Motorausbau Pk 50

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorausbau Pk 50

      Hallo an alle

      mein erster Beitrag dreht sich um das Thema Motorausbau. Da meine Vespa einige Problemchen hat, habe ich beschlossen den Motor komplett auszubauen zu reinigen und zu überholen.

      Nun zum eigentlichen Problem: Was mache ich am besten mit den ganzen Seilzügen (Kupplung/Schaltung/H-Bremse)? Der Seilzug, oder besser der draht der Schaltung beispielsweise ist gekröpft und ich bekomme ihn nicht durch die Ummantellung ohne ihn abzuschneiden- was ich aber nicht will. Soll man die seilzüge vielleicht am Lenker aushängen und richtung motor herausziehen? Ich kann mir vorstellen, dass es eine rieseige Fummelei ist diese wieder einzuführen.

      KANN MIR JEMAND HELFEN? BITTE!!!!!

      und noch was: wer denkt er kann mithilfe der motorbuch vespa reparaturanleitung eine vespa auseinanderbauen kann das schnell vergessen! Alle wichtigen, oder besser gesagt schwierigen arbeiten sind großzügig ausgelassen worden.

      mit freundlichen Grüßen
      Michael
    • hi,

      ich hatte damit keine probleme. ich hab zuerst die verankerung aller drei züge am motor abgeschraubt, dann die züge am motor überall ausgehäng und konnte dann problemlos die züge sammt hülse wegziehen.
      falls du die bowdenzüge trotzdem komplett ausbauen willst, solltest du (steht im buch beschrieben), einfach ans ende der züge einen draht einhängen, den du dann durch die karosserie ziehst. dann kannst du später deine züge dort wieder einhängen und problemlos durchziehen.
      und zu diesem buch: ich hab damit meine pk50s KOMPLETT zerlegt. ich finds super
    • Moin,
      Ich habe zu Beginn auch auf die Vespa-Bibel geflucht.
      Finde sie auch noch iimer nicht so doll, aber einige Bildchen sind ganz ok,
      kann man mal reingucken.
      Als Schritt-für-Schritt Anleitung für eine Motorrevision eignet sie sich aber zugegebenermassen überhaupt nicht.

      Du musst den Motor nicht unbedingt ausbauen. Erst wenn du Lager wechseln willst solltest du das unbedingt machen. Ich belasse den Motor für z.B einen Simmerringwechsel im Rahmen. Auch der Schaltzug bleibt unangetastet, wird zwar gespannt, sollte sich aber nicht einmal verstellen.
      Der Kuluzug geht automatisch ab sobald du den Kuludeckel aufmachst.Kannste aber auch ganz leicht abmachen indem du den Nippel löst.
      Den Zug für die Bremse musst du im Vorfeld in beiden Fällen zumindest lösen.

      Der Aussenzug für das Push'n'Pull Schaltseil ist mit einem Clip am Motor befestigt. Den bekommst du ganz leicht mit einem Schraubenzieher abgelöst. Danach sollte sich die Aussenhülle abziehen lassen.
      Bilder
      • 00002.jpg

        137,08 kB, 1.280×960, 222 mal angesehen
      Roller-aus-Blech

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • was für einen nippel?

      ich hab nämlich gerade das selbe problem.. ich beue gerade den motor meiner pk50xl2 aus, um sie komplett zu lakieren... ich hab schon alle nötigen Bowdenzüge und Stecker ab, bis auf den der Kupplung.. wie mach ich das jetzt? Vielleicht die Schraube unter dem getriebe?