Traversenlagerung bzw. Silentgummis erneuern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Traversenlagerung bzw. Silentgummis erneuern

      hi
      habe das problem das ich mir nicht sicher bin was alles in meine traversenlagerung rein kommt.
      laut explosionszeichnung gehören da ein haufen sachen rein die ich aber nicht ausgebaut habe.
      es handelt sich um eine px 80 baujahr 81.
      ich bin der meinung das da nur zwei gummis ein distanzstück und ein sicherungsring sowie das innenrohr verbaut war.
      laut explosionszeichnung gehören da aber noch mehr teile rein.
      kann da jemand was dazu sagen?
    • warum sollte er das vergessen können? mit nem anständigen hjammer und gut schmierung geht das auch so ;) oder ner langen gewinde stange, zwei fetten großen unterlegscheiben und zwei muttern ...
    • also ne 25 tonnen presse habe ich.
      aber was für Führungshülsen brauche ich da noch?
      ach ja den eine großen gummi wie bekomme ich den rein.
      dachte mir koche ihn warm und dann geht das schon, oder?

      Cirlu so wie du schreibst, hast du das schon mal gemacht und kannst mir sicher auch sagen welche teile den nun da verbaut werden.

      mfg manu
    • Ich weiß nicht, ob das mit dickem Hammer o.ä. geht, fachgerecht dürfte das wohl kaum sein.
      Ich wollte die Gummieinsätze mal selber wechseln und habe darüber mit meinem Vespahändler gesprochen.
      Der hat gesagt, daß er diese Arbeit auch nicht selbst macht. Wenn man die passende Presse und die entsprechenden
      Führungshülsen hat, ist es wohl machbar. Ich habe seinerzeit von ihm für kleines Geld ein neues Gehäuse aus Lagerbeständen bekommenen.
      Jetzt habe ich hier noch zwei Gehäuse liegen wo die Traversengummis gemacht werden müssten.
      Bei den 125er 150er und 200er Gehäusen kann man die Gummis leicht selber wechseln.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Cirlu schrieb:

      Ich weiß nicht, ob das mit dickem Hammer o.ä. geht, fachgerecht dürfte das wohl kaum sein.
      Ich wollte die Gummieinsätze mal selber wechseln und habe darüber mit meinem Vespahändler gesprochen.
      Der hat gesagt, daß er diese Arbeit auch nicht selbst macht. Wenn man die passende Presse und die entsprechenden
      Führungshülsen hat, ist es wohl machbar. Ich habe seinerzeit von ihm für kleines Geld ein neues Gehäuse aus Lagerbeständen bekommenen.
      Jetzt habe ich hier noch zwei Gehäuse liegen wo die Traversengummis gemacht werden müssten.
      Bei den 125er 150er und 200er Gehäusen kann man die Gummis leicht selber wechseln.
      dann kannst du mir doch bestimmt sagen was auser dem innenrohr und den gummis noch alles da rein gehört, oder?
      ach ja verkaufst du die motorhälften?
      bei mir ist nämlich ein teil gebrochen.
      habe es zwar wieder angeschweißt aber ein ganzes wäre mir lieber.
    • px 80 alt Schwingengummis wechseln

      hi,
      wie oben beschrieben habe ich das problem das ich eben besagte gummis wechseln muss.
      habe eine 20 tonnen presse und auch eine art hülse die enger wird habe ich mir schon gebaut.
      leider geht es aber immer noch nicht.
      hat jemand einen rat ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ki-bun ()

    • Vespa Fahrer Avatar

      ki-bun schrieb:


      Vespa Fahrer Avatar

      Cirlu schrieb:

      Ich weiß nicht, ob das mit dickem Hammer o.ä. geht, fachgerecht dürfte das wohl kaum sein.
      Ich wollte die Gummieinsätze mal selber wechseln und habe darüber mit meinem Vespahändler gesprochen.
      Der hat gesagt, daß er diese Arbeit auch nicht selbst macht. Wenn man die passende Presse und die entsprechenden
      Führungshülsen hat, ist es wohl machbar. Ich habe seinerzeit von ihm für kleines Geld ein neues Gehäuse aus Lagerbeständen bekommenen.
      Jetzt habe ich hier noch zwei Gehäuse liegen wo die Traversengummis gemacht werden müssten.
      Bei den 125er 150er und 200er Gehäusen kann man die Gummis leicht selber wechseln.
      dann kannst du mir doch bestimmt sagen was auser dem innenrohr und den gummis noch alles da rein gehört, oder?
      ach ja verkaufst du die motorhälften?
      bei mir ist nämlich ein teil gebrochen.
      habe es zwar wieder angeschweißt aber ein ganzes wäre mir lieber.
      Das Gehäuse kann ich abgeben, ich komme aber erst Mitte nächster Woche in meine Halle um das Gehäuse zu holen.
      Wie ich mich erinnere ist es in einem sehr guten Zustand, deshalb hatte ich es mir beiseite gelegt.
      Erinner mich nächste Woche nochmal dran und überleg dir mal was es dir wert wäre
    • Moin Ki-Bun

      Doppelpost bringt dich auch nicht weiter nach vorne
      Obwohl ich nocht nicht in der glücklichen Lage war die Dinger bei ner 80er zu wechseln versuche ich dir mal beizustehen.
      Beim 200er ist das ganze ne easy Sache mit etwas Kriechöl und nem fetten Schraubendreher lassen sie sich raushebeln.
      In Härtefällen bohrt man in das Gummi und zerfezt es Stück für Stück.
      Rauspoppeln ist also nicht das Prob.

