Beiträge von Lan2711

    blöde frage und ggf einfach zu beheben - ist die spritleitung kurz genug?

    ja, hat etwas Spiel, aber würde sagen nicht übertrieben lang.

    "Startpilot in Luftfilter plus neue Zündkerze bringt nichts"...Sorry! Ich habe nichts von Luftfilter, sondern vom Zylinder geschrieben !?

    Probiert, bringt auch keine Verbesserung. Unterbrecherkontakt konnte ich auf die Schnelle noch nicht checken.

    Ich werde jetzt mal neue Teile bestellen und dann Stück für Stück tauschen, da das noch alles alt ist. So gehe ich vor:

    1. Kerzenstecker

    2. Zündkabel

    3. Zündspule

    4. Unterbrecher

    Erstmal danke für die tollen und zahlreichen Tips, leider keine Verbesserung. Die Dame will einfach nicht, weder bei Schieben noch Kick. In beiden Fällen hab ich nach 6 bis 7 Versuchen die Verpuffungen mit Auswurf. Wenn Sie dann wieder länger steht tropft schwarze ölige Soße aus dem Auspuff.

    Folgendes habe ich versucht/geändert:


    .. hast Du darauf geachtet, dass der Filzring, der vermutlich vorher drin war, bei einem neuen Vergaser, der eventuell mit innenliegendem Dichtring ausgestattet ist, rauskommt?

    Filzring war tatsächlich noch drin, leider aber keine Verbesserung.


    Ich tippe auch auf Falschluft.

    Hab den Daumentest bei ausgebauter Zündkerze gemacht. Den Daumen drückt es am Rand schon ordentlich weg.


    Halt Mal die Luft am Vergaser zu und schau ob sie anspringt!

    Versucht, bringt nix


    Oder zu wenig Luft. Eventuell Luftfilter zu!

    Luftfilter ist neu und ausgepackt :)



    Was mir auffällt:

    Die Zündkerze ist nach drei Kicks noch relativ trocken. Bei mehreren Versuchen ist sie dann eher ölig schwarz. Benzin kommt aber zumindest am Vergaser an. Wenn ich den ausbau, läuft da gefühlt ein Liter Benzin raus.

    Ist das ok soweit?


    Der Zündfunke ist relativ schwach und weiß finde ich. Nochmal neue Zündkerze wäre daher jetzt mein nächster Versuch.


    Sonst noch jemand Ideen?

    Hallo zusammen,


    jetzt bin auch ich an der Reihe mit dem Klassiker: Vespa springt nicht an.

    Ich habe alles was ich mit der SuFu und sonstiger Recherche gefunden habe versucht, aber die Kiste springt nicht an.

    Die Vespa stand ca. 5 Jahre in der Garage. Ich habe zuerst den Vergaser gereinigt, neuen Benzin (5 Jahre altes Zweitaktöl) und ne neue Zündkerze rein und sie sprang fast auf den ersten Kick an. Dann bin ich ca. 5 km gefahren und bei Vollgas musste ich den Choke ziehen, damit die Drehzahl oben bleibt. Abgestellt und am nächsten Tag ging nichts mehr.


    Vespa: V5B3T

    Vergaser: 16.10

    Zündkerze: Bosch W5AC

    Zündfunke ist vorhanden (blau weiß)

    Zündkerze ist nach Startversuche leicht feucht und ölig


    Folgendes habe ich bereits getauscht / versucht:


    - neuen Benzinhahn eingebaut (der alte hat gesifft, jetzt tropft nichts mehr)

    - neuen Benzinschlauch (ohne Filter)

    - komplett neuen 16.10 Vergaser (beim alten war der Schwimmer angebrochen, ich dachte das wäre die Ursache)

    - neuen Luftfilter


    Weder mit Kick oder Schieben springt sie an. Ich hab die Zündkerze raus, paar mal gekickt, dann Zündkerze rein und beim Ankickversuch kommen Verpuffungen / Explosionen (mit Auswurf) aus dem Auspuff.

    Bei weiteren Kicks / Schieben läuft der Motor 1 bis 2 Sekunden mit sehr niedriger Drehzahl, dann geht er gar aus. Mit oder ohne Choke macht keinen Unterschied.


    Meine Vermutung wäre fasche Zündzeitpunkt. Aber kann der sich "einfach so" verstellen?


    Bin für jeden Tipp dankbar. :-2

    So ich hab mich für die stilechte Kaskade entschieden. Ergebnis nach der handmade Lackierung:



    Jetzt noch ne neue Sitzbank, die Trittleisten montieren und fertig is die alte Dame.

