PX 200 Motor Getriebeölverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 200 Motor Getriebeölverlust

      Jetzt muß ich auch mal um Hilfe bitten:
      Ich habe in ein neues PX Lusso Gehäuse alle Innereien von einem Cosamotor eingebaut.

      Da die Hauptwelle für einen Innensimmering an der Antriebsseite keine Dichtfläche hat, habe ich den Außensimmering eingesetzt.
      Motor eingebaut und vor dem ersten Startversuch frisches Getriebeöl eingefüllt.

      Nach einer Zigarettenlänge noch schnell einen Kontrollgang gemacht und zu meinem Entsetzen sehe ich das Getriebeöl am Hinterrad runterlaufen.
      Es schien an der Bremsplatte heraus zu kommen.

      Schnell Öl abgelassen und die Bremstrommel abgebaut. Mein Verdacht war der Simmering. Aber da war alles ok.
      Alles wieder zusammen gebaut. Öl eingefüllt. Nachgesehen und kein Öl gesehen. Zigarettenpause. Kontrolle und siehe da: die Suppe lief wieder.
      Bevor ich wieder das Öl ablasse, wollte ich sehen woher es kommt. Nach langem Suchen finde ich unten am Gehaüse in der Nähe der unteren Kupplungsdeckelschraube eine Bohrung und hier lief es raus! Es ist vermutlich dafür da, um bei einem undichten Innensimmering das Öl nach außen fließen zulassen und nicht in die Bremstrommel.

      Meine Frage: was kann ich da machen? Gewinde reinschneiden und Schraube verbauen? Blindniete reinziehen? Dicken Kupferdraht eintreiben?

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Das Ding sollte am Samstag laufen!

      Gruß Ulf
      Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!

      Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.
    • Ich kann's mir leider im Moment optisch nicht vorstellen, mag an mir liegen.
      Wie groß ist die Bohrung und wo genau sitzt die?
      Normalerweise würd ich bei so etwas Flüssigmetall einsetzen, aber ich denke mal, dass bei nem neuen Gehäuse die Bohrung auch einen Sinn haben muss.
      Pornstar hat mal irgendwo geschrieben, dann bei nem defekten Innensiri auch ein außenliegender Simmerrung (PX Alt) eingesetzt werden kann.

      Mach doch bitte mal ein Foto von der stelle, würd mich schon brennend interessieren.
    • ich kenn die stelle, wird ja normal vom inneren simmering abgedichtet und dient wahrscheinlich wirklich dazu kleine mengen austretenden öls an der bremse vorbei nach außen zu führen.

      in deinem fall macht es wohl sinn das ganze zu verschließen, da ein innenliegender simmering nicht möglich scheint, hab aber auch noch keine cosa.hauptwelle gesehen? ich würde flüssigmetall nehmen. kannst ja noch ne kleine nabenschraube hinterher schießen.
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°
    • Moin zusammen,

      Hier mal eine Skizze aus der man ungefähr die Position der Bohrung sehen kann.
      Ein Foto wird im Moment nicht gehen. Der Motor ist eingebaut und wenn ich die Kamera auf den Boden legen würde, ist das Gehäuse zu dicht vor der Linse.

      Die Bohrung geht nicht in den Sitz vom Simmering sondern in den Zwischenraum vom Sitz des inneren und dem äusseren Simmerings.

      Ich würde ja gerne Flüssigmetall nehmen habe aber bedenken, dass ich die Bohrung nicht "fettfrei" bekomme und mir der Propfen bei Motorerwärmung wieder rausfällt.
      Bilder
      • PX200 Bohrung.jpg

        125,09 kB, 981×706, 94 mal angesehen
      Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!

      Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.
    • Die Bohrung gibts bei allen Gehäusen die orginal die Hauptwelle mit innenliegendem Simmering besitzen.
      ( Lusso und Cosagehäuse) Bei dieser Welle wird ab Werk ein gekapseltes Lager verbaut.
      Falls diese doppelte abdichtung versagt fließt das Getriebeöl über das Loch ab und nicht wie bei PX alt auf die Bremsbeläge.
      Du hast jetzt mit dem außenliegenden Siri vom Getrieberaum gesehen nach dem Loch nur zur Bremse hin abgedichtet .
      D.h das Getriebeöl fließt ungehindert durchs normale Lager,innerhalb von Minuten auf die Strasse.

      Du kannst wie angedacht die Karre auf die Seite legen mit Bremsenreiniger das Loch säubern
      und mit Kaltmetall eine kurzen Nagel oder Stift einkleben.Das hält 100 Pro.
      Dann steht die Suppe vor dem Siri und wenn der dicht ist sollte kein Öl mehr austreten
      Bei der nächsten Revision würde ich aber A den innenliegenden verbaun und B gleich das gekapselte mit.
      Auf der SCK Downloadseite alter katalog einfach den Block 120-139 saugen.
      Auf Seite 128 ist das ganze anschaulich erklärt plus Bestellnummer für den Dichtsatz ;)
      Weapons of Mass Destruction
    • Also ich habe gerade bei meinem 200er Lussomotor nachgeschaut (der liegt noch im Keller) und hab definitiv kein Loch.




      Edit: Ante war wieder schneller und hat das Problem gelöst. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • "Hier werden sie schnell geholfen"

      Danke für die schnellen Hilfen und Antworten!

      Ich werde das Loch wie vorgeschlagen verschließen.
      Muß ich eben öfter nach dem äußeren Simmering sehen und auf Dchtigkeit prüfen.

      Gruß Ulf


      @ Schwidi : bei deinem Gehäuse ist die Bohrung nicht. Sie kommt bei mir etwas rechts vom Kupplungshebel aus den Gehäuse. (Bild 1)
      Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!

      Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.