Vespa Cosa 200 Leistungsprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa Cosa 200 Leistungsprobleme

      Hallo Leute,



      habe folgendes Problem mit meiner Vespa Cosa 200 Bj. 96.

      Wenn ich Gas gebe und den Motor im 3 oder 4 Gang habe, sackt er bei ca. 5500 Umdrehungen bei einer Geschwindigkeit von ca. 75 km/h zusammen.

      Ich habe die Vergaserdichtung am Motorgehäuse und am Vergaserdeckel ausgetauscht. Der Benzinhahn ist neu.

      Kann es sein das Sie irgendwo falschluft zieht?

      Ach nochwas, wenn der Motor kalt ist, laüft der Motor mit el. Chock ganz normal auf ca. 2000 Umdrehungen und geht dann auf ca. 1300 Umdrehungen runter. Sobald der Motor aber warm wird steigt die Drehzahl aufeinmal und bleibt konstant bei 2300 Umdrehungen.

      Was ich noch anmerken möchte, wenn ich den elektrostarter verwende höre ich nur ein klacken und der rührt sich keinen meter.

      Könnt ihr mir vielleicht helfen, ich habe keinen Rat mehr.

      Vielen Dank für eure Hilfe.
      Enzi01
    • Hallo, ich bin neu hier und seit kurzem besitzer einer Cosa 200 Bj 93 mit 11000km die rundum original ist, ich habe fast das selbe problem, nur bei mir verhält es sich so: läuft kalt immer prima und ohne probleme an, kann auch fahren was der motor hergibt, nur wenn ich sie dann abstelle und danach wieder anmache und fahren will hab ich das oben genannte problem in gang 3 und 4, also unter last, so ab 5000 Touren. sie nimmt dann kein gas mehr und zockelt nur noch rum, die geschwindigkeit kann sie einigermasen halten, wird aber nicht schneller, fühlt sich an wie wenn man in einen begrenzer fahren würde!

      Zündkerzenbild ist i.O. hab schon von B8ES auf B9ES geändert, Vergaser ist soweit sauber, habe das problem nur bei warmen (und bei den temperaturen zur zeit sicher auch Heissem Motor).
      Ist dazu iwas bekannt? ich kann mir denken, dass sich durch die hitze des motors vllt blasen in der Benzinleitung bilden, die dann nachher zu dem phänomen führen könnten, da bis zum erstmaligen ausschalten volle leistung zur verfügung steht, Falschluft und das "halbvoller-Tank-Problem" kann ich ja dadurch ausschließen.

      Vllt mangelhafte Benzinschlauchisolierung, oder falsch verlegt? Gibt es Pläne, Explosionszeichnungen etc?

      über eure hilfe würde ich mch freuen

      sonnige grüße

      zuuuuup! :gamer:
    • ich hatte mal so ein ähnliches Problem. Meine 125er Cosa gab ab 4000 U/min. Fehlzündungen ab und stotterte. Der Pickup war der auslöser.
      Vielleicht könnt ihr den mal kontrollieren. Meiner war explodiert und roch auch stark verbrannt.

      GRÜSSE Martino
    • hmm scheint mir nicht das problem, da ich ja keine fehlzündungen habe, habe die vespi jetzt über 2 stunden abkühlen lassen und alles war wieder in bester ordnung, zog wieder bis zu ihren 100 druch!
    • also ich bin jetzt grad 80km ohne probleme vollgas einmal quer über die schwäbische alb gefahren mit höhen und tiefen....jetzt hab ich sie abgestellt, mal sehn was sie sagt wenn ich sie in guten 2 stunden wieder bewege!