anspringen unlust

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • anspringen unlust

    Bin mit meiner 125er ET4 gerade frisch im Forum angekommen, sage freundlichen guten Abend und habe auch schon eine Frage. Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

    Wenn die ET4 nur ein paar Stunden aus war - springt sie immer beim ersten Druck auf den Anlasser an.

    War sie ein oder zwei Tage nicht in Betrieb muß ich zum Starten diverse Versuche vornehmen und den Gasgriff manchmal bis zu 20 mal bis zum Anschlag drehen und wenn sie dann endlich an ist, droht sie häufig gleich wieder auszugehen und ich komme mit dem Gas geben fast nicht hingerher.
    Geht/ging es hier jemandem genau so?

    Schönen Abend erstmal , manfred-M ET4
  • Ich hatte die Probleme auch mit meiner PK schuld war nur die Zündkerze hatte einen zu hohen Wärmewert.
    Kannst einen Test machen wenn deine Vespa mal wieder länger gestanden hat holst erst die Kerze raus und machst sie
    mit nen Feuerzeug warm drehste rein und startest wenn sie dann sofort kommt liegst an der Kerze.
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
  • Einen schönen guten Morgen und herzlich Willkommen.

    Das erinnert mich an meine P80X. Bei der hab ich das selbe Problem. Zusätzliches Gas geben bringt doch da aber nix, oder? Das säuft die Kiste doch ab.

    Also ich muss so 5-10mal treten, nach 1nem Tag stehen lassen, dann springt sie an. Wenn ich dann aber zusätzlich Gas gebe, geht sie direkt wieder aus. Ich warte dann immer kurz, so 1-5 Sekunden, und gebe dann langsam Gas hinzu. Dann läuft sie.
    1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
    2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats