Beiträge von Scharnhorst

    Vielen Dank!


    Dann muß ich mal wieder bestellen. Den SIP-Krümmer will ich auch noch, habe noch den Ori-Engpaß dran.

    Ob der viel bringt, keine Ahnung. Ist mehr der Vollständigkeit halber. Der gegossene Ori mit seinem Knick ist irgendwie sooo, keine Ahnung, der tut einfach optisch schon weh.

    Ich schraube halt grad eher an der Ape, die Wespe läuft ja sauber.

    Aber Mario, du hast mir vielleicht einen Tip. Ich habe unter Technik ein Frage gestellt, die vielleicht unter geht. Ich suche eine Tankgeberdichtung für die Kleine und finde im Netz beim besten Willen keine, nur die größere für die PX oder halt einen kompletten Tankgeber mit Dichtung.

    Hast du einen Tip?


    Viele Grüße,


    Paddy.

    4 Kiloeuronen, da kann man schon etwas Dichtmasse erwarten. Warum am Gaser damit sparen.

    Eigentlich sollte man den Motor öffnen und gleich alles kontrollieren, oder?

    Bei den Bildern ist es doch eher unwahrscheinlich, daß die inneren Verschleiß-Kandidaten getauscht worden sind, wenn nichtmal eine neue Gaserdichtung spendiert wurde...


    Gruß Paddy.

    Ich war ja noch was schuldig.

    Bin jetzt auf 98er HD (gefühlt immer noch leicht zu fett, ganz oben raus drosselt sie leicht, wenn die Drosselklappe ganz offen ist und die volle Menge aus dem Steigrohr gezogen wird. Ich tu mich aber schwer, das Verhalten so eines Gasers zu erfühlen. Schieber, idealerweise mit Nadel fühlen sich ganz anders an. Da sind die Schieber ohne Nadel schon komisch irgendwie, von dem Geschwür mit Klappe ganz zu schweigen).

    Von den neuen Rollen aus POM sind jetzt die 16mm, 4,0 gr drin. Die Teflon hatten tatsächlich schon leichten Verschleiß.

    Sie fährt laut Tacho tatsächlich Strich 60, stürmt aber bis 55 recht ungestüm los. Wirklich richtig angenehm flott.

    Macht sich auch an Steigungen bemerkbar. Steige mit zwischen 5 und 7 % Tacho ziemlich genau zwischen 50 und 55 ohne Probleme.

    Um an einer Steigung unter 50 zu fallen, braucht es mehr als 10 %.

    Ich finde es top so, mehr braucht es eigentlich nicht, schöner Traktor.

    Viel schneller geht mit der Kiste eh nicht (braucht es für mich auch nicht), insofern ein schönes Setup in Summe.

    Jetzt muß ich einen Simmerring suchen für die Bremstrommel hinten, der ist glaub hart. Bremse wird etwas schlechter und ich habe einen ganz leichte Ölfilm in der Felge...


    Viele Grüße,

    Paddy.

    Hallo liebe Kollegen,


    meine Wespe sabbert unterm Sitz. Nach über 30 Jahren sind Tankdeckeldichtung und Tankgeberdichtung hart.

    Tankdeckeldichtung kein Problem, neu bestellt. Tankgeberdichtung finde ich ums Verrecken nicht. Bei SIP und bei ScooterCenter gibt es eine für die PX, aber die ist 55 mm oder so im Durchmesser und zu groß. Sie sollte ca. 48 oder so sein.

    Zuhauf finde ich den kompletten Geber mit Dichtung, aber die Dichtung alleine nicht.

    Hat mir jemand von euch einen Tip, wo ich das Ding herkriege?

    Aus einer Matte ausstanzen geht schlecht wegen dem Bajonettverschluß. Da braucht es die Rippen oben und unten, die den Weg mitmachen. Und ein O-Ring ist auch doof, den verwurschtelt es wegen der Form der Flächen, hätte ich gesagt.

    Langsam glaube ich, daß ich den kompletten Geber bestellen muß, wenn ich endlich Ruhe haben will...

    Danke schonmal,


    Gruß Paddy.

