dass das, was auf den Bildern zu sehen ist, nicht normal sein kann. Damit habe ich hier auch wohl einen Nebenkriegsschauplatz aufgemacht. Über das Startproblem vom Vergaser, hin zum Zylinder. Ich vermute, dass mehrere Gründe das Startproblem erklären können:
    Der Roller wurde von einem Rentner auf dem Campingplatz hin und her gefahren, war seit vielen Jahren nicht angemeldet (Kurzstrecke) und hat wahrscheinlich Jahrelang keine Streicheleinheiten geniessen dürfen. Jetzt habe ich auch noch festgestellt, dass im Tank das Sieb und das nach oben zeigende Röhrchen umgekippt sind und frei im Tankboden liegen. Über die SuFu habe ich gelesen, dass dadurch der Benzinhahn ausser Kraft gesetzt wird: selbst wenn er geschlossen ist, läuft Benzin in den Vergaser. Meine Schlussfolgerung wäre dann folgende: Tank bzw. Benzinhahn undicht, Benzin läuft ungehindert in den Vergaser, weil dort zusätzlich auch noch die Schwimmernadel undicht ist, und der Vergaser läuft voll. Ergebnis: Startprobleme. Hinzu kommt der undichte Zylinderkopf/ Zylinder < Kompressionsverlust. Ist das soweit richtig? Puuhh, ich glaube ich sollte den Motor ausbauen und mal komplett überholen und checken lassen. Als Neuling bekommt der 'sich nachziehende Rattenschwanz' da eine ganz neue Bedeutung :-( Verdammte Biester!
    (Sollte ich mein Problem in einem neuem Thread aufmachen?)


    Wie gehe ich am Besten vor, um das/ die Probleme zu beheben?


    Gruss Arne

    Erstmal 'Danke' für die Antworten und Hinweise.
    Ich habe den Vergaser auseinander gebaut, gereinigt und wieder zusammen gebaut. War ziemlich viel Dreck drin. Anschliessend Roller gestartet und eingestellt. Lief auch wieder. Zündkerze gewechselt. Mein Problem besteht aber weiterhin.
    Es ist so, dass ich vorhin gezählte 24x (!) den Kickstarter treten musste, bis sie ansprang. Im Luffiltergehäuse sammelte sich bereits Sprit, der dann durch die Öffnung in Höhe der "Leerlaufgasgemischschraubenöffnung" am Motorblock hinten hinunter lief. Die Zündkerze war klitschnaß, obwohl der Roller ca. 10 Minuten im Leerlauf lief. Anschliessend habe ich mal spasseshalber den Zylinderkopf abgebaut: Zylinderkopf, Zylinderoberfläche und Kolbenfläche waren ebenfalls nass.
    Bitte lacht nicht, falls das Festgestellte 'normal' sein sollte. Ich bin noch neu auf dem Gebiet. Dass aber der Sprit hinten hinunter läuft, ist bestimmt nicht normal.
    Ich stelle mal Bilder als Dateianhänge vom Zylinderkopf und Kolben rein. Vielleicht kann ja mal jemand sagen, ob dass so aussehen muss. Und vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, womit meine Startprobleme zusammen hängen können. Ist es tatsächlich die Dichtung der Schwimmerkammer?
    Vielen Dank!

    Moin Moin


    Ich möchte euch hier eine Frage stellen, die ich nicht in der Lage bin zu beantworten:


    Meine P80X startet nur sehr schwer, wenn sie kalt ist. Ich muss im Schnitt 12-16 Mal den Kickstarter treten, bis sie kommt.
    Jetzt habe ich festgestellt, dass die Gummidichtung des Vergaserdeckels an einer Stelle eingerissen und undicht ist.
    Meine Überlegung ist nun: Kann das die Startschwierigkeiten erklären, weil der Vergaser evtl. 'falsche Luft' zieht, oder bin ich da komplett auf dem Holzweg? 8| :whistling:
    Wenn das nicht der Grund dafür ist, gibt es doch bestimmt jemanden unter euch, der einem Laien auf diesem Gebiet helfen kann, oder?!


    Vielen Dank im voraus.


