Beiträge von gerade62

    Eigentlich hätte ich eine seriöse Antwort erwartet, keine so blöden Bemerkungen. Wäre ich Experte, würde ich mich wohl nicht in einem Forum erkundigen. Aber scheinbar bist Du auch nicht in der Lage, einen technischen Ratschlag zu geben, sondern nur heiße Luft abzulassen.


    zornige Grüsse

    hat jemand Erfahrung oder einen Tip, wie ich die Federn am Besten abbekommen und nach dem Ausbau der Bremsbacken wieder hinbekomme?
    Wie ich den Bremszylinder dann aus- und einbaue , weiß ich auch noch nicht genau. Vielleich kann mir jemand mit gutem Rat beiseite stehen?


    Grüsse

    Habe gerade hinten die Bremstrommel entfernt. Herausgekommen ist ein Bremszylinder an dem beidseite braune Brühe sickert. Ist wohl die angedrohte Undichtigkeit. Im Bremsflüssigkeitsbehälter war auch fast keine Flüssigkeit mehr. Das war wohl die Ursache für das Aufblinken der Bremswarnleuchte beim Pedaldruckwegnehmen.


    Grüsse

    Na, dann probier ich es mal mit Bremsflüssigkeitswechsel, dann seh ich schon ob sich etwas verbessert. Habe meine Cosa erst seit ein paar Wochen und weiß daher nicht, wie alt die Bremsflüssigkeit ist. Bisher hat das mit dem Bremsen einwandfrei geklappt, habe mich schon über die besonders gut wirkende Bremse gefreut. Nur einmal hat die Bremsleuchte etwas länger aufgeleuchtet, das war während einer kurzen Fahrt. Seitdem nicht mehr. Plötlich ist jetzt das Bremsenproblem aufgetaucht. Vor daher glaube ich nicht, dass es an der Bremsengrundkeinstellung liegen kann........oder sehe ich das falsch?

    Warum setzt die Bremswirkung erst nach mehrmaligem Bremsen richtig ein. Zunächst muss ich stark auf das Fußbremspedal treten um einigermaßen verzögern zu können. Außerdem leuchtet seit kurzem ab und zu mal kurz die Bremswarnleuchte auf.


    Wer weiß wie man den Zusatztank im Helmfach montiert, habe alle Kleinteile dabei, außer dem Benzinschlauch.