Beiträge von 125vnb6

    ich habe jetzt das Blaue Kabel vebunden mit masse an dem Spannungsregler und dann halt zur birne. Aber die Birne leuchtet sehr schwach also glimmt nur

    So wie du das jetzt beschrieben hast passt was bei einer spule dann nicht oder ?


    Überlegst du beim Schreiben auch?

    Was heißt denn "ich habe da blaue Kabel verbunden mit Masse an dem Spannugsregler"?


    Damit wir Dir vernünftig weiterhelfen können, musst du präzise erklären wie du vorgegangen bist.


    Ist an der ZGP etwas gemacht worden?

    Eventuell Kabeln getauscht worden, sodass die Kabelfarben nicht mehr stimmen?

    Klar hast am grünen Kabel Saft, da es einerseits den Zündladestrom für die CDI liefert (im dreier Strang zur CDI, das Rote liefert den Zündimpuls und weiß ist die geführte Masse) und im zweiten Strang des Motorblockes (blau, grün, schwarz) zum

    "Zündschloss" geführt wird um dort bei Stellung "off" den Ladestrom gegen Masse abzuführen. Somit kann kein Funke mehr aufgebaut werden.

    Wenn du einfaches Voltmeter hast, entsprechen die abgelesenen Werte nicht den Tatsächlichen, da das Gerät nur bei sauberen Sinuswerten ein halbwegs effektives Ergebnis zeigt. Wenn dann noch der Regle dazwischen ist kannst das Ergebnis fast schon vergessen.

    Wichtig ist aber das du grundsätzlich im AC- (Wechselstrom) und nicht DC-Modus (Gleichstrom) misst !


    Nimm den Scheinwerfereinsatz und verkabel den mal mit dem Spannungsregler direkt, dann sollte die Birne bei laufenden Motor schön leuchten. Wenn dem nicht so ist, dann hat entweder die Lichtspule auf der ZGP oder der Regler einen Defekt!


    Und gehe jetzt wirklich schrittweise voran, nicht das du unnötig sämtliche Bauteile mit einem satten Kurzschluss belastet.

    Nein, du musst dich einfach vom Motorblock weg Stück für Stück Richtung Lenker arbeiten. Nachdem keiner von uns (bzw. ich) den Aufbau des SIP-Kabelbaumes kennt, wirst halt auch einiges messen müssen um ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen.


    Anfangen würde ich bei der ordentlichen Verkabelung beim Motorblock.

    Mir überlegen wo sinnvollerweise der Spannungsregler platziert wird und den mal verkabeln. Den Bremslichtschalter kontrollieren (Öffner o. Schließer) und dann Richtung Lenker arbeiten. Wenn du das Bremslicht und Rücklicht nicht geschalten haben möchtest. Also das bei einer gewissen Lichtschalterstellung das komplette Licht auf aus ist, dann kannst zur Versorgung dieser zwei Lampen direkt nachdem Spannungsregler parallel abgreifen. Den Bremslichtkreis führst logischerweise über den Bremslichtschalter.

    Solltest du versuchen auf den momentanen Kabelbaum aufzubauen, dann nimm bitte unabhängig der Farbe für das stromführende Pluskabel und Masse den stärksten vorhandenen Kabelquerschnitt.


    Auf die Schnelle noch gefunden, beim Lichtschalter kann es dann noch Probleme geben.

    Ist eine elektronische (12Volt), sowie ich es vermutet habe.


    Damit wirst du ein wenig mehr Zeit investieren müssen damit da alles klappt.

    Entweder du strickst den bestehenden Kabelbaum um oder verwendest einen der für den Umbau von Unterbrecher auf elektronische Zündung gefertigten Kabelbäume. Das Umstricken solcher Bäume setzt aber ein gewisses elektrotechnisches Grundverständnis voraus!

    Du kannst leider hier nicht einfach nur Kabeln verbinden, da sich die Zündungen vom Prinzip unterscheiden und dementsprechend auch die Kabelbäume anders aufgebaut sind.


    Bei den Unterbrecherzündungen sind die einzelnen Kreise auf Masse gelegt

    und Strom fließt erst beim "Öffnen" eines Schalters. Während bei der elektronischen Zündung durch "schließen" des Stromkreises die Lampen versorgt werden.


    In deinem Fall bedeutet das, der Bremslichtschalter muss ein Schließer sein, gleiches gilt für den Hupenknopf (Schnarre mit 12 Volt Wechselspannung ist auch ein eigenes Thema).


    Das blaue Kabel der ZGP ist das ungeregelte Versorgungskabel (+) für das Bordnetz. Das schwarze die geführte Masse (-) . Wird dann in der Regel je nach Ausführung in den (3 Pin) Spannungsregel geführt. Anschluss schwarz (Masse) und zweimal gelb( G G bei einem geregelten Kreis). An dem einen gelben Pin wird der ungeregelte Strom eingeleitet, an der anderen kommt er geregelt heraus.

