Beiträge von Tuberbox

    Vielen Dank für den Tipp mit den neuen Düsen. :) Hat gewirkt und sie läuft jetzt wieder wie neu. :D;(:D
    Man oh man, also wenn ich das gleich am Anfang gemacht hätte, dann wäre ich in 2 - 3 min fertig gewesen. Naja dafür ist der Motor jetzt eben generalüberholt und markiert jetzt nicht mehr dauernd das Revier. :P
    Aber so richtig verstehen kann ich den Fehler noch nicht . Alle Löcher, durch die man bei den Düsen durchsehen kann, waren auch absolut frei. Auch die anderen Löcher hab ich alle mit ordentlich Druck durchgepustet. Habe da auch wirklich keins vergessen.


    Wie ist das eigentlich mit der neuen Zündgrundplatte? Kann ich die erst mal bedenkenlos so grob bei der 19° Werksmarkierung lassen oder muss man ich das schon mal besser exakt mit einer Blitzpistole einstellen?

    Danke für die Antworten. :)


    Also ich hab mir die Videos mal angesehen und daraufhin den Vergaser zusätzlich noch mit Bremsenreiniger gereinigt. Der Vergaser müsste jetzt wirklich absolut sauber sein. Jedenfalls glänzt der fast schon. Die 3 Düsen hab ich auch ordentlich durchgepustet.


    Hab die Vespa daraufhin durch Anschieben auch anbekommen, allerdings läuft der Motor weiterhin sehr unrund und stottert stark (geht während der Fahrt immer kurz aus/an/aus/an) bis er auch wieder komplett ausgeht. Wenn man Vollgas gibt und der Motor erst mal dreht, dann kann man auch weiter gut beschleunigen und auch den 4 Gang voll ausfahren. Sobald man allerdings langsam fährt, also nur wenig Gas gibt, fängt das stottern nach kurzer Zeit an. Im Standgas bleibt er nur an, wenn man stark Gas gibt. Dreht man im Stand hoch, dann hört das Stottern auf.


    Ich bin jetzt am überlegen, ob das an der neuen Zündgrundplatte liegen könnte.
    Konnte die jetzt erst mal ja nur grob über die Markierung am Gehäuse justieren. Eine Abblitzpistole hab ich leider nicht.

    Hallo liebe Vespa Community


    Bei meiner Vespa (PK 50xl2) besteht aktuell folgendes Problem, für das ich einfach keine Lösung finde:
    Der Motor lässt sich nur schwer bis gar nicht starten. Durch Anschieben im zweiten Gang zündet der Motor oft ein paar Mal und geht wieder aus, sobald man aufhört zu scheiben. Gelingt es doch den Motor zu starten, dann läuft er sehr unruhig und bringt auch keinerlei Leistung. Sobald man kein Vollgas mehr gibt, stirbt er ab.
    Das Problem trat sehr plötzlich auf. Ich bin mit der Vespa problemlos (ohne das mir was aufgefallen wäre) zum Baumarkt gefahren und als ich 30 min später zurückfahren wollte, ging eben nix mehr.


    Ich habe das Problem erst mal bei Vergaser, Zündung oder Falschluft vermutet und deshab folgende Sachen ausprobiert:


    Ich hab jetzt aktuell keine Idee mehr, was ich noch machen könnte.
    Alle Versuche und Reparaturen haben nichts gebracht. Das Problem besteht noch immer genauso wie beim ersten mal.


    Hoffe das von euch vielleicht jemand noch eine Idee hat, was ich noch ausprobieren könnte oder mir vielleicht sogar sagen kann, warum ich blöd bin und das Offensichtliche übersehe.
    Ich hänge sehr an meiner Vespa und will das Fahrzeug nicht aufgeben.