V50 Problem, geht aus und tropft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • V50 Problem, geht aus und tropft

      Habe folgendes Problem mit meiner V50:

      Die Vespa springt sehr schwer an, wenn Sie mal läuft, fährt Sie und geht nach etwa 100 Metern aus. Das ganze hört sich so an, dass sie gluggst und nich mehr am Gas hängt. Also auch wenn ich Vollgas gebe, wird der Motor langsamer und geht dann schließlich aus.
      Anschließend springt Sie nur sehr schwer wieder an. Außerdem tropft Sie danach und ich hab gesehen, dass auch im Luftfilter Benzin ist.
      Im standgas würde Sie auch ausgehen, wenn ich nicht leicht gas geben würde.

      Ich habe bereits den kompletten Vergaser ultraschall-gereinigt und den zuvor defekten Benzinhahn heute getauscht.
      Ich habe fast die Vermutung dass Sie zu viel Sprit bekommt, ich dachte, das liegt am defekten Benzinhahn, aber der ist ja jetzt neu.
      Habt ihr Ideen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lan2711 ()

    • Wie dick bzw. wie lang sollte der Schlauch denn sein? Ist im Moment halt der Standard-Schlauch, der dabei war.

      Hauptdüse muss ich erstmal schaun. Was meinst Du mit Filzring bzw. wo finde ich den? SChwimmer oder die Nadel hab ich auch schon vermutet. Wie kann ich denn kontrollieren ob die Nadel funktioniert? Schwimmer kann ich ja ins Wasser legen und schaun ob er dicht ist, wie kann ich die Nadel testen?
    • Mit dem Filzring denke ich war schwachsinn danach zu fragen sollte dann eigentlich ein anderes Problem sein wenn der fehlt.

      Sollte aber in dem gummibalg zwischen Ansaugstutzen und Gummibalg sitzen.

      Die Nadel solltest Du Dir mal anschauen, etwas unterhalb der Spitze. Da wo die Nadel verschließt kann es sein das die Nadel dort etwas eingelaufen ist.

      Vergaser ist richtig eingestellt?
      Nur Hub, bringt Schub.





      Bevor hier Fragen aufkommen. Orginal 50ccm.


      Small Weiner Racing Team
    • also deiner beschreibung nach klingt es so als wenn sie kein sprit bekommt......wenn also die entlüftungsbohrung im tankdeckel verstopft ist bildet sich sowas wie ein vakuum im tank und das benzin kann nicht mehr in den vergaser fliessen.deshalb sollst du den tankdeckel öffnen und sie dann mal fahren....läuft sie oder springt auch sofort an, hast du des rätsels lösung

      gruss duffy
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme
    • So vielen Dank für die UNterstützung. Habe gestern die Schwimmernadel erneuert und die Zündkerze getauscht. Außerdem den Schwimmer kontrolliert.
      Erster Kick und Sie springt sofort an... (geiles Gefühl^^)

      Aber:
      Die Vespa fährt nur mit Choke. Sobald ich in wegnehme, hat die Vespa keine Power, läuft zwar ruhig im Standgas aber sobal ich nen Gang reinlege, packt sie das nicht und schleicht nur so oder geht aus. Mit Choke läuft Sie einwandfrei.

      Was kann ich tun?
      Auf lange Sicht mit Choke zu fahren ist ja nicht so empfehlenswert, oder?

      Vergaser ist ein 16.10 und die Hauptdüse sollte die Standard-Düse sein, es sei denn der Vorbesitzer hat das was geändert. Welche Hauptdüse sollte verbaut sein?
    • deine düse ist zu

      der choke überbrückt eigentlich die düse und pump fett gemisch rein wenn sie
      mit choke läuft und ohne nicht wirklich und ori düse drinne ist bau den
      gaser aus und säuber die düsen sollte helfen
    • naja wenn du siff im tank hast ,reich ja schon staub,
      kann das ding locker innerhalb von tagen zusiffen jenachdem
      wie viel du fährst

      hauptdüse kann immer zusein,kontrollier sonst mal die benzin
      schläuche und die filter (sonfern vorhanden sonst welche kaufen)
      dadrinne die sollten ansich dreck raus filter
      (benzin filter sind was tolles kosten nurn euro und filter einem
      den mist weg der die düsen zusetz)

      äh der 16/10 hat ne 53er und der 16/16 .68-72er
      wenn google mich nicht anlügt

      meine empfehlung->
      -gucken ob was zugesifft ist
      (benzin hahn,schläuche,filter)
      den kram auch reinigen mit benzin versteht sich
      -hd säubern
      -rumheitzen wenn das problem wieder auftritt mal den
      tank säubern

      sollte die hd zugesifft sein,dass kannst du ja erstmal
      überprüfen

      hoffe ich konnte son bisschenHelfen jo
    • Hab jetzt ne komplett neue HD verbaut. Ne 55er alles läuft tadellos. Vergaser noch eingestellt und super.
      Ein letztes Problem. Standags ist eingestellt, so dass der Motor so gerade eben nicht ausgeht. Wenn ich dann im Leerlauf Gas gebe und das Gas wegnehmen, geht die drehzahl nicht auf das Niveau das ich zuvor beim Standgas eingestellt hab.
      Der Gaszug arbeitet gut und hängt nicht oder so..