Kurzhub auf Touring Sport Langhub 133ccm+

  • Habe die Ehre,


    Nach einer kurzen Kurzhub Saison mit meiner 50 Special (I) mit deutschen BE würde ich diese gern auf Langhub umbauen.

    Sie läuft doch zu gut und es ist mir zu risky mit der kleinen Tafel..


    Momentan habe ich einen nach Bobcats Portmap angepassten Pinasco 102ccm, 19er SHB Gaser, 12V Vape , Stand/Abblend/Fernlicht (vorbereitet auf Bremslicht, fehlt nur der Schalter und ein passendes Rücklicht)

    Läuft nach GPS 84 bei gefühlten 7PS und fährt sich allgemein wirklich sehr schön.

    (die Teile gehen dann an einen Bekannten oder in ein anderes Projekt)

    Mein Tüvler würde mir den momentanen Motor als 125ccm bei 10 PS mit der original 10 zoll Bremse eintragen. (Was ich danach verbaue sei dann mein Bier). Mir geht es primär um die große Tafel.



    Nun habe ich ein paar Fragen.


    Leistungstechnisch würde ich aber gerne deutlich über einem Dr Satz bzw unbearbeiten Polini mit Drehschieberansaugung liegen. (bin ich probegefahren und war leider kein soooo großer Unterschied zu meinem Setup)


    Voraussetzungen:


    -Echte 100kmh+

    - 133ccm+

    -Spaß Wochenend Tourer,um Freunde zu besuchen (je Weg circa 30km) und gemeinsames Fahren.

    -breites Drehmomentband (wird bevorzugt mit Banane gefahren)

    - möglichst Standfest

    - bevorzugt AL Zylinder

    - mittelpreisig (Teile komplett max 1200 Euro)


    Fragen:

    -12 Vape Umbau von 19/20 auf 20/20 möglich durch Kauf eines neuen, passenden Polrads?

    -bis zu welcher Leistung empfehlt Ihr das intakte Gehäuse auf Drehschieber zu lassen?


    Da ich gerade erst am Brainstormen bin, wäre ich für jeden Input, Zylinder/Gaser/Kurbelwellen Tip aus erster Hand dankbar.


    Hätte einfach gerne eine ähnliche Motorchrakteristik mit 12 bis 15PS und 20kmh mehr Spitze bei guten Beschleunigungswerten.



    Danke im Voraus