Beiträge von NikoX79

    So der Auslaß wurde erweitert und die finalen Zeiten sind mit 0,8 mm Fudi:


    117° 182° 32,5°


    die QS beträgt 1,8mm damit bin ich fertig mit fräsen und hab die Schnauze auch langsam voll. Meine Freundin übrigends auch :love:


    Der Malle-Kopf hat einen Gummi O-Ring, die Kupfer-Kopfdichtung wird nicht verbaut. Langsam muß die Karre auch wieder zusammen, da wohl sehr kurzfristig ein Umzug über 650 km ansteht und wir vor Ort 2 Gefährte brauchen.

    Hab grade meine Steuerzeiten mit 0,8 FuDi gemessen. Wenn die Quetschspalte paßt will ich ohne die Malle Kupfer-Kopfdichtung fahren.


    Auslaßzeit 176°
    Übestrom 117°
    Vorauslaß 29,5


    Welle
    Öffnet bei 108 v.OT und schließt bei 65 n. OT


    Denke im Großen und ganzen ist das schon IO, oder was meint ihr?? Um Hilfe wird gebeten

    Die Silentgummis rauben mir den letzten Nerv!


    Tagesplan war Gummis reinmachen und gehäuse lacken. Morgen frei genommen um den motor zusammenzubauen. Ich hab 4 Std. gebraucht um das kleine Gummi auf der KuLu-Seite raus zu bekommen. ;(


    das kleine ging dann auch gut wieder rein. Das große hat 48 mm, genau wie bei SIP beschrieben und geht nicht rein :cursing: habs am ende sogar angeschrägt nichts zu machen. werde mir wohl morgen die teure variante für 23 EUR besorgen, die gleich mit führungsrohr sind. da hat das große nur 40 mm???


    gehst du auf einstellungen, browse und hochladen. ist kein hexenwerk



    ups, edith sagt auf dateianhänge, nicht einstellungen. dann noch in den beitrag einfügen fertig. da der ein oder andere in der arbeit mitliest, sind die hochladeseiten meist gesperrt und die bilder nicht sichtbar. also alles in allem so die bessere lösung

    das der betrag von der gezahlten einkommenssteuer abgezogen wird versteht sich ja von selbst - oder? .


    die ausgaben wie fahrtkosten, werden vom brutto abgezogen und nicht von der steuer. daraus entsteht ein niedrigeres brutto was dann versteuert wird. die differenz der zu zahlenden steuern auf altem und neuem brutto ist dann die erstattung. also ist deine antwort wohl falsch

    Je nach Fertigungstoleranz kann das abweichen. Wichtig ist, dass die Schmierbohrung fuer das Nadellager nicht vom Simmerring verschlossen wird.


    besten Dank. nach dem ich den ring aufgeschnitten hab, komme ich zu dem Ergebnis, das ich ihn bündig einsetzen muß. die wölbung an der schnittseite vom ring kommt durch das aufmachen:



    YYYYYYYYYYYYYYYeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaaaa klatschen-)klatschen-)klatschen-)klatschen-)froehlich-)froehlich-)froehlich-)


    heute war großkampftag bei der post. wurbelkelle und lüfterrad und neue tastatur sind gleichzeitig angekommen. der kaba hat auch die zapflager oder wie das heißt verschweißt. war zwar nicht gewünscht aber OK und ein Gewinde absolut sauber nachgeschnitten und auf 1,5 bzw. 2,5 zu 100 gewuchtet.


    Der Kobold hat auf 1576g Abgedreht. gewünscht waren 1700g. wollts halt nicht übertreiben. na ja nehme es jetzt wie es ist 8)


    Besten Dank von hier an die Herren. Fotolovestory: :love::love::love:



    wenn du ohne die Haube fährst wird die Luft nicht zum und um den Zylinder geleitet ---> zu heiß ----> Klemmer. Da gibts bestimmt welche die das schon in der Praxis getestet haben/erfahren durften


    mehr luft ist generell immer besser. der sinn das die luft von unterm tank kommt, ist aber den Luftstrom zu beruhigen. den Ansaugschlauch zu einem nach vorne zeigenden Loch in der Backe zu führen bewirkt das gegenteil. im übrigen ist meine Backe nach unten offen, da brauch ich keine kleinen Löcher durch die Luft strömt, zu bohren. ein kompressor/turbolader könnte was bringen, wurde aber im GSF schon ausprobiert.

    Na dann mach ich dir mal ein Foto von meinem...;)
    Ich meine auch nicht platt wie ne Flunder oder so... Nur, dass die Flächen, die in die Gangräder greifen halt etwas plattgedrückt werden und dadurch an den Aussenrändern Grate bekommen haben, die da dann für kleine Verbreiterungen sorgen, die wiederum weniger einstellungstolerant sind... ;)


    motorrevision, rundumschlag inkl. bearbeitung des dr135


    hier sieht man, was ich meine. besonders auf dem dritten bild.


    ich denke ihr meint trotz unterschiedlicher begrifflichkeiten das selbe 8)

    Asls erstes würde ich mit den Einstellschrauben an der Schaltraste die Züge straffen bzw. richtig einstellen. Wenns dann nicht besser wird schließe ich mich meinen Vorrednern an. Rundumsorglospaket ist geil :thumbup: aber schreibt sich auch schnell. Ist aber auch ein 100er + 3-4 Tage arbeit. Also Züge einstellen, Gaytriebeöl kontrollieren und wenn das nicht hilft dem Motor was gutes Tun in Form neuer Verschleißteile.

    Die verfluchten Simmeringe. Es geht um den KuWe-Ring auf der Lima-Seite.

    1. wird der von außen eingedrückt also von der fotoseite, oder von innen bevor das lager reinkommt?
    2. wenn von außen, wie tief? eher bündig oder ca 1 mm rein, oder bis zum Lager rein?? hab wie man evtl. erkennen kann, beides gemacht ( er ist schräg drin). ein neuer ist vorhanden, würds es nur gerne diesmal richtig machen.


    Falls man auf den fotos was erkennen kann:



    Hab immer noch das Silentgummi-Problem. Das Gummi ist zwar raus, aber was jetzt? das Rohr geht ja komplett durch. Wie bekomme ich diese Scheibe ab, um das Gummi drauf zu bekommen?



    UP!


    müßte das nicht am ende, wo das lilentgummi drauf kommt ein steckbares rohr sein was in das hauptrohr gesteckt wird? also das 2. gummi rauspopeln und dann mal das komplette rohr rausziehen? ZU HILFE