Vespa Cosa 2 125ccm ohne Batterie: Hupe funktioniert nicht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa Cosa 2 125ccm ohne Batterie: Hupe funktioniert nicht.

      Hallo zusammen,

      ich habe eine Vespa Cosa 2 125ccm ohne Batterie, bei der die Hupe nicht funktioniert.
      Früher war es so, dass sie nach längererer Fahrt unregelmäßig bei Knopfdruck hupte.
      Die Hupe habe ich an einer Batterie getestet, funktioniert einwandfrei.
      Die Leitungen vom Schalter bis zur Hupe habe ich getestet, funktionieren.

      Den Hupengleichrichter habe ich ausgetauscht.
      Gemessene Eingangsspannung am Hupengleichrichter bei laufendem Motor:
      Abblendlicht ausgeschaltet: 6V Wechselspannung
      Abblendlicht eingeschaltet: ca. 12V Wechselspannung

      Ausgangsspannung am Hupengleichrichter: ca. 1,3V, bei Knopfdruck 0V.

      Wo könnte der Fehler liegen? Habe keine Idee mehr was ich prüfen bzw. ersetzen könnte.

      Grüße
      Alex
    • Beides. Es muss immer mindestens 12V AC anliegen. Rauskommen sollen mindestens 12V DC. Das ist bei dir nicht der Fall
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Schauen woher der Fehler kommt oder ein neues Kabel vom Spannungsregler ziehen
      Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
      &
      RMS ist mehr als Kacke.
    • Hallo,

      habe jetzt mal am Regler die Spannung gemessen.
      Von der Lichtmaschine anliegede Spannung im Leerlauf: Motor kalt = 5V, leicht warm 6,6 V.
      Wenn ich das Licht einschalte sind es 10,3 V.
      Etwas wenig, oder?

      Wenn ich die beiden Verbraucherstecker abziehe habe ich etwa 7V.

      Habe den Regler auch mal ausgebaut und mit an eine 12V Wechselspannungsquelle angeschlossen.
      Ergebnis: auf allen Ausgängen 12V.

      Was könnte ich nun tun?
      W
    • Was sich mir noch nicht richtig erschließt, ist wieso die Spannung am hupengleichrichter was damit zu tun hat ob das Licht an ist oder nicht! Da muss immer die gleiche Spannung anliegen die aus dem spannungsregler kommt! Du solltest dich vielleicht zunächst mal damit beschäftigen.
      weiterhin würde ich die Hupe abklemmen und mal messen ob deine Zuleitung irgendwo durchgescheuerte ist. Sprich miss mal auf Durchgang. Die 0v die beim Drücken des hupentasters entstehen können auch durch die recht Höhe Last der Hupe entstehen, es muss hier nicht unbedingt der Fehler sein. Was wie gesagt sicher falsch ist, das die Spannung am hupengleichrichter steigt, wenn du das Licht anmachst.

      Viel erfolg

      grußJan
    • Genau das habe ich bei meiner 200er Cosa auch festgestellt. Licht an 12, irgendwas Volt, Licht aus 7 Volt. Ansonsten funktioniert das Licht und die Blinker gut.
      In einem anderen Thread hatte ich was zum Gleichrichter geschrieben, der sorgt bei mir für eine tote Hupe und Mischöllampe. Vermutlich hängt auch der Benzinhahn da dran, da habe ich im Moment den Bypass offen.

      Wäre schön wenn das noch einer kennen würde oder sogar weiss, wo der Hase im Pfeffer ist....
    • Ja, Licht und Blinker funktionieren bei mir auch einwandfrei.
      Also alle anderen elektrischen Komponenten sind scheinbar in Ordnung.
      Es war früher oftmals so dass die Warnleuchte für die Bremsflüssigkeit
      während der Fahrt leuchtete (Hupe ging dann nicht), und irgendwann
      wenn man den Hupentaster drückte wurde die Warnleuchte dunkler,
      und manchmal funktionierte die Hupe dann auch.

      Ich denke ich werde demnächst mal die Leitungen überprüfen.
      Bin natürlich trotzdem für andere Ideen dankbar.