deutsche BE für schweizer Vespa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • deutsche BE für schweizer Vespa

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen,

      ich habe vor mir eine Vespa zu kaufen. Sie ist momentan in der Schweiz zugelassen. Wo kann ich sie in Deutschland anmelden? Hat jemand Erfahrung? Muss ich sie verzollen? Wollte heute beim TÜV nachfragen, aber vielleicht kann mir auch von euch jemand einen Tipp geben?

      Vorab schon mal vielen Dank,



      Liebe Grüsse

      Grafabi :-7
    • Ja, muss verzollt werden. Am besten direkt an der Grenze. Dazu solltest du ggf. einen Kaufvertrag über einen geringen Kaufpreis haben.

      Zugelassen wird das Fahrzeug an deinem Hauptwohnsitz, also bei der dafür örtlich zuständigen Zulassungsstelle. Vorher muss aber ein TÜV-Gutachten gemacht werden, woraus hervorgeht, dass das Fahrzeug deutschen Vorschriften entspricht. Häufig stellt die Zulassungsstelle einen entsprechenden Auftrag aus, mit dem du dann zum TÜV gehst. Günstig wäre, wenn du neben dem Kaufvertrag auch die schweizer Fahrzeugpapiere und die schweizer Abmeldebestätigung hast. Sonst kann das ganze sehr schnell in Stress ausarten, der sich aber ggf. vermeiden lässt, wenn es sich doch um einen von einem Freund gekauften Scheunenfund mit verloren gegangen deutschen Papieren handeln sollte (den Rest bitte selber denken, mehr schreibe ich dazu nicht). :whistling:

      Das obige gilt für zulassungspflichtige Fahrzeuge - wenn es sich um eine 50er handelt, bitte die Suchfunktion nutzen. Das Thema "Wo kriege ich neue Papiere für meine 50er Vespa?" ist hier schon x-fach besprochen worden.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.