    Metall auf Metall mit nicht zu großem Klebespalt Loctite Welle/Nabe. Schiebesitz mit dem Kleber hält abartig gut.

    Geht bei größerer Hitze wieder auf, kann also mit viel Temperatur wieder gelöst werden.


    Bei Kunststoffen ist es halt so eine Sache. Polyolefine (PP und PE) kann man eigentlich gar nicht kleben so richtig.

    Andere schon, aber irgendwie ist es schon gern mal so, wie es Fantine beschreibt. Irgendwann geht es wieder auseinander. Ich schiebe das so ein Bißchen auf den Kunststoff, der halt schon etwas gealtert ist.

    30 Jahre oder länger altes Plastik zu kleben ist so eine Sache.


    Generell ist es auch ein Materialbewegungsthema und der E-Modulunterschied zwischen Klebstoff und zu klebenden Teilen.


    Die ganze Kleberei beim Kfz während der Montage funktioniert mit dem richtigen Kleber sehr gut, aber im Alter dann...

    Aber die kriegen ja auch die unmöglichsten Kunststoffe lackiert und es hält.


    Gruß Paddy.

    Dann hoffen wir mal das die Kiste hält. Ich weiß ja nicht, wieviel Nummer zwo schon zu mager rumgeheizt ist mit dem Verhältnis 0,038 Düse zu Luft. Ich finde das eigentlich schon nicht mehr mager, das läuft bei mir eher unter "ich habe die Düse aus dem kleinen Gaser genommen, der Große Gaser kam ohne". Da reden wir ja nicht mehr von ein zwei Größen daneben.

    Einmal die Landstraße runter, um V-max zu ermitteln oder doch etwas mehr.

    Egal, ich drücke die Daumen.


    Gruß Paddy.

    Am ehesten kann man sich mit Teilen aus der Ape 50 helfen.

    Der Knopf hat auch 6 mm Stangendurchmesser und ist ähnlich lang, habe gerade geschaut. Vielleicht muß man eine neue Nut einbringen.

    Auch der Zug ist praktisch gleich, nur halt viel länger. Da müßte man halt kürzen.

    Ebenso die Klammern könnten passen.

    Für ca. 20-25 Euronen bekommt man Zug, Knopf und die zwei Klammern.

    Ich würde, wenn ich nix Originales finde, das Ape-Geraffel bestellen und mir daraus helfen.


    Viele Grüße,


    Paddy.

    Ja jetzt fällt es mir erst auf! Ich denke die ganze Zeit, was meint der Gute mit "niemals eine V50 Bank auf eine PK". Von einer V50 war doch nie die Rede.

    Aber auf dem Bild sieht man es ja deutlich, die Chili-Schote paßt ja geometrisch überhaupt nicht.


    War komplett von der Farbe abgelenkt...


    Gruß Paddy.

    Die Länge ist alleine glaub nicht ausschlaggebend.

    Ich selbst bin fast 1.90 und passe in die Ape, weil meine Beine lang sind.

    Andere sind gleich groß, stoßen aber mit dem Kopf oben an.

    Je nach dem, wo das Scharnier Hüfte sitzt, nimmt das sicher auch Einfluß auf die Art, wie gut und wo genau man auf der Wespe sitzt.

    Denke ich zumindest. Wobei ich mich beobachte, etwas weiter hinten zu sitzen (nicht viel, vielleicht 5-8 cm), wenn meine Tochter nicht auf der Wespe mitfährt und es dann recht bequem ist.

    Wenn sie dabei ist, fühle ich mich etwas zu nah am Lenker. Bin mir deshalb auch nicht sicher, ob ich auf einer Mono so perfekt sitzen würde...

    Vielleicht bilde ich es mir auch ein.


    Gruß Paddy.

    Dann sag ich doch noch was zur Farbe, meinen Senf zur Form hast du ja.


    Auf dem Bild meine ich zu erkennen, daß du Weißwandreifen montiert hast.

    Jetzt wird hier öfters über den Trend zu braunen/beigen Sitzbänken gelästert, aber zu den Weißwandreifen, die ja so ein bißle auf gediegen alt machen sollen, macht sich meiner Meinung nach die hellbraune besser.