    Gruss aus Bremen

    Moinsen


    Ich komme aus Bassum und suche ebenso interessierte zwecks gemeinsamer Ausfahrten etc.
    Ich fahre seit Mai eine P80X Bj. 81. Habe zwar keine zwei linken Hände, aber die Zweitakter sind für mich auch Neuland ;-)


    Gruss arne

    OK.
    Dann hätte ich noch ein zwei Fragen, die hier bestimmt auch schon zu Hauf gestellt wurden, deren Antworten ich aber nicht finden kann:


    - Wenn ich auf z.B. 135 ccm DR umrüste - MUSS ich die Düsen ändern, oder läuft der Motor mit der zur Zeit eingebauten auch? Wenn ja, welche werden in der Regel verbaut?
    - Wenn ich das Kupplungsritzel tauschen will, müssen auch Dichtungen ersetzt werden? Welches Spezialwerkzeug, das ich noch nicht besitze, muss ich gleich mitbestellen? (Diese Frage bezieht sich auch auf den Teil bzgl. des Zylinderumbaus.)


    - An was muss ich noch denken oder beachten?


    Danke schon mal für eure Bemühungen mir weiterzuhelfen.


    Gruss aus Bremen.

    Moin Moin,


    ich habe ein zwei drei Fragen im Bezug auf den o.g. Umbau eines Kupplungsritzel.
    Ich fahre eine P80X Bj. 81 mit 14700 km, die unter günstigen Umständen (wenig Gegenwind!) Vmax 77 kmh schafft.
    Ich wohne auf dem platten Land..ohne Berge also!


    Ich möchte die Endgeschwindigkeit erhöhen und erreiche das u.a. durch den Einbau eines Kupplungritzels mit 22 Zähnen. Ich muss darauf achten, dass ich das Ritzel für die PX und nicht für die Sprint bestelle. Soweit habe ich mich bereits belesen.


    Meine Fragen lauten:
    - reicht es tatsächlich aus, nur das Ritzel auszutauschen oder sollten während dieses Arbeitsgangs auch gleich andere Teile (Dichtungen, o.ä.) getauscht werden?
    - welches Spezialwerkzeug brauche ich?
    - sind die Einbussen im Bezug auf die Beschleunigung erheblich?
    - ich meine etwas von Ritzeldurchmesser 105 / 107 gelesen zu haben??? Auf was muss ich achten?
    - wie hoch in etwa kann die erreichte Vmax werden?


    Danke für die Antworten und eure Bemühungen!!!


    Gruss aus dem hohen Norden!

    Hallo,


    eine Frage: Wenn ich nur das Ritzel von 20 auf 22 Zähne tausche, und den Zylinder bei 80 ccm belasse, dann fährt der Roller zwar schneller, isr aber im Anzug träger?! Richtig? Daher macht es doch Sinn auf 22 UND 135 ccm zu wechseln?! Richtig?
    Muss man beim Kupplungsritzel ausser das Ritzel an sich noch andere Teile erneuern? Dichtungen o.ä.?


    Danke für die Antworten an einen Neuling ;-)

    So, denn ma ich:


    Ich heisse Arne, bin 38 und wohne ca. 25 km südlich von Bremen in der Nähe von Bassum / Syke.
    Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter.


    Eine P80X Baujahr 81 kann ich seit wenigen Wochen mein Eigen nennen. Eine Vespa zu besitzen, war schon immer mein Traum. Bin auf dem Gebiet noch absoluter Neuling und hoffe hier im Forum einiges Wissenswertes erfahren zu können.
    Gleichzeitig suche ich Gleichgesinnte, die Bock auf regelmäßige Ausfahrten etc. haben und so wie ich keinem Club angehören, weil sie nicht wissen, wo es Clubs/ Gruppen oder einfach nur nette Leute gibt, die Neulinge wie mich mit- bzw. aufnehmen und mitfahren lassen würden.


    Also Leute, meldet euch, wenn ihr so wie ich keine Lust habt alleine zu fahren und nette Leute kennenlernen wollt und aus dem Raum Bremen kommt !!! 8)


    Gruss Arne