PX 125 E (BJ ~1983) Blinkerkreislauf defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 125 E (BJ ~1983) Blinkerkreislauf defekt

      Hallo. =)

      Ich besitze eine PX 125 E (BJ ~1983) und habe das Problem, dass die Blinkanlage (bzw. der Stromkreislauf an dem auch die Blinker hängen) irgendwie defekt sind.

      Sämtliche Verbraucher funktionieren bei ausgeschaltetem Motor + Zündung an überhaupt nicht, bei eingeschaltetem Motor tut das Bremslicht. Die Hupe röchelt mehr, als dass sie Hupt, aber sie gibt immerhin einen Ton von sich. Die Blinker funktionieren rein gar nicht. Nebenerscheinung ist, dass bisher 2x die kompletten Birnen vom Lichtkreislauf durchgebrannt sind.

      Daher hatte ich auf defekten Spannungsregler getippt und ausgetauscht. Hat aber für den Blinker nichts gebracht. Batterie ist auch neu. Blinkgeber wurde inzwischen auch ausgetauscht, allerdings habe ich da auch Probleme mit den Anschlüssen, da die Angaben im Schlatplan überhaupt nicht funktionieren. (dazu später mehr). Je nach dem könnte der aber auch wieder defekt sein - kommt darauf an ob er kapput geht, wenn er falsch angeschlossen wird.

      Ich bin jetzt langsam ratlos.

      Vom (neuen) Spannungsregeler kommt - je nach Anschluss-Kombination - Strom an den Blinkergeber. (Allerdings auch nur mit eingeschaltetem Motor.) Der Strom kommt am Blinkerschalter auch an, allerdings etwas schwächer. Sobald ein Blinker angeschlatet wird, bricht der Strom zusammen. Bremslicht und Hupe "funktionieren" trotzdem weiterhin.

      Eine weitere "lustige" Nebenerscheinugn ist, dass manchmal der Strom auch einfach so zusamme bricht. Meist wenn irgednwas ein oder aus geschlatet wird. Z.B. Blinker auf aus. Strom kommt am Blinkergeber an. Blinker an, Strom am Blinkergeber, kein Strom am Schalter, Blinker weieder aus und nirgends mehr irgednwas.

      Ich hoffe das hier noch jemand ne Idee hat. ;(
    • Also ich schraube zusammen mit meinem Vater an der Vespa und Sicherung war mit so ziemlich das erste was er kontrolliert hat und er meinte eben, das die noch tut. Werde es mir aber natürlich nochmal anschauen. =)

      Aber ich bezweifle, dass mein Vater eine durchgebrannte Sicherung nicht erkennt, oder gibt's da noch "Zwischenstufen" beim kaputt gehen?
    • Ja die gibt's (Ich hab das mal getestet)! Hab' nen Haarriss auf 'ner Rundsicherung übersehen und gute 3 1/2 Stunden lang 'nen 124er gerupft und dazu Schaltpläne gewälzt. Dann hab' ich in einem Plan die Sicherungsnummer gesehn und das Teil mit der Prüflampe gecheckt. Danach hab' ich mich "freiwillig" für den folgenden Samstag zum Zusammenschrauben gemeldet!

      Fazit:
      Sicherungen immer mit der Prüflampe testen!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys