Beiträge von snoogle

    So. Mittlerweile habe ich eine 72 HD verbaut und auch noch mal eine andere Zündkerze eingesetzt. Effekt:



    Positiv:


    - hängt deutlich besser am Gas


    - Leistungsabfall beim Gas geben ist weg



    Negativ:


    - Kerzenbild hat sich mehr in Richtung schwarz mit Ruß verändert. (Gewinde ist schwarz, Elektrode ist rehbraun)


    - Standgas zu hoch und läßt sich kaum nach unten regulieren. ==> Ist eigentlich ok. Könnte abe noch einen Tick weiter runter gehen.


    - Endgeschwindigkeit unverändert ==> Mir ist nicht klar, warum andere mit dem identischen Setup mehr rausholen?



    Kann ich das Kerzenbild jetzt noch über den Gaser beeinflussen oder soll ich noch mal runterdüsen?

    Hauptdüse größer, das "Leistungsloch" hört sich nach Leerlaufgemisch an. Eventuell zu fett? So klingt das.


    Wenns schneller werden soll:




    Kenne ich schon. Wollte den Zylinder aber nicht so bearbeiten. Hab jetzt öfter gelesen, dass mit diesem Setup Plag&Pray ca. 65km drin sind. Die würde ich gerne rausholen. Mehr brauche ich gar nicht. Mir geht's vor allem darum , dass die Kiste zuverlässig bleibt und auch bei Dauergas keine Probleme macht.




    72er Düse werde ich mir dann heute gleich mal holen...



    Zu fett dachte ich auch schon. Aber trifft das auch zu, wenn ich z. B. aprupt von 30 auf 40 beschleunige?

    Ja, hab' mit der 68er angefangen. Hatte gedacht, ich hätte den 16:10er Vergaser, weil ich die gedrosselte v50 habe. War dann aber doch der 16:16er. emerkt am Samsatg nachmittag um 16 Uhr als der Händler meines Vertrauens schon zu hatte... Nochmal hochdüsen?



    Vollgas fahren: Fahre ich ja gar nicht. Wird vorher immer schön warm gefahren und dann nur ganz kurz voll beschleunigt. Außerdem sind die Kanten ja alle gebrochen...

    Ich hab' seit dem WE eine D. R. 75 Zylinder verbaut. Kanten vorher alle gebrochen ansonsten bei der Gelegenheit auch gleich Gaser, Luftfilter, usw. gereinigt.


    Das Setup sieht aktuell so aus:
    D.R. 75
    16.16er Vergaser
    68 HD
    Sito-Auspuff


    Zündung bis jetzt noch nicht verändert. Rest Original


    Erste Messungen haben ergeben, dass die Vespa jetzt auf ca. 61 km/h beschleunigt. Gehen da noch 3-4 km/h? Außerdem habe ich das Gefühl, dass sie im warmen Zustand etwas "rauh" läuft. Ich habe das Gefühl, dass sie bei kürzeren Strecken "geschmeidiger" läuft ==> falsches Öl?, Zündung? Vergasereinstellung?
    Und schließlich: Nach längerem Fahren habe ich beim aprupten Gas geben zuerst einen deutlich spürbaren Leistungseinbruch, danach zieht sie voll durch ==> evtl HD?
    Kerzenbild ist rehbraun, so wie es sein soll

    zug stärker spannen.

    Das idt genau der Punkt: Wenn ich den Zug bis genau auf den Druckpunkt spanne und dann den Hebel auch nur berühre, trennt die Kupplung sofort und nicht allmählich. Ich denke, da dürften max. 1-2 mm Spiel zwischen trennen und nicht trennen sein...


    Hast du schon mal nachgesehen, wie die Kuplung aussieht?


    Beläge noch gut?

    Nein. Wie lange sollte sie halten? Die Vespa ist original und habt bis jetzt ca. 13.000 km runter. Außerdem müßte sie doch dann durchrutschen oder? Meine beißt aber ordentlich zu. Nur eben ohne Verzögerung

    Hab' am WE den Zylinder komplett unten gehabt und beim drehen der Kurbelwelle festgestellt, dass am unteren Totpunkt ein ganz leichtes Schleifgeräusch zu hören ist. Ansonsten dreht sie aber sauber durch. Ist aber nur zu hören, wenn es wirklich ganz ruhig ist.



    Ist das normal? Ich habe fast die Befürchtung, dass nicht.

    Bei meiner Vespa (50 N Special, V5B3T) ist seit 1977 der gleiche Stoßdämpfer drin. Die O-ringe waren mal. Am WE will ich beides mal austauschen.


    Die O-Ringe habe ich. Wo die großen hingehören weiß ich auch. Kann mir jemand sagen, wo die kleinen verbaut werden?

    ...bei Tipps und Tricks gibt's da eine schöne Anleitung:


    Alte Bowdenzughüllen mit den neuen Bowdenzughüllen verbinden und einfach durchziehen. Die Verbindung kann erfolgen mit


    - Klebeband
    - Schrumpfschlauch
    - einer abgeknipsten Spax-Schraube


    (nicht von mir)


    Generell würde ich die Hüllen aber drin lassen, wenn sie noch nicht kaputt sind.


