Neues von der Unfall-Vespa vom Ostermontag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues von der Unfall-Vespa vom Ostermontag

      Hallo Vespa - Fan´s,
      hier wie versprochen ein kleiner Nachbericht zu meinem Unfall am Ostermontag und meiner Frage ob meine Vespa noch zu retten ist.

      Gott ein Dank, der Rahmen hat beim Unfall nichts abbekommen klatschen-) . Nachdem ich den Motor ohne grössere Schwierigkeiten wieder zum Laufen bekommen habe bin ich zu einen Vespa-Experte der sich den Rahmen angeschaut hat und mir dies bestätigte.
      Dann gings los. Neue Brems-, Gas-, Kupplung- und Schaltzüge mit Hüllen (was für ein gefummel, hat aber auch Spass gemacht), neuer Scheinwerfer, neuer Spiegel und dann noch Ölwechsel. Zu guter letzt rechts eine neue Seitenbacke und gemeinsam mit der Linken zum Lackieren. Das Ergebnis könnt ihr auf den Bildern sehen.

      Eine Woche hat die Gute mich nun zur Arbeit gebracht, doch nun tritt ein neues Problem auf. Bei der Montage des Kupplungszuges ist mir schon aufgefallen, dass ich den Kupplungshebel (unten am Motor) irrsinnig vorspannen musste bis die Kupplung richtig eingetsellt war. Seit ein paar Tagen habe ich das Problem, dass beim Einlegen des ersten Ganges die Vespa hüpft und ausgeht (Kupplung greift zu früh). Wenn ich nun an der Justierschraube die Feineinstellung verändere kann ich den Motor mit dem Kickstarter nicht mehr starten. Was ja wohl bedeutet, dass die Kupplung schon schleift.
      Meine Befürchtung ist nun, dass die Kupplung am Ende ist. Ist das so oder kann man da noch was machen?
      Wenn ich für meine P200E Baujahr 1992 eine neue Kupplung brauche, was für eine (es gibt ja so viele in Netz zu unterchiedlichen Preisen könnt ihr empfehlen?

      Für eure Hilfe schon mal im Voraus vielen Dank.

      Gruß

      Joggel
      Bilder
      • DSCN2579.JPG

        843,44 kB, 2.592×1.944, 145 mal angesehen
      • DSCN2578.JPG

        874,56 kB, 2.592×1.944, 127 mal angesehen
      • DSCN2580.JPG

        802,54 kB, 2.592×1.944, 132 mal angesehen
    • Hol dir einfach neue Beläge und fertig. Originale sind da immer die beste lösung aber falls es die nicht gibt tun es bei originalen Motoren auch günstige.
      Vorher 1 Nacht in Getriebeöl einlegen und fertig. Den Kronmutterschlüssel für die Kupplungsdemontage nicht vergessen mitzubestellen.

      Falls der Kupplungskorb irgendwo gerissen ist holst du dir einfach eine komplette einbaufertige Kupplung.
    • Ich weiß ja nicht wann du die Bilder gemacht hast, aber ich würde unbedingt mal 2T-Öl nachfüllen. Dein Schauglas ist ja vollkommen leer. Wenn du auf Gemisch umgestellt hast, ist das natürlich hinfällig.

      Ansonsten ist die Kleine doch wieder ganz gut geworden. Jetzt noch ein bisschen putzen und sie erstrahlt in neuem Glanz.

      Zur Kupplung: siehe mein Vorredner
      Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.