Beiträge von stinger75

    Die Pumpe ist eine Aquarium Pumpe die allerdings mit 12 Volt betrieben wird. Gibt`s bei e Bay. Der Druck ist ca.0,4 Bar.

    Damit die Pumpe nicht gegen ihren eigenen Druck pumpt, habe ich diesen kleinen Schnitt im Schlauch gemacht,als sogenanntes Überdruckventil. (von unten nach oben geschnitten )

    Zu den anderen Fragen, der Benzinfluß ist vorhanden, beim Abnehmen des Schlauches vom Vergaser läuft die Suppe wie verrückt, aber trotzdem das Rucken.

    Bevor man irgendwelche anderen Sachen ausprobiert, einmal kräftig in den Entlüftungsschlauch blasen, sofort die Öffnung mit einer Schraube oder Pinselstiel verschließen und dann "volles Rohr" fahren, kein Rucken mehr::: Pumpe installieren.

    Immer noch Rucken, leider eine andere Ursache.

    Allen ein schönes Wochenende !!!!


    Michael

    Ich bin mit meinem "System" sehr zufrieden. Es gibt keinerlei Probleme, die Pumpe habe ich jetzt so elektr. angeschlossen, das sie bei Zündung an, läuft. Damit der Druck nicht zu hoch wird (0,4 bar) habe ich in den Plastik Schlauch einen kleine Schlitz von unten nach oben geschnitten, so wirkt es als Überdruckventil.

    Ihr könnt ruhig darüber schmunzeln oder lachen, aber Düsen Tauscherei, Vergaser zum Schwimmergehäuse aufbohren, CDI und Pic erneuern, habe ich mir damit erspart.

    Vielleicht baut es ein gestresster Cosa Fahrer nach. Bilder stelle ich noch ein. Versprochen !!


    Allen eine gute Fahrt, und jetzt ab ins Winterlager.


    Gruß, Michael

    Habe jetzt das Problem auf meine Weise gelöst. Da ich ja schon in meinem vorigen Beitrag geschrieben habe, das, wenn der Benzindruck erhöht wird, (bei mir durch Luft durch den Entlüftungsschlauch reinblasen ),habe ich eine 12V Aquarium Luftpumpe installiert. Auf der Batterie Seite Mikroschalter im Helmfach. Keine Probleme, selbst bei 1/2 Liter Sprit im Tank.

    Kosten: knapp 10€

    Ich gehöre auch leider zu den "stolzen" Besitzern einer Cosa 1 200 mit E start und e Choke. Bei mir ist das Problem wie oben beschrieben. Habe stundenlang die Foren durchkämmt um das Problem in den Griff zu bekommen.

    Mein letzter Versuch, um den Fehler zu lokalisieren war: die Benzinzufuhr zu "optimieren".

    Habe den Entlüftungsschlauch aus der Vertiefung geholt, dann mit aller Kraft reingeblasen, danach sofort mit einer Schraube verschlossen. Somit hatte ich einen kleinen Überdruck im Tank.

    Sofort losgefahren, und siehe da, 105Km/h, für ca. 2Km,dann war der Überdruck abgebaut und die Ruckelei ging von vorne los.

    Es liegt also einwandfrei an dem schlechten bzw. langsamen Benzinfluss.

    Benzinschlauch, Pickup Zündung, Vergaserreinigung, alles habe ich erneuert bzw. gereinigt.

    Mein Latein ist am Ende

    Für alle ein schönes Wochenende !!

    Gruß, Stinger75:-7