Beiträge von teddyzpk50

    Hallo Schrauber, ich darf jetzt endlich die gereinigten Schrauben und etc. wieder reindrehen. Habe mir extra einen Drehmoment-Schlüssel ( quasi meine Hilti für die Vespa ) gegönnt. Habe auch eine Tabelle für die Anzugsmomente, allerdings in "kpm". Wenn ich richtig rechechiert habe, entspricht das einer wie Umrechnung wir folgt: 1 kpm = 9,80665 Nm. ?(


    Auf eine Antwort freue ich mich, also haut rein, der Teddy aus Stuttgart

    Hallo Schrauber, nachdem ich das Forum abgegrast habe, um einen guten Tip für das Lösen der hinteren Bremstrommel zu bekommen, habe ich nun meine eigene Erfahrung gemacht:
    mein Zaubermittel heisst "WD40". Ich habe also den konischen Zahnkranz, auf dem die Bremstrommel sitzt, mit "WD40" besprüht, und das Ganze wirken lassen. Nach geraumer Zeit ( Stunden oder Tag ) es mit dem Gummihammer probieren. Leichte Schläge, und immer über Kreuz!!!!!!!!!! Wenn das noch nicht fruchtet, nur Geduld. Nochmals mit "WD40" besprühen, und wieder einwirken lassen. Dann nochmals probieren. Kann Tage dauern, aber zwischendurch gibt es ja noch genügend andere Jobs zu tun, oder? Bei mir hat es dann geklappt, war im nachhinnein ganz einfach.
    Viel Glück, der Teddy :-1

    normalerweise geht der vierkant weit genug in den tacho rein. wenn der sitzt, probier mal, die welle von unten noch ein bischen nach oben zu drücken. wenn die welle sauber läuft, geht das problemlos. dann sitzt sie definitiv richtig drin. wenn sie dann noch immer knirscht, ist entweder der tacho kaputt, oder du hast die falsche welle. oder dreck. :thumbup:

    hallo schrauber, zum thema "reifen von felge abziehen" habe ich nun meine eigenen erfahrungen gemacht. meine "spezial 50" wird gerade restauriert, natürlich auch aufbereitete felgen und neue reifen. ich hatte auch die üblichen probleme, dass der reifen auf der felge "festgeklebt" war. mein tipp:
    "WD 40" oder ein ähnliches zauberspray zwischen felge und reifen von aussen reinsprühen, den reifen etwas von der felge wegdrücken ( so weit wie möglich ), dann das ganze einwirken lassen - und schwupp, geht der reifen von der felge. viel spass, der teddy aus stuttgart klatschen-)

    o.k. dann muss ich wohl nochmal richtig schauen. aber guter rat, danke. wenn das wirklich so ist, das ich 2 verschiedene bereifungen habe, dann hat einer der vorbesitzer etwas "verwechselt". also nochmal für den anfänger ( ich ): immer 2 gleiche reifen, stimmt?? :?:

    hallo leute, bin relativ neu hier und restauriere gerade meine spezial 50 baujahr ´81. erst mal danke für eure tollen beiträge, die ich wie ein schwamm aufgesaugt habe und mir schon sehr gut geholfen haben.
    nun meine frage: ich möchte einen ersatzradhalter montieren, und weiss nicht, für welches rad dieser in der regel gedacht ist. ist der für das vorderrad, oder hinterad? ich frage deshalb, weil ja beide räder unterschiedlich in der größe sind.
    auf eure antworten und meinungen bin ich schon sehr gespannt! also, haut rein, der teddy aus stuttgart 8o