Schwehrgängiger Gasgriff!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwehrgängiger Gasgriff!

      Ich habe letzte Woche ein echtes Schnäppchen gemacht!!
      Für 500 Euro ein Originallack, kein Rost, laufende, keine Kratzer Vespa mit Papieren und Schlüssel bekommen.

      Das einzige was nicht so gut funktioniert:

      Der Gasgriff lässt sich nur ganz schwehr bewegen. Also wenn ich Gas gebe geht es halbwegs, aber um das Gas wieder weg zu nehmen muss ich ihn mit viel Kraft wieder zurück drehen. Das selbe auch beim Schaltgriff, zwar lange nicht so arg aber auch da.

      Ich schätze es liegt daran das das Öl oder Fett oder so was auch immer zwischen Gasrohr und Lenkteil schmiert nach 30 Jahren Keller den Geist aufgegeben hat und verhärtet ist..

      Mein Frage wie und mit was bring ich das wieder hin. Öl? Fett? Ich schätze ich muss das Gasrohr um es ordentlich fetten zu können rausziehen wie mach ich das am besten?

      mfg
      Ich kann doch nicht 4 Takte lang auf EINEN Zündfunken warten!!!
    • Kommt auf das Modell an, würde ich sagen.
      Bei den PK's kannste ja die obere Verkleidung des Lenkers abnehmen
      und kommst relativ gut an das Gas-/Schaltrohr. Einfach etwas Öl in die reibenden
      Stellen geben und den Gasgriff bewegen sodass sich alles gut verteilt.
      Bei den PK's halt kein Problem, aber wie das bei den älteren Modellen geht,
      kann ich dir leider nicht sagen...
      cheers!
    • sorry habe vergessen zu schreiben das es ein 50 special ist...
      Bei den Pks kenn ich mich aus aber bei der special kommt man ja nur durch die kleine Tacho öffnung in den Lenker "rein"!!!
      Ich kann doch nicht 4 Takte lang auf EINEN Zündfunken warten!!!
    • Ich hatte das auch... ich habe mir dann geholfen mit: Gaszug am Vergaser aushängen, Handbremszug aushängen, Scheinwerfer raus, Tacho raus, Splint innen vom Gasrohr runter (+merken, wie die Zugscheibe verbaut ist) und das Teil langsam aus dem Lenker rausziehen :) nach dem Reinigen habe ich das Rohr noch mit 1200er Papier n bißchen abgeschliffen, war aber glaube ich nicht nötig. Du mußt ja das Rohr auch nicht ganz rausziehen, eventuell kannst Du Dir die "Wiedereinfädel"-Arie bezüglich des Handbremszuges später sparen. Wenn Du es ein Stück rausziehst, kannst Du auch schon an das Rohr ran. Beim Zusammenbau habe ich dann Radlagerfett genommen... Bis jetzt immer noch gut in Funktion (1,5 Jahre). Als Notlösung geht vielleicht auch Kriechöl fürs erste... Aber Du solltest das Teil demontieren, dann gibt es kein Problem mehr :) ich habe mich auch gefragt, ob man vielleicht Schmiernippel verbauen könnte... von unten quasi ne Bohrung in den Lenker, Schmiernippel rein und innen in der Bohrung fürs Gasrohr sowas wie ne kleine Nut fräsen, damit das Fett sich schön verteilen kann... Naja, vielleicht beim nächsten Lenker. So oft muß man ja wohl auch nicht fetten.
      Gentlemen, you can't fight here, this is the war room!

      Tue alles so, als ob es darauf ankäme

      Good intentions never wiped any ass

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SilverGroover ()