Beiträge von Hubbe1981

    So schlimm ist der Zylinder auch noch vermurkst...habe die Mikroplatzer von Hand verschliffen und sind nicht mehr vorhanden.


    Ich verbaue den erstmal und fahre den bis er hopps geht, bzw bis mein "Mehr Will Gefühl" aufsteigt....


    Nur weil ich im Vespa Bereich recht neu bin, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass sich über die vielen Mopedjahre nicht ein bisschen was hängen geblieben ist....Nur das mehr will Gefühl und die fast unendlichen Tuning und Anpassungs möglichkeiten, gab bzw gibt es so bei meinen anderen Hobeln nicht, da es einfach nicht soviele Teile gibt.

    Warum nimmste nen DR und fräst dann da drin rum ? Gibt doch mittlerweile genug Zylinder die das von Haus aus besser können wie nen gefräster DR ?

    Ich bau grad nen VMC ALU ET7 , der kost ca. das gleiche wie der DR und kann wohl alles besser.

    Die Frage stelle ich mir gerade auch.

    Hab ihn zumindest noch gerettet.

    180er Schleifpapier und mein kleiner Finger waren die Rettung.

    Musste den Auslass 1.5mm nach oben ziehen und 0.5mm nach unten. Außerdem musste ich auf 38mm Auslassbreite gehen.

    Das wird was werden...wie ein Überraschungsei. Kotzt mich gerade richtig an.

    Was mich tierisch nervt, ist dass das der insgesamt Dritte Nicasil beschichtete Zylinder ist, den ich allg. bearbeite und verbaue.

    Die Beschichtung ist bei dem DR deutlich unangenehmer zu bearbeiten...

    Ich verrunde die Mal und lasse es gut sein...

    So...richtig Kacke gelaufen.

    Wo mir der Pinasco beim bearbeiten keine Probleme machte, habe ich den DR direkt geschrottet. Enormer Abplatzer der Beschichtung beim Auslass bearbeiten.

    Bin num auf der suche nach einer Alternative.

    Was könnt ihr mir da empfehlen?

    Fahre den Zylinder auf meiner Alltags PK 125 XL2- allerdings nur gesteckt. Ich brauchte einen Ersatz nach einem Kolbenfressers des Original Zylinders ( Clip vom Kolbenbolzen gebrochen) Original-Setup bis auf einen Sito Plus. Fährt gut aber nichts außergewöhnliches. So 85 km/h.

    Nach ca. 1000 km ist er schön eingelaufen- hab das Gefühl er läuft ruhiger. Irgendwann will ich noch die Überströmer anpassen und die empfohlene Rennwelle einsetzen. Mehr aber nicht- soll ja ein Alltagsroller bleiben. Momentan fehlt dafür aber die Zeit. Da kommen erstmal andere Projekte dran

    Ich hoffe schon auf etwas mehr wie 85kmh, ansonsten hätte sich der Umstieg auf Langhub kaum gelohnt.

    Mein angepasster 102er Pinasco lief ja schon echte 80-85kmh mit ner 3.0 Übersetzung.

    Ich hoffe schon auf echte 95 bis 100kmh bei gutem Bananendrehmoment aus dem Keller.

    Anpassungen natürlich vorausgesetzt.

    Komme leider erst nächstes Wochenende zum Spalten.

    Entgratet wird er unter der Woche noch mit der flexiblen Welle. Ggf ziehe ich den Auslass noch einen Tick in die Breite. Zahme 65% vom Kolbendurchmesser sollten kein Problem sein.

    Je nachdem wie die QK mit der Dichtung ausfällt und wie das Wetter die Wochen wird, Überplane ich den Kopf noch auf der CNC.


    Ich halte euch bei Interesse auf dem Laufenden. Werde ihn nächsten Samstag in der Werkstatt einpflanzen.

