Beiträge von OLa

    Unter "touren" versteht jeder was anderes.


    Wenn bei dir der Jaufen-Pass auf der Tourenstrecke steht, solltest du dir vielleicht ein


    Hochleistungsöl überlegen. Wenn "touren" nur mal auf die nächste Burg auf ein Bierchen am sommerigen Samstag Nachmittag heißt,


    reicht vielleicht das mineralische aus ;-)


    Ciao


    OLa

    Das Fett, was zwischen den Felgenhälften getragen wird, wird beim zusammendrücken auch


    in Richtung Schlauch eingepresst. Seine Mineralöligen-Komponenten greifen den Gummischlauch an und führen


    irgendwann zu seinem Versagen.


    Der Spalt zwischen den Felgenteilen ist ein leidiges Thema, denn Wasser dringt dort ein und führt zu Rost.


    Wer Geduld und Handfertigkeit besitzt, schneidet sich eine Düne Gummidichtung für den Spalt. Das wäre


    die beste Lösung, glaube ich.


    Oder wie wäre es mit einer dünnen Schicht Dichtmasse?


    Ciao


    OLa

    Die Sache mit der Wasserkühlung ist nicht so einfach.


    Du willst tatsächlich die Kühlung mit dem Wärmehaushalt deines Motors abstimmen.


    Ein überkühltes Motor hat auch eine kurze Lebenserwartung.


    Die Pumpe immer laufen zu lassen ist nicht immer vernünftig. Ich weiß aber nicht wie


    heiß dein Motor ist und wie du ihn Benutzt (Rennen? Stauverkehr?).


    Einige alte Moppeds und Motorräder der Vergangenheit haben eine Wasserkühlung gehabt,


    die garkeine Pumpe gehabt haben; der Thermosyphon-Effekt hat gereicht um genug Zirkulation


    zu erzeugen.


    Wo liegt dein Kühler? Im Fahrtwind? Vor einem Gebläse?


    Ein Thermostat, der die Zirkulation nach der Wassertemperatur im Ausgang vom Zylinder regelt,


    wäre schon eine gute Idee, um sowohl Überhitzung als auch Überkühlung zu verhindern.



    Ciao


    OLa

    Update:


    seit dem letzten Bericht habe ich den neuen Scheinwerfer auch im Dunkeln probier.
    Etwas stimmt nicht. Wenn ich Abblendlicht anhabe, leuchtet der Scheinwerfer ziemlich
    schwach. Dazu, und das konnte ich erst im Dunkeln sehen, leuchtet die blaue Kontrolleuchte
    für Fernlicht im Tacho mit, aber ganz schwach. Im Tageslicht sieht man das garnicht.
    In Fernlicht-Stellung ist alles wie es sein soll; sehr gute Lichtausbeute vom Scheinwerfer und
    die blaue Kontrolleuchte leuchtet mit.


    Ich vermute, irgendwo habe ich einen Kontakt zwischen Abblend- und Fernlicht verbaut.
    Hoffentlich ist es nur eine Isolierungssache.


    Oder kann es sein, dass ich irgendwelche Verbindungen vertauscht habe?


    Grüße
    OLa


    Ich kenne das aber auch und kann es mir nur durch den höheren sauerstoffgehalt in kalter luft erklären und die damit auftretende bessere verbrennung.
    greetz


    Kleine Korrektur:


    Es ist nicht der Sauerstoffgehalt, der sich ändert. Es ist die Luftdichte, also die gesammte Maße von Luft pro Volumeneinheit.


    Bei einem gleichen Luftdruck wiegt ein Liter Luft mehr wenn es kalt ist als wenn warm. Es heißt mann bekommt insgesammt mehr Luft (-Maße) in den Brennraum


    und dadurch auch mehr Sauerstoff. Der relative Anteil an Sauerstoff in der Luft bleibt constant.



    Ciao


    OLa

    Wenn die Kerze mit der gleichen Düse heller wird wenn du Vollsinth benutzst, ist es nur der Beweis,


    dass Vollsynthetik besser und rückstandsarm verbrennt.


    Reh-braun gehört der Zeit des verbleiten Benzin.


    Grau klingt mir richtig, aber es ist schwer etwas zu sagen ohne ein Bild davon zu haben.


    Versuch deine Kerze jemandem, der erfahrung hat, zu zeigen.


    Sonst pass auf, dass du keine zu heiße Kerze verwendest. Diese kann auch zu sauber


    erscheinen.



    Ciao



    OLa

    Hi,


    ich habe es fertig gemacht wie Ritta gesagt hat:
    Die Nieten von dem alten Scheinwerfer gebohrt, die Haltewinkel mit einem 4mm Bohrer gebohrt.
    Mit M4X10 Schrauben und Muttern (die passten genau in den Schlitzen, so dass ich keine Probleme mit dem kontern gehabt habe) die Haltewinkel an den Cosa-Scheinwerfer... alles problemlos.