      Jetzt gehts darum die dicken Gummis in das kleine Rohr zu bekommen.
      Erstmal nach Hornbach oder so und:
      Eine entsprechen lange M8 Gewindestange plus zwei M8 Muttern
      Zwei fette U-Scheiben Durchmesser sollte etwas über dem Gummi liegen also 55mm falls die Bohrung zu fett ist noch zwei kleine U-Scheiben zu überbrücken.
      Das alte Innenrohr unbedingt mit Schleifaufsatz oder Schmirgelleinen entrosten und mit Spüli alternativ Kriechöl präparieren ,damits flutscht.
      Jetzt Mutter auf Stange> U-scheibe und in die eine Seite der Traverse.
      Auf die andere Seite Gummi>U-scheibe>Mutter...dann vorspannen.
      Jetzt weiß ich nicht wie dich die Gummis sind eventl. brauchst du ne Schlauchschelle um sie passend zu stauchen & natürlich jede Menge Kriechöl.
      Ab und an die Gewindestange nachziehn ggf. mit dem Schraubendreher positionieren und das Ding sollten langsam seinen Platz finden.
      An der anderen Seite genau dasselbe Spiel

      .
      Weapons of Mass Destruction
    • Hiho,

      ich habe meine Silentgummis bei der PX 80 gerade von einem sehr fähigen Metaller rauspressen lassen. War ein bisschen Getüftel, da nur allein eine Presse nicht ausreicht. Man muss auch noch ein passende Hülsen und Stangen anfertigen, da man ansonsten keinen Ansatz hat. Mit raushebeln und bohren/schneiden war da nach 25 Jahren nix zu machen.

      Und immer vorsichtig, da die Beispiele abgeplatzter Gehäuseteile auch hier im Forum zu begutachten sind.

      Die Neuteile hab ich hier liegen und so wie es aussieht kann ich die ohne Presse reinsetzen. Man muss halt etwas Ausdauer mitbringen.

      Ich melde mich noch mal nach dem WE, um zu berichten ob und wie es geklappt hat.

      Grüße
      bricks
    • Statt Öl zu nehmen ist es besser lieber einmal zum Reifenhöker zu fahren und gegen einen Obolus in die Kaffeekasse etwas Gummigleitmittel zu besorgen. Das flutscht gut und verliert nach kurzer Zeit seine Schmiereigenschaften. Das hat den Vorteil das die Gummibuchsen nach dem Einpressen fest sitzen! ;)
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Moin Ki-Bun

      Doppelpost bringt dich auch nicht weiter nach vorne
      Obwohl ich nocht nicht in der glücklichen Lage war die Dinger bei ner 80er zu wechseln versuche ich dir mal beizustehen.
      Beim 200er ist das ganze ne easy Sache mit etwas Kriechöl und nem fetten Schraubendreher lassen sie sich raushebeln.
      In Härtefällen bohrt man in das Gummi und zerfezt es Stück für Stück.
      Rauspoppeln ist also nicht das Prob.

      Jetzt gehts darum die dicken Gummis in das kleine Rohr zu bekommen.
      Erstmal nach Hornbach oder so und:
      Eine entsprechen lange M8 Gewindestange plus zwei M8 Muttern
      Zwei fette U-Scheiben Durchmesser sollte etwas über dem Gummi liegen also 55mm falls die Bohrung zu fett ist noch zwei kleine U-Scheiben zu überbrücken.
      Das alte Innenrohr unbedingt mit Schleifaufsatz oder Schmirgelleinen entrosten und mit Spüli alternativ Kriechöl präparieren ,damits flutscht.
      Jetzt Mutter auf Stange> U-scheibe und in die eine Seite der Traverse.
      Auf die andere Seite Gummi>U-scheibe>Mutter...dann vorspannen.
      Jetzt weiß ich nicht wie dich die Gummis sind eventl. brauchst du ne Schlauchschelle um sie passend zu stauchen & natürlich jede Menge Kriechöl.
      Ab und an die Gewindestange nachziehn ggf. mit dem Schraubendreher positionieren und das Ding sollten langsam seinen Platz finden.
      An der anderen Seite genau dasselbe Spiel

      .
      Genauso hab ich das auch gemacht, und ich wüßte nicht was für ein unterschied zwischen den gummis sein sollte bei 80er und 125er, ich hab sogar die aus der 80er ausgebaut und in meinen 125er block eingesetzt... war alles genau gleich ... und ja abgeplatzte Traversen Stückchen kann cih von berichten ^^ habe meins schweißen lassen und kann mich bis jetzt nicht beklagen, und das obwohl ich einen recht rasanten fahrstil an den tag lege und nich das erste mal mitm knie auffer straße schleif ;)
    • Vespa Fahrer Avatar

      NoRdIcRaGe schrieb:

      Vespa Fahrer Avatar

      Fettkimme schrieb:

      Genauso hab ich das auch gemacht, und ich wüßte nicht was für ein unterschied zwischen den gummis sein sollte bei 80er und 125er, ich hab sogar die aus der 80er ausgebaut und in meinen 125er block eingesetzt... war alles genau gleich ... und ja abgeplatzte Traversen Stückchen kann cih von berichten ^^ habe meins schweißen lassen und kann mich bis jetzt nicht beklagen, und das obwohl ich einen recht rasanten fahrstil an den tag lege und nich das erste mal mitm knie auffer straße schleif ;)

      und wie hast die eingebaut?