Beiträge von max_50

    war der geschwungene vespaschriftzug am beinschild bei dem baujahr original?
    wenn du hinten doch den geraden drauf hast, hätte ich vorne auch so einen genommen.
    also diesen hier:


    ansonsten find ich sie klasse !!


    wie zufrieden bist du mit den chrom felgen?

    @ 2mazz


    sieht bei mir ähnlich aus. bin mit dem verkäufer nur so verblieben, dass ich die papiere hol und sämtliche kosten vom preis abgezogen bekomm.
    ich muss genauso vorgehen wie du, hab aber noch keine Eidesstattliche und daher wahrscheinlich auch ein Problem Wie genau sieht des Ding denn aus?

    Ich hab auch gerade erst ne Special gekauft, ohne Papiere.
    Es ist jetzt aber eine Schweizer Vespa, daher bekomm ich keine Zweitschrift von Piaggio Deutschland.
    Jetzt führt am TÜV kein Weg mehr vorbei, allerdings sagen TÜV, Zulassungstelle und Piaggio Händler jeweils alle etwas anderes. Also ähnlich wie bei dir.
    Die Vespa ist wenigstens schon lange in Deutschland zugelassen, sonst müsste ich auch noch zum Zoll. 8|


    In meinem Fall sieht der Ablauf jetzt so aus:


    1.) Zum Zweiradhändler und das Rohformular für eine "Daster/Dasta??" Abfrage holen.
    Der Händler trägt dort dann die Rahmennummer und Motornummer ein.


    2.) Mit der Abfrage muss ich zum Landratsamt, bzw. Zulassungsstelle und lass dort abklären, ob der Roller geklaut ist. (Das müsste dann die Unbedenklichkeitsbescheinigung sein)


    3.) Mit dem fertig ausgefüllten Wisch geh ich dann zum TÜV. Dort ist dann Bremsen- und Lichtcheck und es wird einfach alles gepfüft.


    4.) Wenn beim TÜV alles gut ist, geh ich mit deren Merkblatt wieder zur Zulassungsstelle und lasse mir eine neue Betriebserlaubnis ausstellen.


    5.) Jetzt ab zur Versicherung und dann :-7 =)


    Die Kosten liegen bei ca. bei 160 €.

    Also die Feder ist ganz, hab den Schieber und Feder gerade eben nochmal rausgehot und gereinigt.
    Irgendwie läuft er trotzdem wieder super. Naja, wird man nie schlau draus.


    Was den Lack betrifft, hab ich am gesamten Lack überall kleine Kratzer und Löcher, die alle Flugrost angesetz haben. Kann ich an den Stellen mit Lackstift nachbessern oder sieht das gepfuscht aus?
    Und muss ich vor oder nach dem Ausbessern polieren?


    Gruß max

    Eigentlich war jetzt ja geplant, nächste woche endlich zum tüv zu gehen, aber jetzt läuft der motor wieder nicht.


    Nach Tankausbau und Reinigen des Vergasers lief sie endlich.
    Jetzt bin ich heute nach ner Woche wieder in die Werkstatt und nach dem 2. mal kicken ist sie angesprungen.
    Also Probefahrt:
    Beim Schalten in ersten Gang, hab ich schon gemerkt, dass ich sie nur mit viel Gas auf Drehzahl halten kann. Das wurde im dritten Gang immer schlimmer und sie ist mir bei Vollgas grummelnd ausgegangen, als ob sie abgesoffen wäre.
    Das Kerzenbild braun und die Kerze ist aber trocken.
    Danach lief sie mit Standgas noch ganz gut, ist aber nach ca. 2 min ausgegangen und war dann gar nicht mehr zum anspringen zu überreden.


    Woran könnte das liegen?


    Da sie im unteren Gasbereich die Drehzahl nicht halten kann, liegt das an einer zu großen Nebendüse?


    gruß max

    Wenn die Papiere dann endlich da sind, werd ich auch mit der Restaurierung anfangen.
    Dazu werde ich wohl erstmal den Motor spalten und schauen was mich dort für Überraschungen erwarten.


    Der Kickstarter rutscht mir als durch, daher werde ich um ein Motorspalten eh nicht rumkommen.
    Wenn ich schon dabei bin, bin ich am überlegen ob ich das Motorgehäuse glasperlstrahlen lasse. Sieht dann wieder schön frisch aus ;)


    Für das Setup hab ich mir überlegt, einen größeren Zylinder zu verbauen. Ich dachte da an einen 85er Polini oder einen aus der 102 ccm Klasse.
    Dafür bräuchte ich dann noch einen 19.19 Vergaser und eine andere Übersetzung. Wie sieht es mit einer neuen Kurbelwelle aus?


    Was den Lack angeht:
    1. Mit Lackreiniger den Rahmen erstmal gründlich putzen
    2. Mit Fertan/Owatrol die Rostflecken behandlen
    3. Polieren.


