Beiträge von supernils

    ..wenn alle mit den 65km/h zufrieden sind, dann werd ich es wohl auch sein :)


    Hast Du sonst noch was umgebaut? Oder wirklich nur den 75er draufgesetzt und den Rest Original gelassen?




    Vielen Dank für die Infos.
    Den Thread im Tips und Tricks Bereich habe ich leider nicht entdeckt, und die Suchfunktion zeigt oft nicht das was man sucht..


    Gruß,
    Nils

    Naja..ich wollte es ja recht Original belassen..daher ist auffräsen eher weniger das, was ich mir vorgestellt habe.
    Der Sito Plus soll ja so laut sein... könnte man ja evtl einen ET 3 von Piaggio nehmen. Aber dafür habe ich leider im moment auch kein Geld.. der Polini ist vorerst mein Budgetrahmen ;)


    Aber danke soweit für die Infos!

    Hallo Leute,


    ich habe hier eine PK XL2 Baujahr 91(?) bei mir stehen.
    Nach einigen optischen Maßnahmen bin ich nun auch sehr zufrieden - sehr viel besseres Fahrgefühl.
    Allerdings sind mir die 50ccm doch irgendwie zu wenig. Daraufhin hab ich hier einiges nachgelesen, empfinde den Leistungssprung von 50ccm auf 75ccm aber doch relativ mager?
    Der Roller ist komplett unverbastelt, und kommt bereits so (zumindest lt. Tacho) auf knapp 60km/h.
    Mit einem Upgrade komme ich dann aber nur auf 65km/h (nachdem was ich gelesen habe)?
    ..Das ist mir ja doch etwas zu wenig. Ich dachte da eher an 70km/h..


    Möchte es aber auch nicht übertreiben, um nicht so sehr aufzufallen....
    Angedacht war ein Polini 75ccm (kein Racing) mit neuem Primärzahnrad. Auspuff und Vergaser sollten eigentlich so bleiben wie sie sind, um wiegesagt nicht so viel an dem guten Stück zu verbasteln. Und unterm Radar zu bleiben ;)
    Gibts beim Primärzahnrad irgendwelche Empfehlungen? Oder gibts da sowieso nur Pinasco?


    Sind meine Vorstellungen unrealstisch?


    Danke.
    Nils

    War ja schon xmal ein Thema.. aber noch einmal zum LED beim Rücklicht.
    Inwiefern gibts da Probleme beim Anschluß? Bin leider kein Elektrofachmann..ist absolutes Neuland für mich.
    Kann ich das einfach dranklemmen, oder gibts da was zu beachten?

    Wenn du das nächstemal das Bedürfniss hast den Stehbolzen zu demontieren.
    Einfach 2 Muttern auf das Gewinde oben & gegenläufug anziehn.
    Dann kannst über die untere Mutter den gesamten Stehbolzen lösen.


    ja..du hast so recht... :pinch: ..ist mir aber auch erst später aufgegangen... naja
    also kauf ich die von piaggio für 2,50e das stück.
    mir gings dabei wiegesagt weniger um das geld als um die tatsache

    Hallo Leute,
    bei einer alten PX80 musste ich an den Zylinder zum überprüfen ob alles okay ist. Leider waren sie so festgedreht, dass ich sie nur mit einer Zange rausbekommen habe. Das Gewinde oben ist nun hin, sodass ich neue montieren muss.
    Bei SIP kostet so ein Ding (Artnr: 87160000) gute 2,50e das Stück. M7x94mm, Gesamtlänge 97mm.
    Die Teile kriege ich aber doch auch in jedem Baumarkt, oder nicht? Ist an denen etwas anderes? Oder sollte man da lieber die Originalen nehmen.


    Im Baumarkt liegen die bei rund 50 Cent.
    Ist zwar nur ein kleiner Betrag, trotzdem 5x (!) so teuer..


    Würde mich mal interessieren :)


    Danke
    Gruß,
    Nils

    Wie hast Du oben die das Loch für den Spiegel im Lenker zubekommen?
    Selbst zugeschweißt, oder kann man das so kaufen?
    Und das Plastikzeugs um die Armatur hast Du selber lackiert, nehme ich an?



    Sieht echt schick aus.