    Ich stehe gerade vor der gleichen Frage. Die neue Farbe meiner Vespa wird Heino mäßig Enzianblau. Neue Kaskade ist bestellt, ich bin mir aber nicht schlüssig die in dem Plastikgrau zu lassen oder mit zu verblauen...


    Gab es denn die 50 Spezial original mit lackierter Kaskade? Bei Google Suche findet man ja mehr lackierte als graue, oder sind das alles Frevler? Ist die original Farbe dieses Platikgrau?


    Als Beispiel die zwei Varianten in blau:


    [Blockierte Grafik: http://vespa-freunde-rosstal.de/resources/_wsb_502x396_k-100_0714.JPG] [Blockierte Grafik: http://vespa4fun.de/cms/images/cms_thumbnails/1210284460_kvC9cxH7bX.jpg]

    danke für die Rückmeldungen. Ich werd jetzt mal Getriebeöl wechseln, wenn das nix bringt geh ich zu nem moped mechaniker ums eck, mal schaun was der verlangt für Kupplungsbeläge wechseln und ob der das kann...:)

    Ja genau so isses. Der Kicker geht immer ins leere jetzt. Beim Ersten anlassen dieses jahr, hatte ich das Problem nicht.
    Ich hab mittlerweile den Verdacht dass das Ritzel am Kickstarter defekt ist, oder irgendwas noch weiter Richtung Kupplung.

    Hi,
    habe heute meine V50 Special nach dem Winter das erste mal wieder "rausgelassen". Dritter, vierter Kick und sie sprint sauber an. Bin dann gleich los zur nächsten Tanke, Luftdruck prüfen. Als ich wieder losfahren wollte, ist kein Gegendruck beim Kickstarter vorhanden. Das merkwürdige ist, versuch ich im Leerlauf zu kicken -> kein Druck, Kick ich mit gezogener Kupplung im ersten Gang, macht die Vespa einen Satz nach vorne, als ob die Kupplung nicht greift.
    Beim Anschieben im zweiten Gang springt sie an und läuft anschließend super. Jetzt hab ich aber jedesmal nach dem Abstellen das Problem, dass sie mit dem Kicker nicht kommt.
    Getriebeöl ist SAE 30 und wurde im Herbst neu eingefüllt. Wer weiß Rat?

    Ja genau so sieht das aus. TÜV Gutachten sagt 01.07.1984. Aber es muss ein italienisches Fahrzeug sein, da z.B. die Klappe an der gegenüberliegenden Seite des Motors fehlt. Der VErkäufer hat auch gesagt dass es ein Import aus Italine ist... Also doch 1978

    Hi,


    kurze Frage. Meine Fahrgestellnummer lautet: V5B3T180678.
    Laut der Seite "scooter help" () hab ich also eine 78er 50 special.
    Allerdings steht sowohl in meinem TÜV Gutachten als auch im Kaufvertrag Baujahr 1984. Laut Informationen im Internet wurde die V50 auch nur bis 1983 gebaut, deswegen wurde ich stutzig.


    Was soll ich nun glauben?

    Hab jetzt ne komplett neue HD verbaut. Ne 55er alles läuft tadellos. Vergaser noch eingestellt und super.
    Ein letztes Problem. Standags ist eingestellt, so dass der Motor so gerade eben nicht ausgeht. Wenn ich dann im Leerlauf Gas gebe und das Gas wegnehmen, geht die drehzahl nicht auf das Niveau das ich zuvor beim Standgas eingestellt hab.
    Der Gaszug arbeitet gut und hängt nicht oder so..

    So vielen Dank für die UNterstützung. Habe gestern die Schwimmernadel erneuert und die Zündkerze getauscht. Außerdem den Schwimmer kontrolliert.
    Erster Kick und Sie springt sofort an... (geiles Gefühl^^)


    Aber:
    Die Vespa fährt nur mit Choke. Sobald ich in wegnehme, hat die Vespa keine Power, läuft zwar ruhig im Standgas aber sobal ich nen Gang reinlege, packt sie das nicht und schleicht nur so oder geht aus. Mit Choke läuft Sie einwandfrei.


    Was kann ich tun?
    Auf lange Sicht mit Choke zu fahren ist ja nicht so empfehlenswert, oder?


    Vergaser ist ein 16.10 und die Hauptdüse sollte die Standard-Düse sein, es sei denn der Vorbesitzer hat das was geändert. Welche Hauptdüse sollte verbaut sein?