Harter Anschlag beim Motor nach Überholung

  • Servus,


    ich hab' den Motor meiner V50 komplett neu gemacht. Zuletzt hatte ich den Sicherungsring für den Kupplungskorb vergessen. Deshalb musste ich den Motor noch mal zerlegen. Mit verbaut wurde außerdem ein neuer Kolben und es ist ein Rückbau von D.R. 75 auf Original 50 ccm erfolgt.


    Nun ist der Motor wieder komplett zusammen und dreht im Leerlauf auch schön durch. Lege ich aber einen Gang ein, kann ich ihn erst mehrere Umdrehungen drehen und komme dann plötzlich an einen harten Anschlag. Fühlt sich in etwas gleich an, wie wenn man einen Kolbenstopper installiert hat.


    Der Motor war bis jetzt noch nicht wieder eingebaut. Kupplung wurde noch nie betätigt. Hat jemand 'ne Idee? Muss ich mir überhaupt eine Kopf machen? Ich würde das gerne klären, bevor ich den Motor wieder reinhänge und alles anschließe.

    Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter gibt's dazu einen kompletten Reisebericht

  • Im ständer gang einlegen und kupplung ziehen. Dann am Rad drehen und schauen was passiert. Bleibt der Fehler liegts am Getriebe, Wenn er Weg ist am Zylinder/Kurbelwelle/Polrad

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.