Beiträge von Rymestar

    habe folgendes problem: der motor läuft nur noch auf choke und auch da nur bis auf 2/3 gas danach stirbt er ab .. ohne choke läuft er gar nciht
    habe die vermutung dass das problem am vergaser zu finden ist.. fehlerquelle bei der hauptdüse?
    wie soll cih den vergaser reinigen bzw. kann ich ihn auch mit haushaltsspülli säubern?
    gruß

    Zunächst einmal kommt es immer darauf an was du aus deiner vespa rausholen willst ( endgeschwindigkeit, drehmoment etc.)
    wenn du nciht vorhast die übersetzung zu ändern und einfach nur mehr drehmoment haben willst reicht auch ein 75ccm satz aus. der 85 wär dafür einfach zu schade.
    dann könntest auch dien ori vergaser drin lassen die düse anpassen... aber mehr endgeschwindikeit wirst nicht wesentlich erreichen.. das pinascoritzel ist da ne möglichkeit wobei es nur wenig bringt 5kmh? und noch ein, wie ich finde, unangenehmes Geräusch macht...


    musst du halt wissen was du dir vorstellst für deine vespa


    gruß

    ne der zyli ist richtig montiert und bereits eingefahren.. der roller läuft jetzt ja auch wieder wie er soll!


    meine frage nur noch ob es schadet eine zu "kalte" zündkerze einzubauen als vom hersteller empfohlen. habe jetzt statt einer ngk b7hs eine b9hs drin und der roller fährt bestens, zündkerze ist rehbraun...

    bei aller fehlersucherei habe ich das einfachste übersehen.. die zündkerze war der quell allen übels. hatte 3 stück hier aber waren alle anscheinend kaputt mit neuer lief sie sofort wie ne 1 :)
    nun wunderts mich nur wie man die kaputt kriegen kann habe die immer mit bremsenreiniger gereinigt kann es daran gelegen haben bzw. wie soll man zündkerzen am besten reinigen?


    noch ne andere frage: schadet es wenn man ne kältere zündkerze als empfohlem verwendet.... habe jetzzt ne ngk b9hs beim 75ccm drin läuft aber super ..hat das negative auswirkungen für den zyli?

    benzinzufuhr ist in ordnung schwimmer ist dicht und schließt auch.. wenn ich sie danach ankicke ist auch die zündkerze naß..


    wenn ich sie mit gas am leben halte läuft sie für kurze zeit bis die drehzahl steigt dann stirbt sie ab...


    74er hd wäre schon angebracht dachte ich jedoch bei vollgas hört es sich nach fehlzündungen an kann ich das mit der leerlaufgemischschraube einstellen oder ist das ein indiz für zu große hd
    bei 70er war das problem ähnlich.. nur noch ne kleinere hd fand ich wär zu mager


    noch ne frage woran kann ich da erkennen ob sie zu fett oder zu mager läuft??

    krieg den vergaser einfach nicht richtig eingestellt, habe mal ein paar fragen dazu:
    also wenn ich den roller ankicke läuft er so 10 sekunden danach stirbt er mir ab... leerlaufschraube ist 1,5 umdrehungen raus...
    wenn ich sie reinschraube gleiche problem.. rausschrauben bringt auch nix...
    habe ne 74er hd drin gebe ich etwas gas dreht sie hoch bei mehr allerdings geht sie aus...
    hatte vorher ne 70er drin damit ging sie im leerlauf etwas besser allerdings beim gas geben ging sie sofort aus...
    ähnlich hatt es sich mit ner 72er hd verhalten..
    bin mit meinen latein am ende...
    wie muss das eingestellt werden bzw was mach ich falsch?
    vergaser wurde gereinigt,luffi sit sauber, zündung abgeblitzt.


    zur verständnis nochwas: wenn ich die leerlauf schruabe reindrehe kommt dann mehr luft an oder mehr benzin?
    und welche rolle spielt jetzt die HD ich dachte nur bei vollgas und die hätte nichts mit dem leerlauf zu tun


    mein setup:
    75ccm polini
    16.16 gaser
    polini righthand auspuff
    rennwelle

    habe eben festgestellt das aus zylinderfuß benzin kommt...
    nun muss ne neue fußdichtung rein
    wollte das auch sofort mit dichtmasse richtig dichtmachen..
    wäre eine aludichtung oder papierdichtung hierbei angebracht?
    handelt sich um einen 75ccm polini zylinder mit 3 überströmer

    hi!
    nachdem ich mein falschluftproblem beseitigt habe bin ich dabei den vergaser richtig einzustellen..
    als das falschluftproblem bestand lief der roller mit 70er HD.
    nun habe ich die HD auf 74 gewechselt und der roller lief zwar doch bei vollgas fing er an zu stottern und ging dann aus.
    das gleiche problem bei 72 HD
    nun habe ich die 70er wieder drin und der roller will gar nciht mehr anspringen..
    ich dachte die HD häte keinen einfluß auf den leerlauf betrieb oder irre ich mich da. deshlab wunder ich mich das sie nicht mehr im leerlauf anspringt auch mit grundeinstellung des gasers...
    zündfunke ist da.. nur die kerze ist immer naß nach dem ankicken..
    woran kann es liegen bzw, wie stelle ichd as jetzt gescheid ein dass sie läuft...
    bzw. welchen einfluß hat die HD bei der ganzen geschichte..
    hoffe ihr habt ratschläge!
    gruß
    rymi


    mien setup:
    polini 75 ccm
    zündung auf 17 grad vor OT abgeblitzt
    polini right hand auspuff
    16.16 gaser + sportluffi malossi
    rennwelle

    nach augenmaß eingestellt also wenn die markierung fluchten und man sieht das sich die kontakte öffnen.. ist nicht genau.. aber glaube nicht dass dies die ursache für das problem dastellt wenn man mit -/+ 2 ° daneben liegt

    mein bock springt einfach nicht mehr an...
    hatte vor 2 tagen den motor wieder zusammen gebaut und lief mit 74 HD , auch ZZP hat ich (mit augenmaß) eingestellt.. sprang an nur im vollastbereich fing sie an zu stottern und ging aus.
    nachdem ich dann ne andere düse reingetan habe 70er wollt sie gar nciht mehr auch nciht mit grundeinstellung.. kerze immer naß..
    zündfunke ist vorhanden
    hab wieder auf 74er gestellt und nun will sie gar nciht mehr..
    heute ZZP überprüft ist ncoh wie vorher..
    woran kann das problem noch liegen habe shcon andere Zündkerze probiert W4AC Bosch..
    mit 74er HD sprang sie dann noch ganz kurz an ging aber sofort wieder aus und kerze naß..


    ist das ein gaser problem bzw. spielt die HD da eine große rolle beim leerlauf? oder eher zündung



    mien setup: 75ccm polini
    16.16 gaser 74HD
    ZZP auf 17 v. OT (ungefähr)