Beiträge von richardwith

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....

    ... als ich vor ca. 15 Jahren mit meiner "Vespa 90 super sprint" beim TÜV war, hat der nette Mensch vom TÜV nach der kurzen Erprobungsfahrt über den Hof gemeint: "Man merkt, dass die Maschine noch eine Seele hat ..."


    Ich bin zwar der festen Überzeugung, dass nur der Mensch eine Seele hat, aber trotzdem ist da "irgend etwas", was es mir sehr schwer machen würde, die Vespa zu verkaufen ...

    Zitat

    Sehe ich auch so - würde sie festhalten! Du wirst Dich schwarz ärgern irgendwann!

    ... und das "schwarz ägern" würde vermutlich spätestens dann kommen, wenn der Käufer sie vom Hof schieben würde.


    Zitat

    man verkauft keine vespa wenns nicht ums nackte überleben geht

    o.k. - o.k. ich habe verstanden :rolleyes: aber spätestens wenn es soweit kommen sollte, dann melde ich mich hier nochmal ... :rolleyes:


    Danke für alle Antworten


    Bis dahin ...


    Grüße Frank

    Hallo Vespa-Experten!


    Ich bin zur Zeit am überlegen, ob ich meine Vespa verkaufen oder behalten soll. Aus zeitlichen Gründen komme ich fast nicht dazu die Vespa zu fahren.
    Bevor ich aber weiter über einen Verkauf nachdenke - ich hänge irgendwie an dem guten Stück - würde ich erst mal gerne wissen, welchen Betrag ich ungefähr beim einem Verkauf erwarten kann.


    Ich denke mal, dass ihr mir hier weiterhelfen könnt.


    Nun aber zu den Fakten:
    - Vespa PX 200 GS, schwarz mit Sturzbügel
    - Erstzulassung im März 1998, die Vespa ist bisher angemeldet, ich bin der einzige Besitzer
    - Leistung 9kW (12PS)
    - TÜV bis März 2012 (TÜV bisher immer problemlos bestanden!)
    - Hinterreifen NEU
    - Batterie NEU
    - Kilometerstand ORIGINAL: 15.000 KM
    - der Roller wurde von mir immer gehegt und gepflegt, er ist nicht verbastelt
    - Garagenfahrzeug!
    - minimale Gebrauchsspuren


    2000 hatte ich einen kleinen Unfall. Bei regennasser Fahrbahn, in einer 30ger-Zone, hat mir ein Autofahrer die Vorfahrt genommen, so dass ich unfreiwillig absteigen musste. Dank der Sturzbügel ist aber nicht viel passiert. In einer Fachwerkstatt wurde der Vordere Kotflügel ersetzt.
    Da von der Versicherung das komplette Sturzbügelset bezahlt wurde, hinten aber ein Tausch nicht nötig war, würde ich die hinteren 2 neuen Reserve-Sturzbügel mit dazu verkaufen.


    Die Kiste aus nicht rostenden Blech im "Milchlaster-Look" wäre natürlich auch dabei.


    Ansonsten sagen wohl die Bilder mehr als tausend Worte ...


    Danke für eure Antworten!


    Grüße
    Frank

    "werden immer 2% öl zum gemisch gegeben ."


    öl zum Gemisch?? das Gemisch entsteht doch erst durch die Beigabe vom Öl zum Benzin



    "über den arm vor dem vergaser wird je nach gasschieber stellung das öl in der
    menge durchgepumpt im verhältnis zu dem gemisch das gerade durch den gaser geht.
    also egal ob vollgas oder leerlauf es sollen immer 2% mit reingepumpt werden."


    d.h. doch dann, wenn ich einen Berg runter fahre, der Motor schnell dreht, aber der Gas-Schieber auf Standgas ist, der Motor nur die Ölmenge bekommt die er im Standgas benötigt - in Wirklichkeit wird aber durch die hohe Drehzahl die Ölmenge benötigt die bei Vollgas in das Benzin gemischt wird -> Kolbenfresser?


    Ist das so richtig?


    Grüße
    Frank

    Hallo Experten!


    Ich habe eine allgemeine Frage zur Vespa Technik.


    In der Schule habe ich vor langer Zeit mal gelernt, dass man bei einem Zweitakter beim Betrieb mit Mischung (KEINE Getrenntschmierung) bei einer Talfahrt ab und zu Gas geben soll, so dass der Kolben durch das Öl im Benzin geschmiert wird - ist ja auch logisch.


    Wie ist das bei meiner PX 200 mit Getrenntschmierung. Ich bin nicht gerade der Vespa-Experte, weiß aber, dass die Öl-Pumpe Drehzahl abhängig arbeitet.


    Wie ist das nun wenn ich einen Berg runter fahre und kein Gas gebe? Der Motor und die Pumpe drehen schnell, kommt aber das Öl dann in den Motor wenn ich kein Gas gebe?


    Ich möchte eigentlich nur wissen, ob ich einen Kolbenfresser riskiere wenn ich bei einer Talfahrt kein Gas gebe?


    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt ....


    Danke!


    Grüße
    Frank