    Stimmt das soweit?
    Ich hab am gesamten Lack überall kleine Kratzer und Löcher, die alle Flugrost angesetz haben. Kann ich an den Stellen mit Lackstift nachbessern oder sieht das gepfuscht aus?

    so, jetzt nach dem streß in den weihnachstferien gibts auch von mir mal wieder neues.


    Zitat

    Das mit dem Tank und dem Vergaser macht man normalerweise davor ;)


    Stimmt eigentlich, hab jetzt mal die alte plörre rausgelassen und mit nem schuß frischen spirt den tank von innen geputzt (hat innen zum glück kein rost) und dann neu aufgetankt.
    den vergaser hab ich auch auseinander gebaut und erstmal in kochendem wasser mit nem guten schuß essigessenz gekocht. danach hab ich ihn eine nacht in essigessenz gelegt und am nächsten morgen mit dem kompressor durchgepustet.
    Nach dem Zusammenbau und dem anfänglichen Gefummel mit dem Benzinschlauch, läuft sie endlich wieder.
    Somit mal den ersten Fortschritt gemacht =)


    Das zweite problem sind die fehlenden Papiere. Da es eine Vespa vom Schweizer Markt ist, kann ich sie auch nicht als Zweitschrift von Piaggio Deutschland beziehen.
    Das heißt ich muss zum TÜV, um dort eine Abnahme zu machen, mir dann vom Landratsamt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung holen und hab dann eine neue Betriebserlaubnis.


    Als nächstes mach ich jetzt noch neue Züge und Schläuche rein, dann sollte der Tüv prüfer eigentlich nichts zu meckern haben. Oder fehlt irgendwas dran?


    Ein weiteres Problem hab ich mit meiner Tachonadel, die ca. +/- 10 km/h ausschlägt. Was ich soweit gelesen habe, liegt das wahrscheinlich an der Tachowelle, also werd ich die mal neu ölen und schauen ob sie unten richtig sitzt.

    So ich war heute mal wieder bei meiner Guten und hab versucht sie wieder zum laufen zu bringen.
    Ich hab als erstes ne neue Zündkerze rein und mal probiert zu anzukicken. ging aber nix :-4
    Zündfunke war da, also bremsenreiniger in zylinder, kerze wieder drauf und tada: 2 mal kicken und sie lief klatschen-)
    wenn ich jetzt aber den choke reinmach, geht sie wieder aus und gas nimmt sie auch nur mit gezogenem choke an.
    hab danach die zündkerze wieder rausgeschraubt, die war dann ziemlich ölig schwarz.
    ich vermute jetzt mal die mischung vom sprit stimmt nicht mehr, steht ja auch schon 2 jahre,oder es kommt gar kein sprit an.
    als nächstes werde ich also mal den tank ausbauen und neu befüllen und eventuell auch den vergaser reinigen...
    mal sehen was sich dann tut....


    viele grüße max

    also ihr habt mich überzeugt. der Lack wird wieder gerichtet.
    Aber bis ich den Motor noch nicht zum laufen gebracht hab, bleibt sie eh erstmal in der Garage. Danach gehts dann ans Polieren und Versiegeln.


    Was meint ihr zu den Anbauteilen?
    Geht des mit den schmalen Brems und Kupplungshebeln auf dem Lenker?


    Zitat

    Die Löcher kannst evtl. auch mit Gummistopfen zumachen. Keine Schweisserei notwendig, es sieht professionell aus und Du musst nicht lackieren. 2-) yohman-) Die Rostflecken mit Owatrol behandeln und fertig ist die schöne O-Lack Kiste.

    Werd ich direkt mal ausprobieren. Danke

    Zitat

    Warum will man so einen Roller neu lackieren???


    Damit man vor der Eisdiele oder bei den Mädels besser ankommt???


    Sorry der drastischen Worte, aber beschäftige dich mal mit Lackaufbereitung...

    Sollte man den Lack gut erhalten können, lass ich ihn natürlich gern drauf. vorallem wegen dem schönen blau.
    Hab halt mit dem Gedanken gespielt, neuen Lack drauf zu machen, falls ich den Alten nicht mehr Rostfrei herrichten kann.


    Zitat

    Wenn du irgendwelche Löcher verschließen möchtest, solltest du sie verschweißen. Hierfür Spachtel zu verwenden fällt genau in die oben erwähnte Kategorie des Pfuschs mangels besseren Wissens oder technischer Möglichkeiten.

    Das wollte mir derTec mit seinem Kommentar wohl auch klarmachen, hat es allerdings nicht ganz so hilfreich formuliert ;)
    Aber danke. wird natürlich geschweißt, falls ich den Gepäckträger wirklich runter mach.

