Vespa 50 Pinasco Flytech Zündzeitpunkt um 180° verstellt?

  • Hallo zusammen,


    folgende Sachlage: Ich habe meinen V50 1.Serienmotor überholt und bin günstig an eine Pinasco Flytech Zündung gekommen. Die Zündung eingebaut und ungefähr mit der Aussparung der ZGP ausgerichtet, sodass die Schraube des Motors in der Mitte liegt. Alles eingebaut, der Motor ist auch sofort angesprungen und am Wochenende bin ich ca. 45 min ohne Probleme unterwegs gewesen. Jetzt wollte ich die Zündung abblitzen, diverse Anleitungen befolgt und mehrmals wiederholt etc. um Fehler auszuschließen. Beim Abblitzen habe ich festgestellt, dass der Zündzeitpunkt um ca. 180° verstellt ist. OT nochmal kontrolliert mit Kolbenstopper, Sichtprüfung etc. aber er scheint aber im UT zu zünden - was mich natürlich verwundert und auch das problemlose Anspringen und Fahren nicht erklären würde.


    Habe ich einen Denkfehler oder gibt es dafür eine Erklärung?


    Zur Kontrolle habe ich das Ganze nochmal an einer anderen Vespa mit Malossi Zündung probiert - hier stimmt alles überein, d.h. an der Pistole kanns nicht liegen.


    Bin für alle Kommentare und Anregungen überaus dankbar!


    Grüße


    Max

  • Doch, es liegt an der Pistole bzw an der Verkabelung. Bei manchen Zündungen erkennst du nichts mehr da sie sozusagen doppelt zünden und die Pistole dann das falsche Signal bekommt. Nimm das Abnahmekabel mal ab und halte es nur in die Nähe oder an des Zündkabels, meist geht es dann.