Beiträge von tupackiss

    Hi


    Also den Filzring habe ich jetzt weggelassen. Wenn ich ihn reinmach dan kann ich den vergaser nicht ganz draufschieben da fehlen immer 3-4mm - Ohne Filzring geht er ganz rein.


    Wenn der vergaser nicht ganz drauf ist, dann zieht er die luft wahrscheinlich durch die 4 schlitze am vergaser dort wo er auf den Ass kommt - dadurch das er nicht ganz drauf ist, zieh er die luft dann durch diese schlitze da diese ja nicht ganz zugedeckt sind.


    läuft ohne Filzring bis jetzt ohne Probleme.....


    MFG

    Hi


    Wollte demnächst bei meiner PX80 nen 125 er Motor eintragen lassen. Bei der Unbedenklichkeitsbescheinigung steht das der Motor die Nummer VNX1M haben muss. Nun hab ich einen 125er Motor gefunden, jedoch hat der die Nummer VNL3M. Kan ich den auch nehmen oder brauch ich auf jeden fall den Motor mit der VNX1M Nummer?



    MFG

    Hi


    Also der Vergaser ist komplett neu udn 100% Dicht. Der Filzring Dichtet meiner Meinung nicht ab......der Vergaser wird ja auf den Ass draufgesteckt und fertig. der Filzring sitzt ja auf dem Ass und füllt den raum zwischen Ass und Ass-Kappe aus - oder lieg ich da falsch? habe nähmlich einen neuen Filzring bestellt und der passte vom durchmesser nur so da drauf



    Werde gleich mal den Dichtring auf der Lima Seite kontrollieren


    Besten Dank! :)

    Hi


    Also den Ass hatte ich komplett neu abgedichtet, der Vergaser ist ja Neu. Simmeringe sind auch alle Neu. Könnte es eventuell damit zusammenhängen das der Vergaser nicht richtig auf dem Ass sitzt? Wenn ich den Filzring weglasse, dann kann ich den Vergaser um die fehlenden 3mm weiter draufschieben.


    Den Wellendichtring werde ich noch überprüfen....woran sehe ich das er nicht 100% Dicht ist?


    MFG

    Hi


    Heute habe ich endlich mal eine ausgiebige Probefahrt mit der PK50s unternommen. Der Roller ist für meine Freundin und Sie hat sich schon Wahnsinnig gefreut 8o8o8o Alles lief super, nur die Schaltung ist ein wenig schwammig und man merkt nicht wann ein gang reinspringt aber man kann so fahren.


    Zum Ende hin drehte Sie aufeinmal hoch und wollte nicht runter mit den drehzahlen. Ich hab sofort die Zündung ausgemacht und danach Sprang Sie nicht mehr an. Zuhause angekommen hab ich das Teil ein wenig geschoben und schon lief sie wieder. Als sie im Stand dann normal lief, habe ich ein wenig Bremsenreiniger in richtung Vergaser+Ansaugstutzen gesprüht und Sie ging dann sofort aus - Falschluft?


    Die Kerze ist übrigens dunkelgrau.....Vergaserabstimmung ist original......Flügelschraube 2 umdrehungen rausgedreht - sonst alles original. :whistling:
    Der Vergaser ist nicht ganz auf dem Ansaugstutzen drauf da der Filzring ein komplettes draufschieben nicht erlaubt......Brauch ich den Filzring? oder kann ich den weglassen?
    Hab da sonst keine Erklärung für....der Vergaser ist Neu also kanns auch keine defekte Dichtung sein.


    Könnt ihr helfen?


    MFG

    Hi


    Da die Vespa nun endlich vernünftig läuft, habe ich noch die guten Teflonzüge von Scooter-Center reingebaut. :thumbsup:


    Schaltung funktioniert auch, jedoch kann ich den Schaltgriff ca. 1cm vor und zurückdrehen ohne das er schaltet. Beim fahren merkt man dann kaum welchen gang man erwischt.


    Wie bekomm ich dieses Problem in den Griff? :whistling:



    MFG

    Danke für die Antworten


    Ich denke mal ich verde es dann verzinnen und die Seitenbacken veschweissen. :)


    Wie genau mach ich das mit dem Verzinnen? woher bekomm ich das Material und wie siht das aus? ?(


    Kann ich so auch größere unebenheiten ausbessern?


    MFG

    Hi


    Wäre es empfehlenswert an der Karosserie meiner PX80 etwas zu spachteln? Wollte Tunnelrücklichter verspachtel und einige Unebenheiten vom schweissen der Blinkeröffnungen dazu auch.