    Was die Restauration angeht, mach ich zuerst mal die kleinen Geschichten, also neue Züge und Anbauteile und nehm mir danach dann mal den Motor vor.
    Davor hab ich allerdings noch bisschen Respekt, da ich nicht einfach blauäugig drauf los schrauben will.
    Wie oben schon erwähnt, möchte ich den Rahmen später dann neu Lackieren. Für die Farbe, dachte ich an ein helles Grün, also z.b Pantone 7487 C, oder eben den Blauton der jetzt drauf ist.
    Jaja ich weiß von wegen Eisdielenvespa wegen der Cremefarbe, aber mir gefällts extrem gut. Und ich mach auch mit Sicherheit keine braune Bank drauf klatschen-)


    Hier mal die geplanten Anbauteile:
    - erstmal kommt ein Spiegel dran. (Sicherheit ;) ). Ich hab zwar unterm Lenker Aufnahmen für Spiegel am Lenker, finde die an der Seite aber schöner.
    - der fette geschraubte Kantenschutz kommt runter und einer aus Gummi drauf. Also so ein Dünner aus flexiblem, schwarzem Gummi, nicht die Kunstoffdinger in Chromoptik.
    - Dann kommt eine neue Kaskade drauf, weil die alte überall Haarisse hat. Und es wird natürlich wieder die graue große Kaskade. Wenn schon Spezial, dann auch mit eckigem Licht und dicker Kaskade.
    - wisst ihr, ob ich die spitzen Bremshebel der früheren Vespamodelle hier dran bauen kann?
    Meine sind mir zu wuchtig.
    - und vor dem Lackieren muss der Gepäckträger weichen und die Löcher werden zu gespachtelt.


    So, bin mal auf eure Meinung gespannt.


    Gruß Max

    Ein schönen guten Abend.


    Wie ihr vllt ihr in der Verkaufsberatung schon gelesen habt, hab ich eine '78 Special gekauft.
    Ist meine erste Vespa und ich hab als 17 jähriger Schüler auch so gut wie keine Schraubererfahrung, daher kommen auch wie immer, einige für euch recht simple Fragen.


    Der Motor ist noch in gutem Zustand, das Unterbodenblech ist kaum verrostet und der Tank sauber.
    Der Lack ist noch Original, bzw. hab ich keine Anzeichen für ein anderen Lack gefunden.


    Ich hab jetzt noch zwei Probleme:
    - Die Papiere fehlen. Da es aber keine deutsche Spezial ist, sondern eine vom Schwiezer Markt, muss ich damit noch zum Tüv und brauch dann vom Landratsamt neue Papiere. Also halt die neue Betriebserlaubnis und Unbedenklichkeitsbescheinigung.
    - Die Gute stand 2 Jahre mit offenem Gashahn da und springt noch nicht an. Deshalb kann ich auch erstmal nicht zum TÜV. Da das Thema hier schon oft genug vorkam, gibt die Sufu auch schon recht viel her. Also erstmal neuen Sprit rein, Zündfunke kontrollieren, nachschauen ob der Sprit auch ankommt und ob der Vergaser funktioniert. Stimmt doch soweit oder? Was muss ich da beim Vergaser beachten? Ist es sinnvoll den Vergaser mal auszubauen und reinigen?


    Der Lack ist zwar noch Original, aber leider echt am Ende. Die vielen Kratzer würden sich vllt noch richten lassen, aber teilweiße gibt es ca 10ct. Stück große Roststellen. Und das obwohl die Farbe echt geil ist...Schade.
    Also werd ich, sobald die Finanzen mitspielen, den Rahmen Sandstrahlen lassen und dann Lackieren.


    Was mich jetzt noch wundert ist die Rahmennummer. Laut der Nummer unterm Seitendeckel und aufm Typenschild handelt es sich um eine V5SA1T. Solche Nummern haben aber nur die 50 S, die dann Rundlicht und die schmale Kaskade haben ?? Und ich glaub ja nicht, dass jemand auf ne 50 S ein Speziallenker mit eckigem Licht und die graue Kaskade Drauf haut..


    So hier jetzt mal die Bilder:

    so, jetzt hört ihr auch mal wieder von mir.


    ich hab mich entschieden die vespa zu kaufen, da ich die gute auf 700 € handeln konnte.
    sie ist vom lack leider recht verkratz, es müsste aber der original lack sein. darum werde ich auch versuchen den zu retten.
    eine neue tüv abnhame mach ich jetzt selber, dass wollte eigentlich noch der verkäufer machen.
    die alten papiere sind wohl abhanden gekommen...
    wisst ihr was das ungefähr kostet?


    und danke für die hinweise mit den rahmen nummern, hier scheint aber alles zu stimmen.


    bilder kann ich leider noch keine hochladen, kommen aber die tage.
    gruß max