Meine 87er säuft nach einigen hundert Metern ab, lässt sich außerdem schwer antreten.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine 87er säuft nach einigen hundert Metern ab, lässt sich außerdem schwer antreten.

      HI LEUTE..

      Ich habe mir neulich eine schöne PK 50 XL zugelegt. Leider springt sie erst nach frühestens drei oder vier Kicks an! Wenn sie dann läuft, lässt sie sich schön vom ersten in den zweiten schalten, ab dem dritten Gang muckt sie dann rum, wenn ich den dritten Gang konstant halte, oder auch gleich weiter in den vierten schalte, verliert sie nach wenigen Metern an Fahrt und bekommt absolut keine Kraft mehr ab.

      Der Gaszug überträgt dann keine Kraft mehr und die gute säuft ab und rollt aus.

      Der Vorbesitzer gab mir mit auf den Weg, dass das Standgas eingestellt werden muss, kanns denn daran liegen? Der Luftfilter ist auch drausen.. vielleicht deswegen die Probleme? Ach ja, er sagte auch was von falschem Mischverhältnis, ihm ist wohl ausversehen zu viel Öl rein gelaufen..

      HILFE, ich weis nicht weiter, bin doch ein Anfänger. :)
      Danke im voraus für die Tipps und Antworten.

      Grüße Joesen
    • Naja am Standgas wirds nicht leigen, wenngleich falsch eingestelltes Standgas unkomfortabel ist.

      Mischverhältnis sollte schon stimmen, also am besten Tank leer machen und neu und vor allem korrekt betanken.
      Vermutlich ist der Vergaser dicht. Eine Vergaserreinigung dürfte Abhilfe schaffen... Wenn du schreibst, dass der Luftfilter draussen ist, könnte dies auch für Verschmutzungen verantwortlich sein, je nachdem, wo der Vorbesitzer oder du selbst so durch gefahren bist...(staub etc.)
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Der Vergaser sitzt unter der Sitzbank, evtl steckt noch ein Werkzeugfach davor. Such mal! :)
      Lässt sich eigentlich recht einfach abschrauben, er ist mit einer Schelle auf den Ansaugstutzen gezogen. Wenn du die löst, kannst du ihn vorsichtig runter"ruckeln" (evtl. vorher Benzinhahngestänge, Gaszug, Luftfilter usw. abhängen).
      Reinigen kannst du mit Bremsenreiniger und Druckluft, ich habs mal mit essig essenz gemacht, greift das gute Stück aber ein wenig an!
    • Damian, Toni1 - Danke euch... werds morgen gleich versuchen! Werd den Vergaser reinigen und auch neues Benzin einfüllen.

      Welches Benzin und Öl ist denn zum selber mischen zu empfehlen?

      Grüße Joe
    • Vespa Fahrer Avatar

      Joesen84 schrieb:

      Damian, Toni1 - Danke euch... werds morgen gleich versuchen! Werd den Vergaser reinigen und auch neues Benzin einfüllen.

      Welches Benzin und Öl ist denn zum selber mischen zu empfehlen?

      Grüße Joe


      moinsen,
      für nen 50er Satz Normal + Liquimoly halbsynth. 2T-Öl
      Für Tuning anstatt dem Normal lieber Super
      Roller-aus-Blech.de
    • Ich denke egal welches 2T Öl du nimmst - schlimmer als das fertiggemischte Öl kanns nicht sein ;)
      Wenn du nicht mehr einfährst nimm ein vollsynthetisches, ich glaube die Castrol sind auch OK und das vom SIP (Classic oder so heisst das, für Schaltroller) ist auch OK und vom Preis her unschlagbar mit 6€.
    • So, Vergaser gereinigt, jetzt wird er gleich wieder montiert,

      und jetzt, erste Fehlerdiagnose, die Federung im Vergaser, welche den Gaszug spannt ist gebrochen! zwar nur ca. 1 cm aber trotzdem kaputt!

      Ich hab mal den Tank entleert, mal sehen obs mit frischem dann Gemisch besser geht.



      Danke für die Tips bisher.

      Grüße Joe