PK S Lenkkopf / Gaszug wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK S Lenkkopf / Gaszug wechseln

      moin,
      wie gehts am einfachsten ohne Demontage des Lenkkopfs?
      Neuen Bowdenzug einziehen von unten oder von oben?
      Ich habe gerade wenig Zeit zum Schrauben, müsste also schon wissen wie es gut geht ohne viel rumzuprobieren
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • das ist richtig Damian!
      kann nur für 50 Spezial sprechen! da ist es so, dass man einfach am besten tacho "rauszieht" und licht abschraubt. dann verbindet man die beiden züge zB mit einem Draht. Wenn man jetzt den alten rauszieht, zieht sich der neue automatisch mit... wenn kein zug drin is denk ich ma is es sehr fummelig ohne weitere sachen abzunehmen
    • ich werde den neuen eh kürzen da er für PX ist
      Unten ist der also offen.

      Nur wie bekomm ich den gewechselt ohne den Lenkkopf abzunehmen?
      Unterm Lenkkopf gibt es eine kleine Aussparung.
      Dort könnte man ihn greifen.
      Gute Idee?

      Dann würde er da im Winkel herausstehen, und dann?
      Den neuen Zug oben verbiden und nach hinten einziehen oder im Vergaserraum verbinden und zum Lenkkopf einziehen?
      Roller-aus-Blech.de
    • willst du jetzt nur den innenzug wechseln, oder den kompletten bowdenzug mirt mantel?
      bei der pk xl2 kann mann dann einfach wenn er an einer seite offfen ist den alten rausziehen, und den neuen nachschieben. also ich hab ihn vom vergaser aus reingeschoben weil meiner oben offen war, aber des muss doch andersrum genauso gehn?
    • bei meiner PK S hab ich den alten abgerissenen Zug in die neue Hülle gesteckt, den neuen Zug erst mal draußen gelassen, und dann die Schnittstelle der Hüllen mit starkem Klebeband umwickelt, dann von Vorne nach Hinten durchziehen. Zum Schluss Seele rein und angeschlossen. Die Lenkkopfabdeckung muss aber ab, da beisst die Maus kein Faden ab.
    • Die Abdeckung ist ja schnell runter.
      Ansonsten bekomm ich den Innenzug ja auch nicht gewechselt, das leuchtet mir ein.

      Aber, wenn man sich anschaut, wie wenig vom Bowdenzug erkennbar ist, so wird es den doch stark verkanten
      Oder einfach den alten Bowdenzug an der auf dem Bild gezeigten Stelle mit der Zange schnappen, das eine Ende rausziehen, den neuen mit Band festmachen und durchziehen?

      Achja, das hier übrigens mein "Schätzchen"
      Bilder
      • pict0222.jpg

        268,19 kB, 1.280×960, 74 mal angesehen
      • pict0221.jpg

        230,14 kB, 960×1.280, 60 mal angesehen
      Roller-aus-Blech.de
    • abdeckung ab, alten zug soweit nach hinten rausgezogen das das ende gerade so noch im lenkkopf war, und dann von hinten wieder bisschen geschoben.
      dann müsste er eig gerade nach oben stehen.
      dann das prozedere wie oben beschrieben um ihn zu wechseln. der einzige engpass wird beim übergang kenkkopf/tunnel. da musste aufpassen dass du das klebebend nicht wieder abziehst, sonst heists nämlich doch: kopf ab.
      wenn er getauscht ist wieder von hinten soweit ziehen dass er fast verschwindet, und beim von hinten schieben mit nem schraubenzieher o.ä. durch das loch gedrückt.

      viel glück :thumbup:

      edith hat noch schnell ein l dazwischengeschoben
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • der Zug hat sich jetzt eingelaufen, so dass er von allein wieder gerade so weit genug zurückgeht.
      Da hab ich nochmal Glück gehabt und kann mich vorm Wechsel drücken.
      Danke euch aber allen für die super Tips. Früher oder später wird ein Wechsel ja dann doch anstehen
      Roller-aus-Blech.de