Auspuffwechsel von PM auf Original wegen TÜVProbleme!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auspuffwechsel von PM auf Original wegen TÜVProbleme!!

      Hallo,

      erstmal muss ich sagen das ich neu hier bin und mich gerade erst angemeldet hab.
      Ist ein echt super Forum.

      Jezt meine Frage. Ich fahre ein PX200 mit einem 210 Malossi und einem 30er Vergaser. Als Tüte hab ich den PM drauf.
      Jetzt hab ichdas Problem das diesr wahrscheinlich diesmal für den Tüv zulaut ist und ich Probleme hab nen neuen Tüv zu bekommen.
      Jezt hab ich mir überlegt das ich mir den Original Auspuff von der Px200 draufschraub den ich auch daheim liegen hab.

      Wenn ich das mach muss ich dann eigentlich was an den Vergasereinstellungen zwingend ändern?????????

      Oder kann ich einfach den Original draufschrauben und die Vergasereinstellungen so lassen??????

      Danke schon mal für eure Hilfe.

      Mike

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RedBull200 ()

    • RE: Auspuffwechsel von PM auf Original wegen TÜVProbleme!!

      Moin Mike

      Ist der PM eingetragen?
      Wenn ja sollte er drann bleiben, sonst könnte ein übereifriger Prüfer das Teil austragen.
      Für kurze Strecken brauchst du nicht umdüsen ,die Reuse läuft schlimmstenfalls zu fett und nicht rund,nimmt aber keinen Schaden.
      Umgekehrt wäre das was anderes.

      Wieso dämmst du den Dämpfer nicht neu?
      Weapons of Mass Destruction
    • RE: Auspuffwechsel von PM auf Original wegen TÜVProbleme!!

      Moin,

      bringt das von der Lautstärke viel wenn ich Ihn neu Dämme. Und wie mach ich das und was brauche ich dazu???

      danke schonmal

      mike
    • Neue Dämmwolle absorbiert den Schall der durch das Lochrohr läuft besser.Quasi ladenneuer Sound

      Der PM hat nen verschraubten Endtopf,den du easy demontieren kannst.
      Die verölte,verbrannte Watte abpoppeln.
      Zum neudämmen nehme ich immer die Glaswolle Dämmmatten.
      Gibts billig in jedem Baumarkt.
      Kannst natürlich auch Profimaterial kaufen.
      Schneid dir nen von der länge her passendes Stück zu.
      So breit sein das es sich einmal um das Lochrohr im Dämpfer wickeln läßt.
      Locker in den Dämpfer stopfen,Endtopf wieder drauf fertig.

      Alternativ gibt es noch die vernieteten Töpfe (Scorpion,SIP Performance usw)
      Dort enfernt man am besten die hinteren 3 Nieten und fixiert sie danach wieder mit der Pop/Blindnietenzange

      Cheers Ante
      Weapons of Mass Destruction
    • Richtig ist, dass der Enddämpfer beim PM verschraubt ist. Nach lösen der Schrauben kann man den Dämpfer zwar vom Auspuffkörper abnehmen, kommt aber dann immer noch nicht an die Dämmwolle dran. Dazu müssen die Nieten der Endkappe aufgebohrt werden. Dann kann man die Kappe abnehmen und das Lochrohr mit der Dämmwolle herausnehmen.

      Du solltest als erste Schicht um das Lochrohr Stahlwolle wickeln, dann z. B. Glaswolle aus dem Baumarkt. Oder du kaufst im Motorradzubehörhandel (Polo, Louis, Gericke usw.) ein Paket Auspuffdämmwolle. Achte darauf, dass du nicht zu locker und nicht zu stramm stopfst, gesundes Mittelmaß eben.

      Und der PM kann sehr leise sein. Meine T5 mit 172er und PM ist zumindest im Stand leiser als die originale (Zylinder und Auspuff) T5 meiner besseren Hälfte.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • oh danke schonmal für die nützlichen Tips.
      werde das morgen mal ausprobieren ob ich dass mit dem Aufbohren hinbekomme und dann neu dämmen kann.

      bringt das auch was wenn ich die Backen noch dämme oder eher nicht. oder schaut der Tüv nur auf das Auspuffgeräusch??

      cu
      mike
    • hallo,

      was heißt nicht zu stramm und nicht zu locker. wenn ich nicht die Mitte finde kann dann was passieren wenns zu stramm oder zu locker ist??????

      Sorry für die Vielen fragen bin halt noch a bisle a Anfänger....

      danke schonmal..

      mike
    • zu locker dann ist er wieder lauter und wenn du es zu stramm machst dann bringts auch nix du solltes halt alles mit gefühl machen und der Schalldämper sollte dann halt wieder ohne Gewalt draufgehen.


      mfg

      Clemens
      Weiß, dass er wirklich aus Vorarlberg kommt!