    Habe gehört das der Spachtel von den Vibrationen rausgedrückt wird und rausbröckelt....bevor ich mir da die neue Lackierung versaue frage ich deshalb lieber nach :-)


    Wie sieht es mit den Aussparungen in den Seitenbacken aus? ICh weiss nciht genau wie man die genau nennt, es sind die Aussparungen parallel zur unterkante der Backe. -->Kann ich die Einfach zuspachteln oder wie macht man das am besten?


    Vielen Dank schonmal



    MFG

    Hi


    Habe mir nun eine 2.te Vespa gekauft...eine PX80 Bj.93


    Ich hätte da ganz gerne ein Großes Nummernschild, deswegen wollte ich einen 125er Motor einbaun und Eintragen lassen.


    Wie sieht es mit dem Tüv aus? Die letzte Tüv-Vorführung war 1999 und seitdem ist das gute Stück Stillgelegt.


    Kann ich dann einfach mit dem neuen Motor zum Tüv und den Eintragen lassen? Muss ich auf etwas achten weil der Roller ja immerhin über 8 Jahre lang net angemeldet war - also Stillgelegt.


    Habe noch Tunnelrücklichter Verbaut.....Sind die Legal? muss ich die Eintragen lassen? Habe da leider keine Infos drüber.



    Vielen Dank schonmal




    MFG

    Hi




    Habe folgendes Problem:




    Wenn ich bei laufendem Motor den Schlüssel umdrehe zum ausmachen, bleibt die Vespa an. Zum Antreten muss ich die Zündung auch net anschalten. Angeschlossen ist eigentlich alles richtig.



    Den Schlüssel kann ich mir also sparen....ein Dieb leider auch... :-(



    Jemand ne Idee?

    Hi



    Seit knapp einem Jahr bin ich nun an dem Ding am schrauben und so langsam sollte das Teil laufen.


    Es ist eine PK50s bj. 85.




    Den Motor habe ich komplett neu abgedichtet und alle simmeringe erneuert. Der Vergaser ist ebenfalls komplett gereinigt worden und neu abgedichtet.



    Das Problem:



    Nach Stundenlangem hin und herschieben springt das gute Stück an und läuft ganz gut (mit gezogenem Choke). Wenn ich dann nach einer Weile den Choke wieder reindrücke, geht die Drehzahl runter und ich muss dann das standgas etwas höher schrauben. Trotz allem wird die drehzahl immer niedriger auch wenn ich die standgasschraube reindrehe um die drehzahl zu erhöhen, es bringt nix. Sobald ich aber den choke wieder ziehe dreht das teil hoch.


    Wenn ich nun ohne Choke immer etwas Gas gebe, geht das teil nach einer Weile einfach aus oder der dreht einfach so hoch ohne das ich gas geben muss und geht dann direkt aus.



    Ich versteh das ganze net mehr ich bin schon so lange am rumschruaben und hab schon echt alles versucht. Hab sogar ne neue Lima gekauft. Vom Ansaugweg ist alles nochmals abgedichtet worden. Den vergaser hab ich komplett abgedichtet und alle dichtungen erneuert.



    Ich muss hinzufügen das der Roller über 10 jahre in der Scheune Stand und der komplette vergaser voller Harz war. Ich hab alles ganz gut rausbekommen und gereinigt nur in den "Kanälen" ist noch etwas drin aber da komm ich net dran und Ultraschall bringt da auch nix da ich den vergaser bestimmt 5 mal im Ultraschallbad hatte.




    Ich bin verzweifelt bitte helft mir :-)





    falls einer aus der nähe 33330 kommt bitte melden :-)

    Hi


    Endlich geht meine Lima udn ich konnte weiterschrauben. Die Vespa läuft jetzt (PK50S)



    Das Probelm:


    Wenn Sie an ist läuft sie ca. eine minute stabil im stand udn fängt dann an langsam runterzudrehen... das heisst ich muss zwischendurch immer bissl gas geben. Wenn ich Gas gebe dann blubbert sie nur ein wenig als würde die Nadel zu hoch stehen (ich weiss er hat keine Nadel aber bei meinem Roller (180ccm Gilera runner) war das genauso wenn die nadel zu hoch war.)



    Nun muss ich nach einigen sekunden immer mehr gas geben damit sie anbleibt und zum schlus schließlich geht sie aus.




    Woran kann das liegen?


    Mit offenem Benzintank passiert das selbe. ?(



    Ich weiss echt nciht mehr weiter der VErgaser ist auch sauber und der schlauch zum Tank ist schön kurz sodas ich den tank vorne nur ein wenig raussbekomme um mit einem schraubenzieher den hahn aufzudrehen.





    Ich hoffe ihr könnt helfen ich bin mit meinem latein am ende.




    MFG :rolleyes: