Beiträge von Paichi

    Es gibt deutlich schlimmere Kreuze, aber ich würde es ebenfalls tauschen. Wie bereits erwähnt ist das Ausdistanzieren des Getriebes mindestens genau so wichtig. Beim Ersetzen des O-Ring an der Schaltgabel baue ich meistens das 1. Übermaß ein um auf Nummer Sicher zu gehen. Den O-Ring im Kupplungsdeckel würde ich natürlich auch gleich wechseln, ärgerlich wenn es dort dann raus saut (meistens der Fall).


    Gruß

    Schwarz geht auf Masse, Grün ist der Lichtstrom und Rot ist dein Ausschalter bzw. geht zur Zündspule (falls aussenliegend).

    Original gehört natürlich Farbe auf Farbe.


    Vom Motor kommend:

    Schwarz: Geht auf Masse deines Kabelbaums/Glühbirnen

    Grün: Geht zum Lichtschalter und liefert den Strom für die Lichter

    Rot: Geht zur Zündspule (falls aussenliegend) bzw. zum Ausschalter an deinem Lichtschalter.


    Springt das Fahrzeug nicht an oder hat es auch keinen Zündfunken? Kerze an Masse halten (am Besten mit einer Zange) und den Kickstarter treten, Funke ja/nein?


    Gruß

    Spitz oder rund ist an sich egal (original waren die irgendwann mal spitz um den Einbau zu erleichtern). Die Nadeln haben entweder 1,5 (PX 80/100), 24Stk) oder 2,0mm (alle anderen PXen, 21Stk.) Durchmesser. Nadelsatz sowie alle anderen Lager und Simmerringe immer neu verbauen und keine Gebrauchtteile. Nachdem du eine PX125 hast soltlest du 21 Stk mit den Maßen 2,0x11,8mm haben. Zum Einbau lege ich immer einen O-Ring über die gefettete Nebenwelle und fädel die Nadeln ein. Wenn alle drauf sind einfach ins Gehäuse schieben, der O-Ring rutscht dann automatisch runter.


    Gruß

    Reparabel ist nahezu alles, v.A. wenn es wieder ein 50ccm Motor werden soll. Defekte Drehschieber sind sozusagen ein Standardprogramm und gehören zum Alltag. Reparatur durch Aufschweißen oder Umbau auf Membran. Risse im Gehäuse können auch nahezu alle wieder sauber geschweißt und werden ohne dass es Probleme gibt. Kurbelwelle und Zylinder sterben einfach sehr oft, das ist jetzt auch nichts außergewöhnliches.

    Einen komplett defekten Vergaser gibt es zwar, aber selbst hierfür sind die Neupreise/Gebrauchtpreise wirklich überschaubar. Erstmal abwarten und nicht verrückt machen.


    Moped abholen, Bilder machen und beurteilen lassen.

    Des Weiteren brauchst du auch ganz andere Aufnahmen für die Bremstrommel und Grundplatten etc. Das ist richtig viel Arbeit und das Zeug kostet auch nicht gerade 5€. Da kann man nur von abraten...



    Gruß

    Ok, hab ich überlesen. Die ND sollte am Werk passen (45), HD ca bei 85.

    Benzinschlauch kann sein, er sollte bei Smallframes immer so kurz wie möglich sein. Ich verlege ihn immer so, dass der Tank nicht zu demontieren ist ohne den Schlauch vom Vergaser abzuziehen. So kann er sehr gekürzt werden.


    Gruß

    Die 4 Scheiben Kupplung neigt dazu manchmal nicht 100% zu trennen. Oft muss etwas nachgearbeitet werden, wie z.B. dass die Trennscheiben vom Stanzen noch extrem scharfkantig sind und so ein sauberes Trennen verhindern. Auch sind die Kupplungen meist nicht ausreichend geölt bzw haben ihr Öl verloren. Was im Notfall immer (!!) hilft ist bei den kleineren Hubräumen eine Polini Feder mit Malossibelägen (3-fach) und ein Kupplungdeckel mit langem Arm.

    Spann den Zug jedoch einfach mal noch etwas mehr nach da viellt. noch etwas zu groß ist. Bei den kurzen Hebeln (oben am Lenker ist jeder Millimeter Hebelweg entscheidend). Testen kannst du es auch wenn du bei abgestelltem Motor im Leerlauf die Kupplung ziehst und den Kickstarter drückst (nicht voll treten, sonst aua). Jetzt sollte sich das Lüfterrad im Optimalfall nicht mitdrehen, etwas wackeln wird es jedoch immer bei einer V50/PKs Kupplung.

    Gruß

    Ich gebe iImmer etwas Öl an die Dichtlippen des Siri beim Zusammenbauen, damit der am Anfang nicht trocken läuft. Wenn du einteilige Lager verwendest ist es vollkommen normal, dass sie beim Zusammenschieben der Hälften klemmen. Kurbelwelle immer etwas drehen und die Hälften zusammen bauen. Wenn das Gehäuse zu ist und die Gehäuseschrauben gleichmäßig angezogen sind einfach mit dem Gummihammer jeweils 1-2x von jeder Seite auf die Kurbelwellenstümpfe klopfen, so lösen sich die Verspannungen im Lager durch das Einziehen.


    Gruß

    Ich gehe mal davon aus, dass es um 2 unterschiedliche Schlößer geht. Die PKS hat ja schon das Lenkschloß ähnlich der XL2. Dein Schloß sollte aussehen, wie das auf dem Bild, richtig? Wenn ja, dann bohren bis alle Zähnchen durch sind und du das Schloß mit einem Schraubendreher aus OFF drehen kannst. Jetzt von unten die kleine Nase suchen (siehe Bild) und eindrücken. Wenn die Nase gedrückt ist, kannst du das Schloß rausziehen. Der Rest kann an sich alles drinnen bleiben wenn du nichts beschädigt hast.


    Gruß



    Jetziger Spannungsregler 3 oder 5 polig? Der Vespatronic sollte ein Schaltplan beliegen.

    Vespatronic Spannungsregler verbauen , dabei das strombringende Kabel aus der Zündung zusammen (!!) mit dem Kabel im Kabelbaum auf den Regler klemmen. Vespatronic/Parmakit/... haben andere Regler die Eingang/Ausgang zusammenschalten. Meine Aussage gibt für einen 3-poligen Regler, beim 5 poligen wird es etwas komplizierter.


    Gruß

    Kommt der Kickstarter wieder komplett hoch? Die richtigen Anschlaggummis verbaut (Evtl zu hoch, sodass der Kickstarter immer leicht eingreift?)? Feder für den Kickstarter nicht ganz drinnen/richtig eingehangen? Kannst du die Kickstarterwelle axial bewegen? Bei älteren Gehäusen (eigentlich nur die mit den beiden großen Lagern) sind die Passungen für die Welle Kickstarterwelle oft schon sehr ausgenudelt.

    Das mit der "Luftblase" irritiert mich: kann es sein, dass eine Kupplung zu sehr gespannt ist und etwas rutscht beim Kicken?

    Gruß

    Nein, falsch einbauen kann man das eigentlich nicht. Das Schloß rutscht an eine bestimmten Stelle in den Schloßkörper, dadurch ist die Position in etwa vorgegeben. Das Schloß sollte in der OFF Stellung sein, dann kann man die kleine Nase mit etwas Spitzem (z.B. Reißnadel) vom Unten ertasten. Leider kann das etwas dauern bis man die Nase findet, manchmal 2min manchmal 1 Stunde.


    Gruß

    Wenn die Getrenntschmierung Luft gezogen hab würde ich beim Tanken auch eine 1/50 Mischung in den Tank geben eventuelle Luft im Ölschlauch/Vergaser zu kompensieren.


    Gruß

    Leistungsgutachten und evtl etwas wegen der Lautstärke. Normalerweise trägt man nur den Durchmesser/Hub/Hersteller des Zylinders ein. Dazu andere Änderungen wie Vergaser/Luftfilter/.../. Eintragung ist definitiv möglich, frag nochmal was der TÜV genau haben will. Was für Unterlagen für den Zylinder braucht er denn?

    Gruß

    Das Ganze bringt dir in etwa 2-3km/h, wenn überhaupt. Wie schon erwähnt erlischt die ABE sowieso nach dem Umbau und den Aufriss mit den Papieren (ca 150-200€ mit Leistungsgutachten, TÜV Kosten und Abstempeln auf der Zulassungsstelle) wäre es mir auf keinen Fall wert. Dann lieber gleich richtig tunen und legal eintragen lassen.


    Gruß

    Tacho 60-65 schaffst du natürlich durch die üblichen Verdächtigen wíe 75-85ccm Zylinder. Bei einer 91er soltle es sich um eine XL2 handeln, die hat eh schon den 16.15 Vergaser. Neu abdüsen, evtl den etwas größeren Auslasskrümmer drauf und ab dafür. Die Suchfunktion bietet hierfür etwa eine Million Ergebnisse in sämtlichen Variationen.

    Gruß

    1km ist relativ typisch für eine defekte Tankentlüftung. Vergaser ist auch sauber? Tankentlüftungen jeweils frei? Wenn sie ausgeht dreh sofort die Kerze raus und schau ob du noch einen Funken hast, wenn ja ist dein Problem eher im Vergaser/Benzin bereich zu suchen. Falls kein Funke vorhanden ist, dann bei Kerze, Stecker, Spule, Kondensator, Unterbrecher,...


    Gruß