    Wollte auch einen Spiegel so wie du montieren, allerdings in Nierenform.
    Kannst Du da Kombis empfehlen? Worauf muss ich da achten? :)


    Gruß,
    Nils

    Hi Leute,
    ich würde gerne den Spiegel an meine Vespa bauen:

    sip-scootershop.com - Art.-Nr.: 61031000


    Laut der Liste ist der ja kompatibel, allerdings steht das was von M10 - im Forum hab ich etwas von M8 gelesen... was macht man da nun?
    Zudem ist die Fassung, bzw Abdeckung an der Fassung auch aus dem hässlichen Plastikzeugs. Gibts da kein Chromteil für? Konnte nix finden... Wär ja blöde so nen schönen Chromspiegel in so ne Fassung mit Plastik zu montieren... :)


    Danke!


    Gruß,
    Nils

    Keiner da der mir helfen will? :(
    Nachdem ich heute irgendwie weitermachen wollte, habe ich erstmal die Vergaserdüsen in Spiritus eingelegt, und gesäubert.
    Es handelt sich bei dem Vergaser übrigens um einen Dell'orto SI 20/20D.


    Um zu testen, ob es was gebracht hat, habe ich gekickt und etwas Gas gegeben. Im Anschluss konnte ich nun plötzlich nicht mehr kicken. Nach meinen Recherchen nehme ich nun an, das ich einen Kolbenklemmer habe (?) ;(
    Ich schätze, ich habe auch leider schon den Grund gefunden. Ich habe zwar Öl in den Öltank gekippt, allerdings ist mir dabei nicht aufgegangen, dass am Ende des Ölschlauchs nun noch garkein Öl ankam.... so ne scheisse.
    Ich habe nun am Schlauch gesogen, aber naja.. es ist immernoch ein 4cm langer Luftbereich drin, und ankicken kann ich ja nun auch nicht mehr.


    Nachdem was ich nun gefunden habe, möchte ich erstmal bei der Getrenntschmierung bleiben, da ich mir die Stillegung der Ölpumpe derzeit nicht zutraue.. :S


    Wie gehts nun überhaupt weiter? Ich fühle mich ehrlichgesagt etwas verloren, und meine erste Erfolgseuphorie ist verflogen....


    Ich sitze übrigens in Hannovers Innenstadt in einer Sackgasse... wer mag kann mich gerne besuchen kommen...
    Muss morgen leider erstmal wieder nach Göttingen - studieren :thumbdown:



    Vielen Dank.
    Gruß,
    Nils

    Hallo Leute,


    ich wollte das Teil schonmal vor einem halben Jahr zum laufen kriegen... vergebens :)
    Kurz zur Maschine. PX 80 Baujahr 1993. Wurde anfangs viel gefahren, stand aber seit geraumer Zeit. Zuletzt nun mehrere Jahre bei uns in der Garage.
    Wir haben sie mal von einem Kollegen geschenkt bekommen, weil sie angeblich hin ist und schon in 3 Werkstätten war... aber naja.


    Anfangs lief Öl und Benzin aus. Das habe ich nun repariert bekommen.
    Neuer Tank wurde von mir verbaut. Der Öltank hatte leider ein Leck, daher das Öl.
    Das Benzin lief aus, da der Vergaser scheinbar verdreckt war und über lief. Habe ich heute ebenfalls repariert bekommen.
    Eine neue Zündkerze und frisches Benzin ist nun auch drin, und die Reifen habe ich laut Aufdruck auf knapp 47 PSI (3.24 Bar) hinten und vorne aufgepumpt.


    Sollte irgendwas von dem was ich getan habe falsche sein, so möge man mich bitte verbessern. Ich habe nämlich so gut wie keine Ahnung vom Basteln und bin schon mächtig stolz, dass ich so weit gekommen bin :)


    So - nun zum aktuellen Problem.


