Beiträge von KaiXD123

    Also einen Lichtschalter mit 2 Stufen hab ich definitiv an einer PX nach nicht gesehen. Dein neuer ist der normale und sollte gehen. Wahrscheinlich verschwinden dann auch die anderen Probleme.
    Lass die stecher der Hupe nicht so frei rumhänge, denn da ist bei einschalter Zündung Strom drauf und der Rahmen ist ja Masse. Und die Hupe schnarrt nicht, ist bei dem Baujahr verboten. Sie wurde mal "fachgerecht" restauriert, oder?

    Also ich hätte schiss mit so was gebasteltem rumzufahren! So Elektrikkonstruktionen enstehen, wenn ein Kfzler, der sich mit schön logischem 12v Gelichstrom auskennt versucht Vespa 6v Pseudo-Wechselstrom zu reparieren.
    Bau mal alle Birnen raus und guck mal was da an Watt draufsteht. Klingt bescheuert, MÜSSEN aber ganau die richtigen sein, sonst seigt die Spannung schnell mal auch 20-60V und seltsamer Weise brennen alle Birnen durch.
    Stelle mir grad vor, was mit dem Tank voll Bezin passiert, wenn das Gebastel grad hochgeht. 8|
    Gemisch MUSS immer genau gemischt werden, sonst sieht man ja was passiert und Öl aus der Tube? Mischen geht mit Messbecher, Ölflasche und zur not auch Taschenrechner.


    Edit meint noch: Teilsyntetisches Öl reicht auch. Vor 30 Jahren fuhr man auch reines Mineralöl.

    Ist halt die frage ob sich das sooo lont. Ich Will dich gewiss nicht davon abhalten, aber eine PX Tankanzeige hat meist eine kurze Lebensdauer. Ich hab auf jeden fall nur selten ne PX mit vollfunktionsfähiger Tankanzeige gesehen.
    Es gibt 2 Möglichkeiten: Tank mit entsprechender Öffnung für den Tankgeber+Tankgeber besorgen. Deine PX ist wohl eine sogenannte PX alt(also die frühe Version mit kleinem Tacho und Kontrolleuchten getrennt davon)
    Dann müsst man auf PX lusso Tacho(Modell nach PX alt, mit serienmäßger Tankanzeige), inkl neuer Lekkopfabdeckung und dafür umgeschricken Kabelbaum wechseln


    Oder:


    und:


    Und man hat gleich Uhr+Drehzahlmesser

    Hab mir nur gewundert, weil du den Motor so orginal machen willst. Insgesammt würde ich das als gute Basis sehen, aber wirklich sagen, wie viel dran zu machen ist kann man erst nach dem Strahlen in Natura sehen

    Ein Originalmotor läuft problemlos mit teilsytesynthetischem Öl. Als die gebaut wurde fuhr man nur Mineralöl und das hat auch super funktioniert. Syntetisches Öl schadet sicher nicht, bringen tut es aber nichts, höchstens mit nem 30PS+ Motor auf der Rennstrecke.

    Mir kommt es so vor als sei der Rahmen vorne verbogen. Wie gut die Basis ist weiß man bei einer Nachlakierten erst nach dem Sand-,bevozugt Glasperlenstrahlen. Dann weiß man wo gespachtelt wurde etc.
    Ich an deiner Stelle würde den Dr drin lassen(merkt kein Schwein, du bist 16-7 und fähst sie wohl als Kleinkraftrad?), denn so kommt man zumindest halbwegs mit. Mess mal deine Höchstgeschwindigkeit mit GPS auf einer graden, ebenen und windarmen Strecke.

    Kolbenfresser war das wohl nicht, wenn dann kein schlimmer. Ob man den Zylinder noch weiter verweden kann sagt dir wohl der Honemann ;) Ein neuer Kolben ist aber auch nicht viel teurer: Honen ca 30€ + Kolben 50€. Mit nem Polni oder Malossi(PX166 2-) ) kann man auch was nettes anstellen

    Ich werde nicht das Gefühl los, dass der Rahmen vorne einen Knick hat. Bilder sind dafür meiner Meinung nicht aussagekräftig genug. Wurde die schon mal lakiert oder noch O-Lack?
    Hast du beim Vergaserwechsel auch die Düsen gewechselt?
    60 Kmh klingt doch stark nach DR. Einfach mal den Kopf demontieren und du weißt bescheid.