    Danach werden über den zentralen Massepunkt und dem geregelten stromführenden blauen (+) Kabel alle Verbraucher über den Lichtschalter angespeist. Die Hauptverteilung erfolgt im Lenker, davor ist eine Abzweigung zum Rücklicht über den Bremslichtschalter im Bremspedal.

    Da du bei der CDI einen zweiten grünen Steckplatz hast wird dieser mit dem Killtaster im Lenkerschalter verbunden. Also grün von der CDI über den Verteilerkasten am Motorblock mit dem roten Kabel verbunden.

    Ich habe deine Artikel jetzt mal auf die Schnelle durchgeschaut!

    Ohne dem Schaltplan vom SIP ist das allerdings auch ein Rätselraten.


    So wie es ausschaut hast schon mal den falschen Schalter!

    Der wäre für Betrieb (60099000) mit Fern- und Abblendlicht somit sind die Pins und Kabelfarben anders belegt und auch die Lampenfassung mit den Anschlußmöglichkeiten des Scheinwerfers ist anders ausgeführt.


    zum Vergleich:

    Art.Nr. 60093000


    deiner sollte dieser sein für die D-Ausführung

    60093000

    wenn du da die Farben vergleichst, dann passt der zu dem von mir oben eingefügten Schaltplan.

    Da hast du den klassischen Kabelbaum der deutschen Spezial mit Lenkerendblinker.

    Wenn du den richtigen Kabelbaum in den richtigen Farben hast brauchst du die Kabelfarben nur verfolgen und verbinden.


    vespaonline.de/wsc/attachment/154724/

    Ansonsten über die Positionsnummern verfolgen und verbinden. Setzt aber voraus das da nicht irgendwelch Nachbauschalter etc. mit anderen Belegungen verbaut ist!


    Immer dazu schreiben welches genaue Modell es ist. Ich habe eine V50 Spezial V(x)B3T ist zu wenig, vor allem wenn man es nicht mal schafft das Präfix genau abzuschreiben. Es gibt die V50 Spezial in den unterschiedlichsten länderspezifischen Ausführungen. Jede hat einen anderen Kabelbaum, andere Schalter und auch Zündgrundplatten. (mit Blinker, ohne Blinker, mit Schnarre/ohne Schnarre, mit Bremslicht/ohne Bremslicht, mit Fern und Abblendlicht oder ohne, Tachobeleuchtung und Fernlichtkontrollleuchte etc. etc.)



    Wenn Dir geholfen werden soll, dann musst auch du Dir die Mühe machen und genaue Informationen liefern und uns nicht einfach nur drei Fotos um die Ohren knallen und dazuschreiben "ich verzweifle"


    1.) welches genaue Model ist es Motorpräfix und welche Länderausführung

    2.) welche Funktionen hat das Modell (Blinker, Bremslicht, Schnarre, etc.)

    3.) welchen Kabelbaum hast du ggf. bei Erneuerung verbaut (Artikelnummer)

    in der Regel sind bei den Kabelbäumen auch ein Schaltplan dabei

    4.) wurden Schalter getauscht? ebenfalls wieder wenn ja, welcher!

    Da wäre auch noch die CDI zu bekommen, wenn du sie Dir auf Lager legen möchtetst.


    https://www.ebay.co.uk/itm/CDI…id=p2047675.c101195.m1851


    wobei, da kann man ggf. eben auf die Piaggio CDI umsteigen (habe ich vorher mit dem Blinkerrelais verwechselt). Gibt es im GSF Bajaj Topic gut erklärt


    da das Blinkerrelais


    https://www.ebay.co.uk/itm/Ves…id=p2047675.c100752.m1982


    da hättest du den Pick Up

    https://www.ebay.co.uk/itm/Ves…0886a0:g:k1AAAOSwETxenrGN


    Du musst, wenn du für die Bajaj Chetak originale Ersatzteile suchst über e-bay/Uk einsteigen. Da findest du die meisten Sachen. Bei den europäischen Anbietern ist fast nichts mehr zum Auftreiben.

    Beim Blinkerrelais wirst du Dir was einfallen lassen müssen, die schießt es auch bei mir in regelmäßigen Abständen. Meistens vor dem TÜV - Termin ;)

    Wenn du das 3 Pin Piaggio verwendest ist die PIN - Belegung bezüglich Farben anders.

    Ich gebe nur noch Handzeichen, dann funktionieren sie auch alle zwei Jahre beim TÜV.


    ....gleiches gilt für die Tachowelle, die haltet bei mir auch nicht lange!