neue kurbelwelle schleift

  • ist es normal dass die neue kurbelwelle bzw. es ist eine rennwelle, sich schwergängig bewegt.. der motor ist noch nicht zusammengebaut aber die welle lässt sich schwer bewegen.
    muss die sich erst noch einschleifen oder sowas?

  • Hi,
    Einschleifen mußt du gar nix !
    Definier mal wo die schleift !
    Es gibt mehrere Gründe warum da was schleifen kann.
    Daß die KW wackelt und ggf. schleift, wenn sie nur in einer Gesäusehälfte, meine natürlich Gehäusehälfte, sitzt, ist normal.
    Erst wenn die beiden Motorgehäusehälften komplett montiert sind, wackelt die Kurbelwelle nicht mehr.


    1. Du hast mal angenommen die Kurbelwelle sachgerecht in die kupplungsseitige Motorhälfte eingebaut. Da das Kugellager entweder ein 6303 C4 ode ein 6204 C5 ist, wackelt also die Kurbelwelle dort, weil sie ja nur einseitig aufgehängt ist. Das C4 und C5 bei den Lagern bedeutet, es sind Lager mit Lagerluft, das heißt die sind absichtlich wackelig gefertigt. Wenn der Motor nämlich warm wird, dehnen sich auch die Lager wieder aus und dann laufen sie stramm ! Würde man die Lager nicht mit Luft fertigen, werden sie bei Erwärmung klemmen.


    2. Du hast die Kurbelwelle bei der Montage ruiniert oder sie ist dir runtergefallen oder war schon schepp bei Anlieferung. Sie läuft unrund. Du hast vergessen, beim Eintreiben der Kurbelwelle ein Parallelstück zwischen die Wangen zulegen, sodaß sie jetzt verzogen ist.


    So lieber ..., nun kannst du dich entschieden, was hast du denn genau gemacht ?


    Gruß

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • nein wackeln tut da nix sie sitz sauber drinne ohne spiel.. nur kann man von hand nicht so einfach drehen wie die original... dachte nun das sie von werk aus erstmal eingefahren werden muss kann das sein?
    habe sie übrigens sachgerecht montiert

  • Salü,
    Hallo, kann auch sein, daß der Simmerring das ein bisschen bremst, also der Wellendichtring im Gehäuse, der ja die Dichtfläche an der Welle umfaßt. Hast du den beim Einbau schön eingeölt ?
    oder schleift hier tatsächlich die Welle irgendwo am Gehäuse ?


    Gruß

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • ?!? Wie, du bekommst das Lager nicht rein?
    Hast du die Kurbelwelle montiert, obwohl das ager nicht richtig drin sitzt? Dann hättest du die Erklärung für's Schleifen. :)
    Inwiefern sitzt es nicht richtig drin? Hast du ein Foto?

    Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.

  • hat sich erledigt die kurbelwelle sitz nun, nja ist zwar nicht so freigängig wie die alte das liegt abe warscheinlich daran dass sie neu ist