Kupplung macht ratternde Geräusch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplung macht ratternde Geräusch?

      das auftritt, wenn ich die Kupplung ziehe, normal ist. Wenn ich kupple (PX 80 E Lusso) gibt es bei kaltem Motor kurzzeitig im ersten Drittel bis zur Hälfte des Kupplungshebelwegs so ein ratterndes Geräusch, das bei voll gezogenem Hebel aber wieder weg geht. Wenn der Motor warm ist, ist es eher umgekehrt. Dann rattert es kurzzeitig, wenn ich den Kupplungshebel loslasse. Also im gleichen Bereich der Hebelbetätigung erstes bzw. letztes Drittel.

      Ist das OK oder bedenklich?

      Hab das - nicht ganz so exakt beschrieben - schon mal in einem anderen Threat von mir als letzte Antwort mit hingehängt und dort ging das wohl unter.

      Sorry, aber nachdem mir die erste Vespe nun schon hinüber ging, hab ich um meine zweite doch etwas Angst. Wollte nicht drängeln ;o)

      Vilma
    • Auf jeden Fall mal die Kupplung kontrollieren und auch das Primär einem Optikcheck unterziehn.(Vernietung usw.)
      Hobel auf die Seite legen,Hinterrad ab und die 3 Schrauben vom Kupplungdeckel ab.
      Step by Step bebildert bei den NUKES erklärt.
      Tipps und Tricks >Kupplungsbeläge wechseln anklicken.

      Viel Spaß
      Weapons of Mass Destruction
    • Roller auf die Seite legen

      Hallo,

      ich habe jetzt schon so oft gelesen, das ihr empfehlt den Roller auf die Seite zu legen. Kann dann nicht das Benzin / Öl auslaufen zB. aus dem Überlauf vom Tank.
      Müste doch ziemlich leergefahren werden oder?
      Klärt mich mal auf, legt ihr die Vespa wirklich komplett auf die Seite?

      Gruß Ralf S.
    • Tip zum Sprit rauslassen

      Hallo,
      jetzt gebt mir noch einen Tipp wie ich ohne große Sauerei den Sprit aus dem Tank bekomme. Beim letzten Vergaser ausbauen, habe ich mit einem Schlauch einen Großteil abgesaugt. Beim abziehen des Schlauches vom Vergaser ist mir aber trotzdem noch eine größere Menge ausgelaufen, bevor ich den Schlauch in einen Behälter stecken konnte. Hatte mir nach der Sauerei schon überlegt ein T- Stück mit Schlauch und Stopfen in Richtung Hauptständer zuverlegen um beim nächsten mal auch wirklich alles raus zu kriegen.

      Gruß
      Ralf S.
    • Son bisserl Sprit ist ja wohl nicht soooo wild. Das verdunstet doch wieder und hinterlässt noch nichtmal Flecken. Absaugn mitm Schlauch ist schon ne gute Lösung, aber ganz raus bekommt man das denke ich nie.
    • Bericht (damit alle im Forum was davon haben): Das Geräusch ist weg. Es waren ...

      die kleinen Kupplungsfedern, die nicht richtig in den Pfannen des Kupplungskorbes und in den Tellern der Grundplatte (nennt man das so) saßen.

      Hab sie mit nem Schraubenzieher in die richtige Position gedrückt, das wars.

      Die Vespe (PX 80 mit DR 135 Zylinder) kuppelt nun so zart wie noch nie. Kein Geräusch, kein nix.

      Nur am Rande noch ne Frage. Hab gesehen, dass der Kupplungskorb am Rand so einer kleinen Druckpfanne, in der die Federn sitzen, einen feinen Haarriß hat. Mein Vespa Händler hielt das für noch nicht bedenklich. Hab also den alten Korb wieder verbaut.

      Vilma
    • Klasse Vilma das du uns dran teilhaben läßt.
      Bei den Mörderkräften die bei deinem 135 wirken sehe ich da auch kein Problem.
      Hast du eigentlich den großen Kupplungstypen mit 7 Federn oder noch den kleinen 6 Feder Typ verbaut ?
      Weapons of Mass Destruction
    • bin mir da nicht ganz sicher ...

      is nu ja schon wieder verbaut das Zeugs. Ich meine aber, die Anzahl der Federteller war ungerade (dann also vermutlich 7). Ist jedenfalls eine Dreischeibenkupplung.

      Vilma