Beiträge von der.guen

    Vespa Club Potsdam :-)



    Der offiziell erste Vespa Club in Potsdam wurde letztes Jahr, von mir am 01. Oktober 2015, ins Leben gerufen, um alle Vespafahrer/-innen, egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich, aus Potsdam oder Umgebung zusammen zu führen. Alle Vespas sind herzlich Willkommen, sowohl die klassichen, als auch die modernen Vespa-Modelle! Der Spaß und die Leidenschaft zur italienischen Maschine stehen im Vordergrund. Unser noch recht junger Club befindet sich gerade in der Entwicklungsphase und soll natürlich stets weiter an Zuwachs gewinnen. Du möchtest dich unserer Gemeinschaft anschließen? Dann schreibe uns doch einfach eine E-Mail. Wir freuen uns auf dich :-)


    Fahre ich morgen durch :-)

    Grrrr. Klappt dieses Jahr leider wieder nicht.
    In der Zeit ist anstelle von 2-Takt-Tanken Familien-Sonnentanken angesagt...
    Nun wird 2015 anvisiert!!!


    PS. Vllt. sind ja ein paar OLs beim Maicorso in Hannover :-)

    bilder bitte im forum hochladen, es geht primär darum, dass die bilder in absehbarer zeit auch noch angezeigt werden, bei externen hostern ist das nicht die regel


    Stimmt. Liegt aber auf meinem angemieteten Server. Der geht mit mir von diesem Planeten ;-)
    Aber die nächsten werden hochgeladen. Versprochen ;-)


    zu deinem eigentlichen problem, die zahnradgeschichte scheinst du gelöst bekommen zu haben, den besagten keil brauchst du in jedem falle, zur zentrierung bzw für den erforderlichen kraftschluss


    OK°


    den bildern zu folge würde ich auf eine ausgeschlagene kurbelwellenkeilnut tippen, sollte das zutreffen wirst du eine andere kurbelwelle heranschaffen müssen


    Jepp. das werde ich wohl müssen ;-(. Dachte ich kriege das ”Kupplung-trennt-nicht"-Problem schneller in den Griff, um damit richtig zu fahren. Aber jetzt der bekannte Dominoeffekt!

    Noch mal zu den Bildern, man kann in fast allen Programmen bei JPG-Bildern die Kompression verändern, Dein Bild bei 64 % = 427KB.
    Aber das mit DEM Keil geht gar nicht, der hält ja nur noch aus Gewohnheit, das gibt nur Ärger.


    @Bilder
    Das weiss ich :-) Ich wollte aber die Detailschärfe aus dem "Original” habe, was eh schon im Handy bei der Aufnahme als JPG komprimiert wurde! Und Weiterkomprimieren heisst auch immer mehr Artefakte bei JPGs. Die nächsten Bilder kommen direkt ins Forum ;-)


    @Keil
    Das wäre auch die Ursache dafür, das sich der alte Keil ja auch schon verkantet und dabei die Grundplatte gesprengt hat. Ist wohl beim Vorbesitzer passiert!
    Das heisst dann Kurbelwelle erneuern. Oder gibt es für andere Modelle breitere Keile?
    Ich las bei ganz vielen in der Posts, das die den Keil ganz weglassen.

    schon mal nen Messschieber benutzt?


    Erst mal, so was mach icht nicht auf, man kann Bilder hier im Forum laden. Was hast Du gemacht, erst Kupplung zusammen gebaut und dann eingebaut? Oder was?



    So. Da war er - DER Wald vor lauter Zahnradbäumen.
    Die bestellte Grundplatte sieht zwar identisch aus wie die Alte , aber das Innenmass scheint sich leicht zu unterscheiden.
    Habe jetzt die Kupplung noch mal auseinandergenommen und versucht NUR die Grundplatte auf die Welle zu schieben.
    Und siehe da ... die geht nicht drauf. Also sind die Zahnräder nicht die Ursache.


    Nun heisst es entweder ... die GP innen vergrößern, neue Grundplatte oder Komplettkupplung kaufen und testen.
    Danke fürs Feedbacken!!!

    Ich weiss um das Hochladen der Bilder. Habe ich aber gemacht, weil die drei XL-Bilder je eine Größe von 2 MB haben.


    Ja. Kupplung erst zusammengebaut (siehe Bild 2 "kupplung_und_das_zahnrad_1024.jpg") dann versucht sie auf die Welle reinzusetzen.


    Aber das Zahnrad auf der Kupplung lässt sich nicht in das Zahnrad des Getriebes (beides haben schräge Zähne) stecken.
    Der Keil ist neu! Beim Einsetzten (Nut über Keil) geht die Kupplung ein wenig auf die Welle und den Keil, aber die Zahnräder wollen nicht ineinander gehen, trotz rüttel und drücken und leichtem Drehen...
    Habe auch schon versucht das PrimärZR beim Einsetzen zu drehen. Lässt sich leicht bewegen, aber das Zahnrad der Kupplung rutscht nicht weiter rein.

    Was meinst du mit Messchieber.
    (Ich weiss natürlich was ein Messchieber ist, verstehe in diesem Fall den Zusammenhang nicht wirklich)


    Es sind die gleichen Zahnräder wie vorher.
    Die Kupplung ging beim Ausbau nicht wirklich schwer runter.


    Weitere Bilder hier:
    www.tipp-am-donnerstag.de/img/…t_der_kurbewelle_1024.jpg
    www.tipp-am-donnerstag.de/img/…_und_das_zahnrad_1024.jpg
    www.tipp-am-donnerstag.de/img/…elle_und_zahnrad_1024.jpg


    und in XL_
    www.tipp-am-donnerstag.de/img/…nut_der_kurbewelle_xl.jpg
    www.tipp-am-donnerstag.de/img/…ng_und_das_zahnrad_xl.jpg
    www.tipp-am-donnerstag.de/img/…lwelle_und_zahnrad_xl.jpg

    Hmmm.


    Bisher noch keine Antwort, nur Klicks. Woran liegt es?


    Ist die Frage zu lapidar?
    Sehe ich den Wald vor lauter Zahnradbäumen nicht?
    Oder weiss keiner eine Antwort auf das Weigerungsproblem?

    Moin,


    habe hier ne p200e bj 81 stehen. Alles soweit schön -> bis auf die Kupplung, die nicht trennte.
    Da das gute Stück in den letzten Jahren wenig gefahren wurde, dachte ich, vllt. sind ja die belege verklebt.


    Also alle Verschleissteile bestellt und die Kupplung geöffnet. Belege waren soweit ok, aber die Grundplatte war im Steg "aufgebrochen” und hatte sich fest mit dem Kupplungszahnrad verbunden.
    Alles sanft gelöst und eine neue Grundplatte gekauft,. Dann alles gangbar gemacht (neue Scheiben gut in Öl gebadet) und zusammengebaut.


    So. Nun wollte ich vorhin die komplette Kupplung wieder in die auf der Seite liegend 200er einsetzen (inkl. neuem Keil*) ---> aber die Kupplung will einfach NICHT rein!!
    Gibt es einen Trick, damit sich die beiden Zahnräder wieder lieb haben und sich gut in einanderbringen lassen?


    Anmerkung: der alte Keil scheint sich beim Vorbsitzer verkantet und somit die Grundplatte "gesprengt" zu haben. In der "Keilnische) der Achse hat der neue Keil zwar Spiel, aber auch ohne Keil will die Kupplung und das Zahnrad sich nicht zusammenbringen lassen ;-(