Beiträge von Koralle1942

    Das Getriebe habe ich nicht zerlegt. Nur die Zahnräder und das Schaltkreuz kontrolliert, waren ok. Lager war auch noch i.O.
    Es kann natürlich sein, dass einer der Vorgänger hier etwas gemacht hat. Mir fehlt leider die Erfahrung das zu beurteilen.
    Ich werde jetzt eine 3 Scheiben Kupplung kaufen und einbauen. Das mit der 4 Scheiben Kupplung war wohl falsch. Sie geht sehr schwer und trennt irgendwie nicht richtig.
    Vielleicht kann ich auch dann die Schaltzüge besser einstellen.
    Gruß Koralle

    Hallo habe folgendes Problem: Vespa V50 spezial BJ 1977 - Motor komplett zerlegt alle Lager und Simmeringe erneuert. Zylinder auf 75 er DR umgebaut. Vergaser entsprechend abgedüst.
    Motor läuft einwandfrei. Beim Zusammenbau Schaltgetriebe mit der Hand durchgeschaltet - keine Probleme. Der Kupplungskorb war verzogen und die alte Kupplung total verklebt. Beides erneuert. 4 Scheibenkupplung eingebaut. Kupplung wurde so eingestellt, dass der Roller bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung bei laufendem Motor nicht mehr anzieht bzw. rollt.
    Jetzt habe ich das Problem, dass ich bei stehendem Roller und laufendem Motor keinen Gang mehr wechseln kann. (zB. vor einer Ampel) Die Vespa muss rollen, dann kann ich die Gänge wechseln.
    Die Schaltzüge sind neu und geben noch nach. Inzwischen habe ich die Züge soweit eingestellt, dass die Schaltung mit der Markierung am Lenker fast übereinstimmt. Es gibt noch Abweichungen: den Leerlauf finde ich nur mit Mühe. Beim Fahren kann ich ohne weiteres durchschalten. Gefühlt schleift die Kupplung nicht.
    Frage: Gibt einen "Trick" wie man die Schaltzüge besser einstellen kann ? und woran kann es liegen, dass ich bei stehendem Gefährt nicht die Gänge wechseln kann ? Liegt es an der Kupplung ?
    Kupplung austauschen gegen 3 Scheiben ?
    Kann mir Jemand ein par Tipps geben ? Danke :(
    PS: SuFu hat meine Fragen leider nich beantwortet.

    Hallo
    Habe - wie im Forum beschrieben - bei Piaggio über einen Händler die Zweitschrift beantragt und nun erhalten.
    Frage: Muss ich mit dieser "Zweitschrift" nochmals zur Zulassungsstelle ?
    Beim Beantragen der Unbedenklicherklärung wurde mir ein weiterer Antrag mitgegeben. Der nennt sich
    "Antrag - gem. §18 Abs. 2-5 StVZO für zulassungsfreie Fahrzeuge - auf Erteilung einer Betrieberlaubnis für ein Fahrzeug.
    Die Bearbeitung kostet weitere 40 Euronen.
    Muß die ABE Zweitschrift nochmals "gestempelt" werden ? Oder kann ich das Papier von Piaggio ohne weiteres verwenden ?
    Wer hat da schon Erfahrung gesammelt ? In den Foren habe ich leider nichts gefunden.
    Beim TÜV habe ich auch schon gefragt: keine Ahnung - Zulassungsstelle sagt nur: Herkommen und bezahlen.
    Danke für ne Info. ?(