    Weil ich an dem Kabelbaum der Vespa nichts verändern wollte (es ist alles wieder umbaubar geblieben) habe ich einen Stecker benutzt, der auch von Louis angeboten wird: link


    So habe ich die Glübirnenanschluße vom Kabelbaum an Steckverbinder (Kabelschuhe) angesteckt, die mit kleinen Schückchen Leitung in diesen Stecker eingesteckt werden. Alles scheint mehr oder weniger gut funktioniert zu haben. Ich habe den neuen Scheiwerfer noch nicht im dunkeln probiert, aber es macht mir den Eindruck als ob das Abblendlicht nicht stärker ist als vorher.


    Das Fernlicht scheint schon sehr hell zu sein. Vielleicht muß ich noch die eine oder andere Verbindung optimieren, damit mehr Strom durchfliesst?


    Ciao
    OLa

    Ich kann zu rechtlichen Sachverhalte nichts sagen.


    Zum ursprünglichen Thema vielleicht schon...


    Öl verbrennt bläulich, egal ob Zwei oder Viertaktöl und noch egaler ob im Zwei-


    oder Viertakt-Motor...


    Ein schwarzer Rauch kann nur ein viel zu fettes Gemisch sein (also nix mit Falschluft und Siris,


    diese führen zu Abmagerung, also genau das Gegenteil).


    Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein: eine falsche oder vom Werk aus


    defekte Düse, ein hängender Vergaserschwimmer, eine blockierte Luftzuführ usw. usf.


    Lass deinen Anwalt zuerst in Ruhe, lass den Händler die (wahrscheinlich) kleinigkeit


    beseitigen und genieß deine neue Vespa



    Lass hören was es schließlich war



    Ciao


    OLa

    Hallo zusammen,




    gestern habe ich festgestellt, das mein Scheinwerfer unten an der Lasche, wo die Höheneinstellschraube reingeht, gebrochen ist (Plastikschrott.


    ich habe den Scheinwerfer, der von meiner älteren Lusso geblieben ist zuerst als Ersatz reingebaut. Der ist noch aus Blech und wird nicht


    so schnell abgehen...).


    Nun jetzt ist es vielleicht zeit daran zu denken, den Cosa-Scheinwerfer, den ich schon lange liegen habe, daranzubauen.


    Der Cosa-Scheinwerfer hat an den Seiten nicht die zwei Winkelbleche, wie der PX-Scheinwerfer, sondern solche Plastik-Halterungen mit einem Loch


    für eine Schraube. Kann ich die Winkelbleche vom gebrochenen Scheinwerfer einfach darauf nieten? Passt es dann von den Löcher-Positionen her,


    oder muß ich eine andere Lösung improvisieren?


    Hat man sowas schon gemacht?




    Danke für eure Erfahrungen


    Ciao


    OLa

    Eine Plane ist nicht so schlecht wie man sie so gern macht. Besser als die Vespa im Regen stehen zu lassen


    ist sie auf jeden Fall.


    Aber man muß sie mit Verstand benutzen. Die Vespa "zieht" keine Feuchtigkeit, die ist kein Salzkristal...


    Kondenswasser sammelt sich auf gegenständen, die kälter sind als die unmitelbaren Umgebung.


    Das wasser stammt oft aus dem Boden, besonderes Kopfsteinpflaster schwitzt und wird naß wenn etwas


    darauf liegt (hat schon jemand gemerkt wie der Boden unter einer Mülltonne nach ein paar Tagen naß wird?).


    Also, die plane soll mit Verstand benutzt werden:



    1. Die Plane darf nicht zu groß sein, damit ein Spalt zwischen ihr und dem Boden immer offen bleibt. So wird


    eine gute Belüftung eröglicht.


    2. Der Roller mit der Plane soll möglichst auf einem wasserdichtem Boden (Asfalt) gestellt


    3. Der Roller sollte möglichst in einer temperatur-stabilen Stelle abgestellt werden, also lieber im Schatten.



    Sonst, sollte man nicht die billigsten Planen von Louis, Polo und Co. nehmen. Sie kosten vielleicht 6-7 Euros, reißen aber


    sehr schnell und sind für die Katze.


    Bei mir steht mein Motorrad schon seit 2,5 Jahren unter einer schwarzen Plastikgewebe-Plane, die von innen so eine Wattierung hat (schont den Lack),


    die es mal bei Aldi gab. Ich bin immer wieder erstaunt wie sauber das Moped darunter bleibt.


    Im Regen stehend hat man nach einem Jahr nur noch einen Rosthaufen.




    Gruß


    OLa