    Klingt nach gutem Prüfer top-)

    Bis 13PS ist er ganz locker. Alles darüber trägt er nicht ein, aufgrund der....seien wir Mal ehrlich...bescheidenen Bremsanlage.

    Da ist ihm das Risiko zu hoch, was ich aus seiner Sicht auch verstehen kann.


    Bin gespannt ob sie mir im Landratsamt nochmal die 50 Euro abkassieren, aufgrund der Sondergenehmigung für die Wechselstromschnarre :(.

    Musste ich schon beim umtragen von ital. auf deutsche Papiere abdrücken.

    Der Tüvler hat sie mir gestern von 50ccm auf 125ccm umgeschrieben.
    (25er PHBL und SIP Road eingetragen ohne Mucken)


    Ist zwar nicht ganz billig, aber es beruhigt ungemein, wenn man endlich eine etwas größere Tafel hinten dran hat und zumindest 95% der Teile eingetragen sind :)

    st der Alu-DR neu?

    Ich kenn die nur als Gussklumpen.

    Der kam 2019 in den Handel.

    Ich fahre ihn in Serienumgebung in einer PV. Guter Zylinder, zieht die 2,54 und mit einem 24er - oder 25er wie Du planst - kann man sicher deutlich mehr rausholen.

    Das hört sich doch ganz gut an.

    Hast du den Kopfdichtfläche /Zylinderdichfläche zum Kopf noch abgezogen
    oder einfach die mitgelieferte Dichtung verbaut? Die Dichtflächen sehen bei mir unbearbeitet aus.
    Hätte ihn gern dieses mal gerne dicht bekommen, was mir beim Pinasco ohne Dichtung nicht 100% gelungen ist.

    Werde noch die Gehäuse Überströmer etwas nacharbeiten (soweit es das Gehäuse zulässt), da die am Zylinder recht lange ausgeführt sind. Diese weichen doch sichtbar vom 102er Pinasco ab.
    Den Drehschieber habe ich schon damals ordentlich angepasst.

    Hoffe ich komme auf dem Niveau vom gesteckten Polini raus...nur thermisch etwas unkomplizierter.

    Guten Abend,


    Nach einem Jahr auf meiner Kurzhub steht sie jetzt gerade beim TÜV bei der Einzelabnahme zur 125ccm.

    Wie von euch vorrausgesagt, machen 102ccm nur eine gewisse Zeit Spaß.


    Hier liegen habe ich einen 130ccm DR Alu, der über einen geöffneten Drehschieber mit einem PHBL 25 beatmet wird bzw werden soll.

    Zu Anfang mit einer Banane betrieben und später ggf. mit einem PM40, wenn wieder verfügbar.


    Da ich mit meinem Pinasco Alu 102 sehr zufrieden war, wollte ich wieder einen Alu Tourer als Langhub.


    Da sich aber nicht ganz soviel über den 130ccm DR Alu im Netz findet, dachte ich , ich frage mal hier ob ihn jemand aktuell fährt und seine Erfahrungen teilen kann.


    Danke und Gruß

    Habe die Ehre,


    Nach einer kurzen Kurzhub Saison mit meiner 50 Special (I) mit deutschen BE würde ich diese gern auf Langhub umbauen.

    Sie läuft doch zu gut und es ist mir zu risky mit der kleinen Tafel..


    Momentan habe ich einen nach Bobcats Portmap angepassten Pinasco 102ccm, 19er SHB Gaser, 12V Vape , Stand/Abblend/Fernlicht (vorbereitet auf Bremslicht, fehlt nur der Schalter und ein passendes Rücklicht)

    Läuft nach GPS 84 bei gefühlten 7PS und fährt sich allgemein wirklich sehr schön.

    (die Teile gehen dann an einen Bekannten oder in ein anderes Projekt)

    Mein Tüvler würde mir den momentanen Motor als 125ccm bei 10 PS mit der original 10 zoll Bremse eintragen. (Was ich danach verbaue sei dann mein Bier). Mir geht es primär um die große Tafel.



    Nun habe ich ein paar Fragen.


    Leistungstechnisch würde ich aber gerne deutlich über einem Dr Satz bzw unbearbeiten Polini mit Drehschieberansaugung liegen. (bin ich probegefahren und war leider kein soooo großer Unterschied zu meinem Setup)


    Voraussetzungen:


    -Echte 100kmh+

    - 133ccm+

    -Spaß Wochenend Tourer,um Freunde zu besuchen (je Weg circa 30km) und gemeinsames Fahren.

    -breites Drehmomentband (wird bevorzugt mit Banane gefahren)

    - möglichst Standfest

    - bevorzugt AL Zylinder

    - mittelpreisig (Teile komplett max 1200 Euro)


    Fragen:

    -12 Vape Umbau von 19/20 auf 20/20 möglich durch Kauf eines neuen, passenden Polrads?

    -bis zu welcher Leistung empfehlt Ihr das intakte Gehäuse auf Drehschieber zu lassen?


    Da ich gerade erst am Brainstormen bin, wäre ich für jeden Input, Zylinder/Gaser/Kurbelwellen Tip aus erster Hand dankbar.


    Hätte einfach gerne eine ähnliche Motorchrakteristik mit 12 bis 15PS und 20kmh mehr Spitze bei guten Beschleunigungswerten.



    Danke im Voraus

    Jackpot... Dann kommen doch nochmal neue Beläge rein.

    Habe die Special fast komplett überholt.

    Hatte leider eine defekte Trommel (Dichtfläche zur Welle war defekt und suppte mir die Bremse voll mit Getriebeöl)

    Da ich die Bremsbeläge erst neu drauf hatte, habe ich diese mit Bremsenreiniger gereinigt und anschließend mit 400er Schleifpapier angeschliffen, um die eigentlich neuen Beläge (bgm) weiter nutzen zu können.

    Dachte jetzt eher, dass die schlecht greifen... Wegen der Getriebeölgeschichte.


    Ich schau mir das noch ein paar Kilometer an... Ansonsten werden sie getauscht.

    Ich habe mir jetzt mal das Anti Dive bestellt und werde es vorerst mit dem Mülldämpfer testen.

    Da es ja Ruckzuck eingebaut ist, kann ich ja zumindest mal schauen wie es sich verhält.

    (ein neuer Dämpfer wird die Wochen ist ja bestellt, da ich nächstes Jahr ggf. Eh auf Langhub will)


    Mit dem YSS x pro auf der Hinterachse bin ich ganz zufrieden.


    Noch eine Zwischenfrage:

    Der Druckpunkt meiner Hinterradbremse ist extrem kurz.

    D.h. Ich muss darf das Pedal nur streicheln, da das Hinterrad sonst recht zügig blockiert.

    Gerade in Extrem oder Gefahrensituationen sehe ich das kritisch.

    Muss dazusagen, dass eine neue Trommel verbaut ist.

    Gibts da einen Lösungsvorschlag oder dauert das noch ein paar Kilometer, bis sich die Beläge mit der Trommel eingelaufen haben?

    Für die 50€ bekommst Du beim Scooter Center das Anti-Dive Kit. Bringt mehr als irgendein Murksfederbein mit zu harter Feder.

    Habe hinten ein yys x pro drin.

    Ist soweit okay, wenn ich die Vorspannung Richtung maximum verstelle.

    Vorne ist vom ital. Vorbesitzer ein billiger Rms R Dämpfer drin. Von dem bin ich nicht begeistert.

    Das Anti Dive Kit hört sich interessant an. Wird bestellt!

    Ich hoffe das wird nicht zu hart mit dem Rms.. Hmmm

    Die Vorderbremse nutze ich momentan kaum, aufgrund des eintauchens.

    Und meine Hinterradbremse beißt seitdem Trommelwechsel wie Sau.

    Darf das Pedal nur streicheln, sonst blockiert das Hinterrad...