TS 125 -> Getriebeölfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TS 125 -> Getriebeölfrage

      Hallo zusammen,

      ich hoffe, die Frage wurde nicht schon einmal gestellt, ich konnte jedenfalls auf Anhieb nichts dazu finden.

      Meine Vespa verliert im warmen Zustand immer ein paar Tropfen Getriebeöl, jetzt hab ich mir gedacht,
      ich sollte zumindest mal nachschauen / auffüllen bis ich mal dazu komme, die Dichtung zu tauschen.
      Allerdings ist das, was da raustropft im Vergleich zu Motoröl recht zäh, grenzt im kalten Zustand schon fast an Fett.

      Ist das normal???

      Wenn ich richtig gelesen habe, gehört in das Getriebe SAE30 rein, stimmt das auch für meine alte Dame (BJ'76)?

      Gruß, Pat
    • Schau vielleicht erst mal, wo genau das Öl herkommt., d. h. Motor mal richtig säubern, damit du die Austrittsstelle besser erkennst. Wenn es schwarz und zäh bzw. klebrig ist, würde ich vermuten, dass es entweder am Zylinderfuß, am Zylinderkopf oder Auspuffflansch sifft. Dann ist es kein Getriebeöl, sondern Verbrennungsrückstände, dann sollten die genannten Stellen aber trotzdem abgedichtet werden.

      Ansonsten wäre SAE 30 auch für deinen Roller richtig.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo pkracer,

      vielen Dank für die schnelle Antwort! Der Motor ist sauber, das Öl ist gelblich bis hellbraun, keine Verschmutzungen erkennbar.
      Es tropft an der Schwinge in Höhe der Hinterachse (Wie gesagt, es ist nicht viel, wenn ich die Vespa nach dem Fahren abstelle
      sind es zwei, drei Tropfen und dann ist Schluss.
      Ich habe nur Angst, dass es, wenn ich ein zu dünnflüssiges Öl einfülle erst richtig zu suppen beginnt...

      Gruß, Pat