Cosa200 Leerlauf dreht bis 7000 - und lässt sich nicht runterregeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cosa200 Leerlauf dreht bis 7000 - und lässt sich nicht runterregeln

      Hallo!



      Meine alte Cosa 200 (25.000km) hat neuerdings ein paar seltsame Probleme. Nicht nur dass sie ungern unter Last über 4000 Umdrehungen läuft, neuerdings dreht sei dafür im Leerlauf bis an den Anschlag. Besonders toll ist, dass dann nicht einmal der Dreh am Zundschlüssel hilft, die läuft einfach weiter! Erst wenn ich kurz Gas gebe geht sie aus.

      Weder ein Verstellen der Leerlaufdrehzahlschraube noch der Gemischeinstellschraube hat bisher geholfen.


      Die meisten Forumsbeiträge die ich gefunden habe beziehen sich auf ähnliche Probleme bei den SmallFrames.


      Ach so: Die Cosa hat natürlich den tollen elektrischen Choke und den elektrischen Benzinhahn....


      Viele Grüße


      Uwe
    • Das Problem nennt sich Falschluft oder Nebenluft. Ursache hierfür ist immer eine Undichtigkeit im Gasansaugsystem (Vergaser, Kurbelgehäuse) und eine daraus resultierende Abmagerung des Gemisches.

      Im besten Fall ist das Problem am Vergaser zu finden (Wanne, Dichtungen), im schlimmsten Fall sind es die Simmerringe. Eine defekte Zylinderfußdichtung wäre die letzte Alternative.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Hallo und Danke für die Antwort!



      Die Dichtung zwischen Vergaser und Vergaserwanne ist neu, ebenso wie die Dichtung zwischen Wanne und Deckel. Die Durchbrüche des Deckels sind auch alle brav mit Stopfen verschlossen und die Einstellschrauben habe ihre Gummidichtungen.

      Kann man die Undichtigkeiten irgendwo hören oder sehen? Vielleicht komme ich ja so der Sache eher auf den Grund ohne den Motor zwecks Simmerringen komplett zerlegen zu müssen....



      Uwe
    • der kleine simmerring auf der Lima-seite ist schnell gewechselt....

      kostet 5.-

      dafür brauchste eigentlich nur nen polradabzieher (10,90)
      und normales Werkzeug....

      Rita

      Getriebeöl ablassen und dran riechen ...ob mit sprit verdünnt..... dann ists der große.....= gaaaanz viel arbeit

      und ca 30-40€ materialaufwand...
    • Hallo und vielen Dank für den "Schnuppertipp". Das Öl riecht wirklich mehr nach Benzin und ist auch sehr flüssig (jetzt weiß ich wenigstens wo der ganze Sprit immer hin ist!).

      Ich habe schon ein paar Anleitungen zum Tausch der Simmerringe gefunden und werde mich mal daran machen. Ich hoffe ich werde im Juni noch fertig, muss nämlich zum TÜV :-4

      Uwe
    • also ich denke mal das der cosa motor nicht viel anders ist als der px.
      ich hab noch nie nen vespa motor oder generel keinen moped motor gespalten gehabt.
      ist alles ganz easy und vorraus gesetzt alle teile sind da (lager, wedi etc.) würde ich behaupten
      das es an einem tag zu schaffen ist ;)

      wenn du die möhre eh auseinander hast mach die lager direkt mit.

      greetz sain
      "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love: :love:
    • Problem gelöst!

      So, geschafft! Der Motor ist wieder zusammen und die Wellendichtringe und Papierdichtungen auch alle ersetzt (die Lager habe ich mal drin gelassen - waren auch nicht bestellt :-1 ). Dass sie jetzt schonmal nicht mehr tropft ist ein gutes Zeichen. Leider hat der Arbeitstag doch nicht alle Probleme beseitigt: Der Motor dreht immer noch "saumäßig" hoch und wenn ich dann trotzdem losfahre ist bei 4000 u/min wieder Schluss mit dem Vortrieb.



      Ich geh jetzt mal Mäuse melken.....



      Uwe

      Nachtrag:
      Das Problem mit dem Stottern bei höheren Drehzahlen hat sich jetzt gelöst: Da ich eh den Schwimmerkammerdeckel ersetzen musste (die Schraube des el. Benzinhahns hat nicht mehr gegriffen), habe ich einen mit 5,2mm Schwimmernadel genommen. Auf einmal rennt das Maschinchen wieder auch bei höheren Drehzahlen, kein Stottern durch zu wenig Sprit. Da macht es endlich wieder richtig Spaß damit zu fahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Willi67 ()