PX Gänge rasten schlecht ein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX Gänge rasten schlecht ein

      Hallo zusammen,

      ich grübel schon länger über mein Problem, dass die Gänge so schlecht einrasten. D.h. der 1.Gang geht ohne Probleme rein, den 2. und 3. zu Treffen ist Glückssache der 4. geht wieder wunderbar.

      Desweiteren habe ich beim Schaltrasten-Wechsel bemerkt, dass der Schaltbolzen lose war - er ließ sich ca. eine Umdrehung drehen. Ich konnte ihn aber auch wieder festziehen (Linksgewinde)

      Es handelt sich um ein PX80 alt Motor, z.Z. mit nem DR (das Problem war aber schon vorher so). Der Motor ist von ebay und hat angeblich erst 9000km runter.

      bisher ..
      - oft die Sufu genutzt und nix gefunden
      - Züge schon tausend Mal verstellt (lose, fest, usw.)
      - andere gebrauchte Schaltraste ausprobiert (passende alt)
      - Kupplung trennt und greift normal

      Jemand eine Idee was hier nicht stimmt?

      Und ist es eigenlich normal, dass zwischen den Gängen so viele "Leerlauf" ist?
      Hab das mal ungefähr nachgemessen wo die Gänge greifen (in Bezug auf die Gehäusekante) ....

      Danke
    • ich würde mal auf das schaltkreuz tippen das nicht mehr richtig greift bzw abgenutzt ist. Dieses Bolzen bewegt das Schaltkreuz zwischen den einzelnen Gangzahnrädern hin und her.

      Übrigends schöne Darstellung , selbstgemacht? Und die Wespe auf deiner Wespe sieht gut aus, wo hast du die her?
    • "ich würde mal auf das schaltkreuz tippen"

      - ich hatte es -durch einige Beiträge hier im Forum- so verstanden, dass eher rausspringende Gänge ein Indiz dafür sind...
      Allerdings kann ich mir natürlich vorstellen, dass je "schlanker" sich das Schaltkreuz abnutzt desto größer werden die "Leerläufe".

      Ich hatte gehofft, dass man anhand der Millimeter-Maße der Skizze grob abschätzten könnte wie der Zustand des Getriebe ist - ohne dieser Motorspalterei. (Das ist meine erste Vespa - ich hab keine Vergleichswerte, ich als Laie finde diese Leerlauflücken riesig)


      Ja, die Skizze und die Ratte ist selbstgemacht, dass ist im Moment mein Problem: Ich mach (kann) lieber Skizzen als eine Motorrevisionen ...
    • Eine Motorrevision dauert max. 3 Tage und kostet dich 100 Euro... Wenn du die Teile zusammen hast und DANN anfängst und auch wirklich Zeit hast.
      Und Spaß machts auch.

      Aber ich kann verstehen, wenn man davor zurück scheut...
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?