    Wenn gar keine Hüllen mehr drin sind, wird es schwierig


    1. würde ich auch so machen
    2. wie komme ich aber an die maroden Teile in der Karosse ==> also doch ausbauen.


    Das Hauptproblem ist, dass die Grundplatte an sich die wichtigsten Teile versorgt, bei der Batterie aber kein Strom ankommt und diese deshalb ständig mit dem Ladegerät geladen werden muss, damit Hupe, Anlasser und Blinker funktionieren. Hinzu kommt, dass sich die Batterie nach kurzer Zeit selbst entlädt.


    Auf der Grundplatte sind alle Kabel neu und auch an das/die PickUp habe ich gedacht. Allerdings sind auch nach der Steckverbindung die Kabel ziemlich durch, was ich bereits ebenfalls neu gelötet habe. Trotzdem kommt kein Strom...

    ICh weiß, das Thema wurde mehrfach im Forum behandelt. Trotzdem habe ich keine Antwort gefunden.


    Annahme: Wenn ich es im Forum richtig lese, wird die Zündung grundsätzlich durch drehen der Grundplatte eingestellt und dazu entsprechend abgeblitzt.


    Das würde nach meiner Ansicht aber nur mit den Vespas mit Batterie funktionieren. Was ist mit denen ohne Batterie? Da muss wohl die Gradscheibe benutzt werden.


    Nun habe ich aber in der Vespa-Bibel gelesen, dass die Feineinstellung über das Sichtfenster und den Unterbrecher geschieht. Ja was denn nun? Lüfterrad runter, Gradscheibe und Grundplatte komplett drehen oder Gummipfropfen raus und Unterbrecher verschieben.


    Kann mir evtl. jemand sagen, wo ich einer ordentliche Anleitung ohne Prüflampe finde?


    Mir scheint nämlich, meine Vespa möchte nachgestellt werden

    Bin auf der Suche nach einem NEUEN Kabbelbaum für die PK 80 automatice elestart oder einem passenden Ersatzteil zum Austausch.


    Ich möchte zunächst die Grundplatte ersetzen und dann an der Stelle, an der beim Kickstarter der Stecker von der Grundplatte mit dem Stecker des Kabelbaums verbunden wird. An dieser Stelle verschwindet der Kabelbaum im Durchstieg. Ausgetauscht werden müßten ca. 20 cm bis in die Karosse hinein.


    Einen Kabelbaum für die Automatica kann ich nirgends neu finden. Wer kann mir sagen, welcher andere Kabelbaum evtl. passt?


    Und wie gehe ich am besten vor, wenn ich am alten Kabelbaum anstückel?

    Nein, die produzieren alle zusammen den Strom, der dann gemeinsam genutzt wird.


    Ok. Oder so. Lass uns trotzdem kurz einen Ausflug in die Elektronik machen, weil ich es dann nicht wirklich kapiere. Ich habe letztes Jahr an einer Automatica die Grundplatte neu verlötet. Und da waren je Generatorteil immer genau zwei Kabel, die sich aber auch im Verlauf des Kabelbaums nichts geteilt haben.


    Verstehe ich es dann so richtig?: Über die Grundplatte an sich wird der gesamte Strom erzeugt, aber die einzelnen Kabeln nehmen an den verschiedenen Stellen den Strom direkt ab? In dem Fall würde es dann aber trotzdem bedeuten, dass der Strom an dieser Stelle nicht abgenommen werden kann, wenn das Teil defekt ist.


    pedder77: Deine Frage kann ich so leider nicht beantworten, weil ich kein Elektirker bin. Ich hab' nur mal in einem Beitrag zu dem Thema gelesen, dass es Probleme gibt, wenn die Wicklung beschädigt ist. Ob damit auch ein unruhiger Lauf des Motor's zusammenhängt? Keine Ahnung. Ich würde aber sagen, das die Vespa (zumindest was man so auf dem Foto sieht allgemein nicht soooo gut beinander ist. Deshalb vermute ich (mit Verlaub) dass die ganze Einheit inkl. Unterbrecher nicht richtig zusammengesetzt und evtl. beschädigt ist. Sollte man vielleicht einmal alles komplett richtig einbauen und einstellen.


    So wie es hier aussieht, würde ich (wenn es nun mein Roller wäre) folgende Schritte versuchen:


    1. Prüfen, ob ALLE Kabel ok sind, die Verbindungen ok sind und ob nichts verottet ist
    2. Würde ich die Grundplatte komplett durchmessen. Werte findest Du hier im Forum. So merkst Du schnell, ob sie defekt ist, oder nicht.
    3. ggf. Grundplatte austauschen
    4. (wenn ich's auf dem Foto richtig gesehen habe) Unterbrecher richtig einstellen
    5. Zündung einstellen


    Solltest Du eine elektronische Zündung haben, könnte es evtl. auch noch an der CDI oder PickUp (auf der Grundplatte) liegen