Beiträge von tonitest

    Mein Arbeitgeber (große Versicherung) hat eben mitgeteilt, daß jedem Mitarbeiter, der noch ins Büro will/muss, ab kommenden Montag täglich ein freiwilliger Selbsttest zur Verfügung gestellt wird (aktuell 2 Tests kostenlos pro Woche). Einlass ins Gebäude ist aber auch noch ohne Testergebniss möglich.

    Hygiene- und Abstendsregeln gelten und werden auch eingehalten.

    Allerdings arbeiten bei uns aktuell - wie oben schon geschrieben - 80 % bis 90 % der Kollegen nicht vom Büro aus, sondern meist von Zuhause.

    Ja, ich bin froh, daß ich das machen kann, wir die technische Ausstattung haben und weiß dies auch wirklich zu schätzen! (Meine Frau hat zwar auch nen Bürojob (tlw. mit Kundenkontakt, nun per Telefon), sie muß aber 3mal die Woche rein, da die Technik (Laptop, Telefonie etc) fehlt und die Geschäftsführung ihren MA nicht vertraut).

    Nein, bisher noch nicht. Ich bin am überlegen in den nächsten Tagen einen Versuch bei der Zulassungsstelle zu starten.

    Als ich vor 3 Jahren bei der Zulassungstelle war, um mir den Schrieb von Piaggio für die Bestellung der Zweitschrift abstempeln zu lassen, haben die MA der Zulassungstelle bei der Polizei angerufen und nachgefragt, ob die FIN sauber ist.

    Meine ABE hatte ich noch (und auch mit auf dem Amt), war aber total unleserlich (inkl. FIN), daher habe ich die Zweitschrift beantragt.

    Bleib da bei der Zulassungstelle hartnäckig aber freundlich und bestimmt. Lass Dich notfalls vom Sachgebietsleiter beraten, bzw bitte den Sachbearbeiter, den hinzuzuiehen und eine pragmatische Lösung vorzuschlagen.


    Vlt ein anderer Ansatz: Mache eine Einzelabnahme bei TÜV/Dekra o.ä.

    geh mit dem Gutachten zur Zulassungstelle und dann entweder als Einzel-Betriebserlaubnis abstempeln/erteilen lassen oder freiwillig zulassen. Dabei müßten die dann auch gegen die KBA-Datenbank prüfen.


    Da Du in FFM wohnst, kann dir eventuell auch Rita dort weiterhelfen, Du erreichst sie aber hier gar nicht mehr, sondern im GSF. (Oder Du fährst mal bei Ihr in der Werkstatt vorbei).

    Warte kurz... Funktioniert bei den von mir rein gesetzten Scheinwerfer keine ab und aufblendefunktion?

    Nee. Der von Dir rein gesetzte Scheinwerfer hat nur Standlicht (mit Sofitte) und Fahrlicht (Abblendlicht mit Birne 12V/25W, Sockel: P26s).

    Schau mal was bei Dir drin ist. Wenn Du Fahr/Abblendlicht und Fernlicht hast, ist es wohl eine Birne mit Sockel Ba20d, gibt es mit 25W/25W und 35W/35W:

    Externer Inhalt www.sip-scootershop.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hat aber auch jeder Motorrad-Laden (bspw Louis, Polo) und vermutlich auch die Plastik-Roller-Händler.

    Brauchst also nicht unbedingt bestellen.

    In welcher Branche werden denn tägliche Tests verlangt?

    Oder ist es ein Angebot für tägliches Testen?

    direkt "verlangen" im Sinne von Testpflicht kann der AG das sicherlich nicht (Ausnahme im medizinisch/pflegerischen Bereich)

    Er kann aber von seinem Hausrecht Gebrauch machen und sagen "Du kommst hier nur mit negativem Testergebnis rein" und "die Tests stelle ich Dir kostenlos zur Verfügung".

    Spannend wird es arbeitsrechtlich, wenn ich mich weigere, mich zu testen/testen zu lassen, vor der Tür stehe und meine Arbeitskraft dem AG anbiete, der diese aber aufgrund eines nicht vorhandenen Testergebnisse nicht abrufen/mein Arbeitsangebot nicht annehmen will. Wahrscheinlich wird der AG dem AN weiterhin entlohnen müssen.


    Aber ich finde es gut, daß so viele AG die Tests mittlerweile freiwillig anbieten (mein AG auch, 2mal in der Woche kostenlos, komme aber auch (noch) ohne Testergebnis ins Gebäude, wenn ich denn mal aus dem mobilen Arbeiten von Zuhause aus dort hin wollte. Bei uns arbeiten seit ca einem 1 Jahr im Büro nur noch 10 % bis 20 % der Kollegen, der Rest mobil). Der Rest der AG bekommt nun bald auch noch einen Tritt in den Hintern von Kollegen Heil.

    Und ja, es ist eine Win-Win-Situation, so weit denken aber einige AG leider nicht.

    War definitiv eine PK 50 XL. Ist ein Modell aus Italien mit Blinker. Gleiches Baujahr wie meine '87

    Ah, ok. Dann scheint 1987 in I ein Schnarre zulässig gewesen sein, in D nicht (mehr).

    Willst Du Deine in D auf den Markt gekommene Vespa hier legal bewegen, kommst Du mMn nicht um die Hupe drumherum. Ob das jemanden interessiert bei Kontrolle, Unfall etc: vermutlich eher nicht. ABE dürfte mit Schnarre statt Hupe aber erloschen sein.

    Gestern hatte ich die Möglichkeit meine Vespa mit der Vespa von dem netten kabelbaumspender zu vergleichen. Tatsächlich hat seine PK XL 50 keinen Hupengleichrichter und eine schnarre. Laut ihm war die so ab Werk bzw er hat sie so gekauft. Irre

    War das wirklich eine PK 50 XL?

    Oder vlt eine PK50 s?

    Mit/ohne Blinker?

    Deutsches Modell oder Import?


    Irre, merkwürdig etc. Ja, Zustimmung, aber da gab es wohl zig unterschiedliche Varianten und ob die alles so in D zulässig waren bzw. sind?

    Ich frage mich eher, ob das zulässig ist.

    Also ob Du in deiner PK überhaupt eine Schnarre einbauen darfst oder ob Du nicht eine Hupe einbauen musst.

    Siehe auch den Text zu der von Dir rausgesuchten Schnarre vom SCK und den von Menzinger verlinkten Beitrag bei Wespenblech.

    Endgültige Aufklärung bringen da wohl nur Blicke in die Zulassungsvorschriften, die zur Zeit der Erteilung der ABE galten, sowie die ABE selbst (nicht die Abschrift zum Mitführen, sondern ein eventuelles umfangreiches Gutachten).

    Ich vermute, daß die Schnarre für Deine PK nicht zulässig ist und Du um eine Hupe (inkl. Kabelziehen und Gleichrichter) nicht herumkommst.