    Die rote Bank ist dann schon eher die, nennen wir es mal, fetzige. Die beißt sich etwas mit dem Stil der Reifen.


    Aber nun ja, das ist eben Geschmack. Ich bin zum Bsp. nicht so der Fan von Weißwandreifen, wenn es nicht ins Baujahr paßt (sofern überhaupt jemals Vespas mit sowas ausgestattet waren ganz früher).

    Auf einer PK also eher nicht.

    Gut finde ich, daß du die Ori-Griffe wieder montieren wolltest. Auch das finde ich jetzt eher passend.


    Meine PK ist komplett schwarz seidenmatt pulverbeschichtet. Habe ich mir nicht rausgesucht, habe es dann aber so fertig gemacht.

    Die Felgen und Trommeln sind nach wie vor silber, die Schriftzüge ebenfalls schwarz matt, Blinkergläser schwarz. Keine Spiegel. Das Einzige, das nicht schwarz oder silber ist, ist das blaue Emblem.


    Mir gefällt's, vielen nicht.


    So eine PK gab es auch nie, aber was soll's...


    Gruß Paddy.

    Hast du wegen der Farbe oder wegen der Form gefragt?


    Die Farbe überlasse ich jedem selber.


    Was ich generell an den Monos auf einer PK schön finde, daß der Radius des Blechs nach oben weiterläuft.

    Je nach Ansicht wirkt die Ori irgendwie nicht harmonisch. Aber das stört mich komischerweise nicht immer, nur manchmal.

    Wenn meine kleine Tochter nicht ab und zu mitfahren würde, hätte ich spaßeshalber mal eine Mono bestellt und montiert.

    Wie bequem oder unbequem eine Mono ist oder um wieviel besser eine von PKXL ist, kann ich nicht sagen.

    Ich habe eine aus dem Zubehör, die der Original nachempfunden ist. Ich weiß nicht mal, ob die schlechter oder besser als die tatsächliche Ori ist.

    Aber der Hintern tut mir auf jeden Fall nicht weh auf meinen doch eher kürzeren Strecken.


    Gruß Paddy.

    @Fragsteller:


    Mach doch mal eine etwas größere Düse rein und schau, ob du zufrieden bist.

    Der Versuch wäre es mir wert. Sie wird wahrscheinlich etwas früher zu machen dann und untenrum nicht schwächer.

    Könnte schon deine Lösung sein und wäre einfach zu testen. Kaputt gehen kann auch nix.

    72 HD auf 19er Gaser finde ich dünn...


    Gruß Paddy.

    Oh Mann,


    ich dachte, ich habe etwas weiter oben durch die Blume schon gesagt, was ich von Dr. Vespas Alu-Variorollen halte/gehalten habe.

    Da reibt jetzt Alu auf Alu...

    Also wenn man es sich aussuchen kann, welches Verschleißteil den Löwenanteil des Verschleiß übernimmt, sollte man sich vielleicht für das einfacher zu ersetzende entscheiden...


    Wenn du jemand hast, der diese Röhrchen aus Alu gedreht hat, kannst du den vielleicht nochmal dazu motivieren, ein paar Rollen aus Kunststoff zu drehen.

    Wenn du kein POM nehmen willst (warum auch immer), dann nimm irgendein Plastik und verkürze die Wechselintervalle, aber kein Alu.


    Gruß Paddy.

    Ja, POM natürlich, sorry.


    Handelsname Delrin von irgendjemand.

    POM-Filament hatten wir mal gekauft zum Testen...naja, echt Käse zu drucken.


    Interessant wäre noch ein spezielles Material. IGUS macht Kunststoffgleitführungen mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten. Die haben auch Halbzeuge.


    Sicher auch ganz OK, aber bestimmt teuer.

    Das Filament von denen kostet ein Vermögen und haftet (oh Wunder) praktisch kaum auf der Druckplatte.

    Was das chemisch ist, habe ich noch nicht hinterfragt.


    Gruß Paddy.