    Die Maschine stand nun ewig und ich weiß auch nicht, inwiefern evtl dran gebastelt wurde o.ä.
    Im Stand geht sie auf jedenfall immer wieder aus, und ich kriege sie auch nur mit gezogenem Gas und Choke angekickt. Evtl normal, da sie ja so lange stand(?).
    Ich habe leider noch garkeinen Motorradführerschein (weswegen ich derzeit auch nur ne PK50 fahre :( ..) und sie ist im moment auch nicht angemeldet. Ich kann sie daher nicht wirklich "richtig einfahren". Das Problem was allerdings schon damals bestand und auch aktuell leider immernoch vorhanden ist:
    Sie fährt artig, aber bei ca... ich schätze 60-70% Gaszug säuft sie einfach ab - und das in allen Gängen.
    Reine Vergaser Sache, oder mehr? Sagt bloß nicht, ich muss den Motor auseinandernehmen. Da müsste ich wohl aufgeben.
    Der Vergaser ist sicherlich auch nicht korrekt eingestellt - ich weiß leider aber auch nicht wie das geht. Ist das vor überhaupt machbar, solange sie nicht richtig eingefahren wurde?


    Kann mir jemand helfen?
    Bitte ausführlich und leicht verständlich :D


    Vielen vielen Dank.
    Nils



    PS: Auf meiner Recherche im Forum habe ich mehrmals von verklemmten Benzinschläuchen gelesen. Der Schlauch scheint tatsächlich mal geknickt gewesen zu sein. An der einen Stelle ist er jedenfalls nicht mehr so rund wie überall sonst, es sieht allerdings nicht so aus, als würde er immernoch so eingeklemmt sein, das nicht korrekt Benzin durchlaufen würde.... (meine Einschätzung :)).
    Da heute Sonntag ist, und morgen ja Pfingstmontag ist leider auch kein Laden zum einkaufen geöffnet :(

    Genau die Bank bei Ebay hatte ich auch gesehen..und da wollte ich dann aber wieder meinen schwarzen rahmen drunter setzen.. rot und schwarz kombi sieht ja nicht so aus..


    Neuer Bezug wäre natürlich eine Alternative... die tackert man einfach über den Schaumstoff an Stelle des alten Bezuges?
    Ich frag mich bloß, inwieweit das meine Sitzbank noch mitmacht..da sind inzwischen sicher einige Liter Wasser durchgelaufen...



    Vielen Dank für die ersten Infos!


    Gruß,
    Nils

    Hallo,
    ich habe da ein Problem mit meiner Sitzbank (PK 50XL2).
    Anfangs war es nur ein kleiner Riss, der sich nun aber immer weiter ausgebreitet hat, sodass man meine Sitzbank nun eigentlich als defekt bezeichnen kann. Ich wollte mich nun erkundigen, wie ich am besten/günstigsten vorgehe.
    Ich schätze am sinnvollste wäre es, eine gebrauchte PK 50XL 2 Sitzbank zu kaufen und bei mir zu montieren, oder?
    Kann ich dabei ruhig auf Angebote mit andersfarbigen Rahmen zurückgreifen, sodass ich einfach weiter meinen Sitzbankrahmen nehme und von der gekauften Sitzbank nur den Sitz verwende?
    Muss ich bei den Modellen etwas bestimmtes beachten, bzw. passen ggfs auch andere Sitzbänke? Und was mich als nicht so fachkundiger Mensch interessieren würde, wie schwer ist die De-/Montage und was soll sowas neu bzw. gebrauch kosten :)


    Vielen Dank schonmal an alle!
    Gruß,
    Nils

    Ich wollte mal den aktuellen Stand bekanntgeben:


    Öltank habe ich zugelötet. Das dies wohl keine kluge Lösung ist, habe ich leider erst hinterher gelesen. Um zu gucken, ob ich sie überhaupt wieder zum laufen kriege, sollte das ja aber erstmal reichen.


    Likedeeler: ggfs. komme ich noch auf deinen Öltank zurürck ;)
    Fettkimme: Hatte die Suchfunktion genutzt, aber scheinbar mit den falschen Worten genutzt.


    Alkohol und Schrauben haben mir nicht so sehr weitergeholen. Die Zitro&Co Lösung hört sich da schon besser an. Die Versiegelung scheint ja aber auch nicht ganz billig zu sein. Ich habe daher erstmal eine Suche nach günstigem Tank im Forum aufgegeben, und gucke parallel dazu bei Ebay.


    Fettkimme: Mit "in der Bucht" war hier im Forum gemeint, oder?


    Die Getrenntschmierung will ich übrigens nicht aufgeben - ist doch viel komfortabler, und vor allem originalgetreu! :)



    Also..sobald ich den neuen Tank hab, gehts weiter!


