v50n startprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • v50n startprobleme

      ich habe heute meine vespa abgeholt, bei abholung lief sie auch perfekt und startete beim ersten kick. ich habe sie dann mit dem auto nach hause gefahren und hierzu den tank ausgebaut(leider vergessen vorher den bezinhahn auf zu zu stellen) und den vergaser leergefahren. nachdem ich den tank wieder eingebaut habe wollte sie aber nicht anspringen.
      deshalb hier mal ein paar anfängerfragen :D

      erstens: welche stellung des benzinhahns bedeutet was?

      zweitens: kann jemand bitte nochmal kurz beschreiben was vor dem anlassen zu tun ist? benzinhahn aufdrehen, leerlauf einlegen, choke ziehen, gas geben, kicken?!?!?!

      was mir aufgefallen ist: wenn ich die vespa ankicke dreht der motor ein bischen, aber gleichzeitig will die vespa auch nach vorne rollen(der kick wird aufs hinterrad übertragen), kommt mir so vor, als ob die kupplung den gang nicht richtig getrennt hat, bzw so als ob der leerlauf nicht richtig eingelegt gewesen wäre. schieben kann man die vespa aber zB ohne probleme. das wirkt so ein bischen, wie als wenn man beim fahrrad ein pedal "ankickt".

      da ich ein absoluter vespa-neuling bin, lacht mich nicht aus, und stellt mir alle idioten-fragen die euch einfallen... :)
    • Erstmal Gratulation!

      Ich hoffe du wirst dieses Kleinod genauso lieben, wie ich es tue. Und keine Angst. Wenn du auch die Forensuche benutzt und andere Themen beachtest, dann nimmt dir keiner Anfängerfragen übel.

      zu 1. aus der Perspektive, wenn du drauf sitzt:
      links, das C (chiuso) ist oben, der Benzinhahn ist geschlossen.
      oben, der Benzinhahn ist in der normalen Stellung.
      rechts, das R (riserva) ist oben, du bekommst ca den letzten Liter aus dem Tank heraus.

      zu 2. genau richtig. Choke brauchst du allerdings nicht immer. Du wirst mit der Zeit merken, ob dein Baby lieber mit Choke anspringt, ob du viel Gas geben musst, oder wenig. Die Kupplung darfst du natürlich nicht ziehen beim Kicken.

      Wenn die Vespa beim Kicken nach vorne will, dann ist ein Gang drin. Versuch nochmal den Leerlauf reinzubekommen. Roll sie beim Schalten ein wenig, dann sollte der Gang leichter reingehen.

      Wenn du das nicht hinbekommst, bleibt anschieben:

      Leg den 2. Gang ein, zieh die Kupplung, schieb etwas schneller und lass die Kupplung kommen, oder setz dich auf nen Berg und lass dich rollen.

      Ein Öl / Benzin - Gemisch 1:50 hast du drin, oder?
    • hallo,
      zum kicken muss die vespa im leerlauf stehen.
      Im leerlauf braucht die kupplung nicht zu trennen, da die trennung im getriebe geschieht

      € moin Vespatudine, echt n vorbildlicher Text :)
      Da komme ich mit meinem Gerümmpel an Worten nicht ran :D
      Roller-aus-Blech

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • Bitte unter deinem Forumnamen deinen Vespa Typ eintragen dann wissen wir auch von was für einer Vespa die rede ist ;)

      So long M.
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
    • sooo, hat ja ordentlich spass gemacht, mit der vespe rumzuflitzen, allerdings hab ich noch ein problem :)

      während der fahrt läuft alles rund, aber wenn ich die vespa ausmache(oder abwürge, weil ich den leerlauf nicht erwische beim schalten -_-) und dannach(so innerhalb ner viertel stunde, dannach kann ich sie so anschieben wie ihr mir beschrieben habt) geht sie nicht an... beim anschieben fängt sie zwar schon an zu brummen, aber geht nicht ganz an... auch ist dannach der leerlauf sehr ruppelig(klingt wie zu niedrige leerlaufzahl). habt ihr nen plan, wodran das liegen könnte?


      moritz

      ps: der verkäufer hatte sie dieses jahr auch noch nicht gefahren, sodass sie also seit letztem jahr rumstand.
    • kleines update:

      jetzt ist der motor auch einmal bei vollgas ausgegangen... werd nun erstmal das machen, was in der "vespa-bibel" steht, und (selbst) tanken(bisher war noch das gemisch des vorbesitzers drin), vergaser und zündkerze reinigen, und mich dann nochmal melden. in der reihenfolge bis zur funktion des motors :D