    Vielen Dank an alle für die rege Teilnahme :)


    Ach, und wie man diesen Öltank abkriegt, ist mir echt ein Rätsel! Hatte im Board gelesen, dass ich unten die Düse abnehmen muss - selbst das hab ich nicht hinbekommen. Laut kuhbus wohl durch den Benzintank von oben festhalten? Na vielen Dank! Da haben sich die Italiener ja mal was ausgedacht :)



    Gruß,
    Nils


    PS: HÄTTE ICH FAST VERGESSEN!! Ich habe entdeckt, dass im Benzinschlauch ein Knick ist. Ich weiß nicht wie gravierend der sein muss, damit er Einfluss auf die Leistung hat. Ist das evtl die Lösung allen Übels? Ist sie vielleicht deswegen damals nicht mehr über 30kmh gekommen?

    ....also,
    ich hab jetzt mich doch erstmal lieber ums öl gekümmert. Ich wills ja wenn auch ordentlich machen :)


    Tank und Öltank rausnehmen war eigentlich kein Problem. Dachte das wäre schwieriger...ich hoffe ich hab nix kaputtgemacht :rolleyes:


    Wie sich rausgestellt hat, hat der Öltank unten einen kleinen Riss. Mal gucken, ob ich das wieder zuschmelzen kann oder so.
    25 Euro für so nen neues blödes Plastikteil ist mir doch etwas viel des Guten..


    Aber ein ganz anderes Problem (siehe Bildanhang) - ich hab jetzt erstmal das alte Benzin abgelassen.
    Der Tank ist von innen total zugesüfft. Neuer Tank kostet 75 Euro ... 8|
    Kann man den irgendwie wieder auf Vordermann bringen? Weil wenn das Zeug in den Vergaser kommt, ist sicher nicht gut, oder?
    Evtl hat er ja deswegen auch die Leistungsprobleme?


    Was tue ich nun also mit meinem Tank?



    und ganz nebenbei - vielen Dank für die ganze Hilfe - das ist echt super!


    Gruß,
    Nils

    hehe..richtig, 15.10. ;)


    Sorry, dreht sich hier natürlich ums 2Takt Öl. Es lief links, hinten, unterm Trittbrett runter. Ganz lila wie das Öl war es zwar nicht, aber ich denke das liegt einfach daran, dass die Vespa so vollkommen verpekt ist :)
    Ich hab auch grade schonmal probiert etwas sauber zu machen, aber das ist echt nicht so einfach ....


    Schlauch zum Motor sitzt drauf, am Tank...kein schimmer. Ich hab leider garkein Schimmer wie ich da dran komme...
    Ist das schwer? Muss ich dafür den Benzintank ausbauen?



    Danke für die schnelle Antwort :)


    Gruß,
    Nils

    Jiipii,


    erstes Erfolgserlebnis.
    Ich hab das rauslaufende Benzin stoppen können.


    Nach langem suchen und probieren habe auch ich dann den Vergaser für mich identifizieren können ;)
    Hab den Schwimmer gecheckt, war alles okay. Ich schätze der war nur etwas verhakt oder so.
    Hab den Blubber Check gemacht, kam keine Blubberblasen :)


    Alles wieder zusammengeschraubt, und ordentlich festgezogen, und nun ists alles dicht.


    Somit würde ich nun gerne zum nächsten Step übergehen.


    Das Öl :(


    Unter dem Trittbrett sifft ja leider immernoch das Öl.
    Wie gehe ich da nun weiter vor?
    Muss ich da nun einen neuen Öltank kaufen und auswechseln, oder wie geht das vor sich?


    Meine gelesen zu haben, dass das nicht so einfach ist ;(


    Im übrigen habe ich erfahren, dass sich "angeblich" schon 3 Werkstätten an dem Motorproblem(?) probiert haben sollen.
    Zur Erinnerung, in höheren Gängen dreht sie nicht richtig hoch, ergo kommt sie wohl nicht über 30 oder so.. aber wer weiß.
    Was haltet ihr davon? Kann mir garnicht vorstellen, dass man das nicht wieder hinkriegt?


    Solltet ihr da ebenfalls anderer Meinung sein, wie gehts mit dem Öl weiter? :)


    Will jetzt nicht erst wieder neues Öl kaufen, was dann wieder fast komplett durchläuft - kostet ja auch nen bissl was...



    Vielen Dank an alle!


    Gruß,
    Nils